Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Bedingungsloses Grundeinkommen  (Gelesen 20164 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 16522
Re: Bedingungsloses Grundeinkommen
« Antwort #75 am: 27. August 2018, 19:46:08 »
Genau DAS ist doch die logische Konsequenz der "Hartz-IV-muss-weg-Fraktion"! Irgendjemand muss doch die Miete bezahlen und für den vollen Kühlschrank sorgen!
Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

Offline Anne-Suvi

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 6644
Re: Bedingungsloses Grundeinkommen
« Antwort #76 am: 27. August 2018, 19:50:17 »
Und noch nicht mal einen Vorschlag machen. Gestern hat einer danach gefragt - bis jetzt keine Antwort :no:

Offline Hexe

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 10691
Re: Bedingungsloses Grundeinkommen
« Antwort #77 am: 27. August 2018, 19:55:47 »
Zitat von: Orakel am 27. August 2018, 19:46:08
Genau DAS ist doch die logische Konsequenz der "Hartz-IV-muss-weg-Fraktion"! Irgendjemand muss doch die Miete bezahlen und für den vollen Kühlschrank sorgen!

Wen meinst du denn damit ?

Zitat von: Anne-Suvi am 27. August 2018, 19:50:17
Und noch nicht mal einen Vorschlag machen. Gestern hat einer danach gefragt - bis jetzt keine Antwort :no:



Hier ist in meinen Augen die Ablehn-Fraktion unterwegs.

Zitat von: Anne-Suvi am 27. August 2018, 19:03:42
Ich frag mich, warum man das Geld auch kriegen soll, wenn man arbeiten geht. Macht gar keinen Sinn. Das muß nach Bedürftigkeit gehen. Ich hab was darüber gelesen. In anderen Ländern gibts das nur für Bedürftige. Ist ja auch korrekt so!

Nach diesem posting, denke ich, hast du das nicht verstanden worum es geht.
LG Hexe


Ich erteile keine Rechtsberatung sondern gebe nur meine eigene Erfahrung weiter

Offline AlterGaul

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 853
Re: Bedingungsloses Grundeinkommen
« Antwort #78 am: 27. August 2018, 19:56:26 »
Und noch nicht mal einen Vorschlag machen. Gestern hat einer danach gefragt - bis jetzt keine Antwort :no:
Dafür ist das Thema viel zu komplex.
Denn es ist nicht mal einfach mit der Summe X getan. Mit einem BGE wird es auch keine Gerechtigkeit im Gesamten geben.
"The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants."
Thomas Jefferson

Offline Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 16522
Re: Bedingungsloses Grundeinkommen
« Antwort #79 am: 27. August 2018, 20:08:00 »
Dafür ist das Thema viel zu komplex.

Ist dann nicht gerade dieses Forum die richtige Plattform, um das Thema zu dikutieren?  :mocking:
Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

Offline coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 55035
Re: Bedingungsloses Grundeinkommen
« Antwort #80 am: 27. August 2018, 20:11:43 »
79 Postings für eine offensichtliche PR Aktion abseits der grauen Zellen?
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline AlterGaul

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 853
Re: Bedingungsloses Grundeinkommen
« Antwort #81 am: 27. August 2018, 20:12:41 »
Ist dann nicht gerade dieses Forum die richtige Plattform, um das Thema zu dikutieren?  :mocking:
Lebt eine Diskussion nicht durch unterbreiten von sinnvollen realistischen Vorschlägen? Davon hab ich in diesem Thread bisher noch keine gesehen.
Aber grundsätzlich gebe ich dir Recht.  :grins:
"The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants."
Thomas Jefferson

Offline Anne-Suvi

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 6644
Re: Bedingungsloses Grundeinkommen
« Antwort #82 am: 27. August 2018, 20:13:47 »
Zitat von: Orakel am 27. August 2018, 19:46:08
Genau DAS ist doch die logische Konsequenz der "Hartz-IV-muss-weg-Fraktion"! Irgendjemand muss doch die Miete bezahlen und für den vollen Kühlschrank sorgen!

Wen meinst du denn damit ?

Zitat von: Anne-Suvi am 27. August 2018, 19:50:17
Und noch nicht mal einen Vorschlag machen. Gestern hat einer danach gefragt - bis jetzt keine Antwort :no:



Hier ist in meinen Augen die Ablehn-Fraktion unterwegs.

Zitat von: Anne-Suvi am 27. August 2018, 19:03:42
Ich frag mich, warum man das Geld auch kriegen soll, wenn man arbeiten geht. Macht gar keinen Sinn. Das muß nach Bedürftigkeit gehen. Ich hab was darüber gelesen. In anderen Ländern gibts das nur für Bedürftige. Ist ja auch korrekt so!

Nach diesem posting, denke ich, hast du das nicht verstanden worum es geht.
LG Hexe


Kennst du die Redewendung " Du hast recht und ich meine Ruhe."? Das sagt man zwar so, aber man meint das nicht so :mocking:

Offline Harry_X

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 43
Re: Bedingungsloses Grundeinkommen
« Antwort #83 am: 27. August 2018, 20:17:45 »
Dafür ist das Thema viel zu komplex.
Denn es ist nicht mal einfach mit der Summe X getan. Mit einem BGE wird es auch keine Gerechtigkeit im Gesamten geben.

Aber es ginge gerechter zu als im jetzigen System. Was verstehst du unter "Gerechtigkeit im Ganzen"?

Du kennst EINEN von 7.000.000 HartzIV-Empfängern und schliesst daraus, das ALLE Faul sind, saufen, rauchen und ihren Verpflichtungen nicht nachkommen. Solche Verallgemeinerungen haben in diesem Forum nichts zu suchen. Das es einzelne davon gibt, bezweifel ich absolut nicht, jedoch das als Argument für HartzIV-Empfänger allgemein zu nehmen, ist meiner Meinung nach ein große Verleumdung von Millionen anständiger Menschen!!

Gruß
Ernie

1. Die Verallgemeinerung hast du vorgenommen. Ich habe nichts dergleichen beschrieben. Ich habe lediglich angemerkt, daß seine Meinung zum BGE dem allgemeinen Kanon hier gleicht.
2. Wie groß müßte die Stichprobe sein, damit deine Verallgemeinerung als sicher gelten kann?
3. Warum posten die anständigen Menschen nicht hier und tragen mal eine mehr oder weniger konstruktive Idee bei?

Zitat von: Harry_X am 27. August 2018, 10:23:49
Welche Folgen das BGE gesamtvolkwirtschaftlich und gesellschaftlich hätte, kann nicht vorausgesehen werden;

Ahja … solide Basis, um so was einzuführen …


Für Einführungen von Gesetzen und Maßnahmen sieht die Basis auch nur selten wirklich solide aus.

Jetzt stelle ich nochmal die Frage: Irgendwelche vagen Ideen, wie man das System anderweitig verbessern könnte?

Offline coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 55035
Re: Bedingungsloses Grundeinkommen
« Antwort #84 am: 27. August 2018, 20:22:37 »
vorab auf diesem Weg:
 :troll:
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline Hexe

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 10691
Re: Bedingungsloses Grundeinkommen
« Antwort #85 am: 27. August 2018, 20:24:13 »
Zitat von: Hexe am 27. August 2018, 19:55:47
Zitat von: Orakel am 27. August 2018, 19:46:08

    Genau DAS ist doch die logische Konsequenz der "Hartz-IV-muss-weg-Fraktion"! Irgendjemand muss doch die Miete bezahlen und für den vollen Kühlschrank sorgen!


Wen meinst du denn damit ?

LG Hexe
Ich erteile keine Rechtsberatung sondern gebe nur meine eigene Erfahrung weiter

Offline Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 16522
Re: Bedingungsloses Grundeinkommen
« Antwort #86 am: 27. August 2018, 20:25:30 »
Solange es noch kein BGE gibt, sind auch Trolle auf Futterspenden angewiesen ...  :lachen:
Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

Offline Harry_X

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 43
Re: Bedingungsloses Grundeinkommen
« Antwort #87 am: 27. August 2018, 20:25:43 »
vorab auf diesem Weg:
 :troll:

Bevor du sowas postest, solltest du dein Posting #36 erst einmal erklären. Das kapiert keiner.

Offline The Witch

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 635
Re: Bedingungsloses Grundeinkommen
« Antwort #88 am: 28. August 2018, 06:48:37 »
Früher wurden solche "Diskussionen" ja regelmäßig am Tresen irgendwelcher verräuchrter Kneipen geführt. Liegt's nun an Hartz IV oder am Rauchverbot, dass sich das mittlerweile ins Internet verlagert hat?

Offline Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 16522
Re: Bedingungsloses Grundeinkommen
« Antwort #89 am: 28. August 2018, 08:46:49 »
Die Digitalisierung macht auch vor verräucherten Kneipen nicht Halt.  :lol:
Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)