Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Bedingungsloses Grundeinkommen  (Gelesen 9162 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Harry_X

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 43
Re: Bedingungsloses Grundeinkommen
« Antwort #150 am: 30. August 2018, 18:41:29 »
Zitat von: Harry_X am 30. August 2018, 18:01:45
Der Reihe nach:
Es gab tatsächlich mal eine Epoche vor der Agenda 2010
Genau das ist dein Problem: das BGE ändert nichts an den Verhältnissen ganz im Gegenteil es Zementiert die Verhältnisse. :wand:
Was will man mit einen BGE, ich glaube wirklich du Fokussierst dich zu sehr auf H4 nein die Agenda2010 ist weit mehr


Dein Problem ist jedenfalls, daß du immer mehr unbestimmte Fakten ins Spiel holst, die primär gar nicht zur Diskussion gehören und an keiner Stelle auch nur einziges Statement deinerseits zweifelsfrei klären.
So eine Diskussion ist sinnfrei und sehr unehrlich. Dann könnte ich genausogut Bibelstellen zitieren und ummontieren, damit sie besagen, daß Gott das BGE gewollt hat. Ist ebenso sinnfrei.

Du sagst, das BGE ändere nichts an den Verhältnissen.
Welche Verhältnisse meinst du überhaupt?

Falls es sich so verhielte, siehst du denn überhaupt irgendeine Möglichkeit, die Verhältnisse in deinem Sinne zu ändern? Falls ja, welche Möglichkeit wäre das?


Online Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 14363
Re: Bedingungsloses Grundeinkommen
« Antwort #151 am: 30. August 2018, 18:45:43 »
... daß Gott das BGE gewollt hat.

Hat er doch! Wenn sich Adam und Eva an die Regeln gehalten hätten, gäbe es das Paradies heute noch ...
Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

Offline Harry_X

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 43
Re: Bedingungsloses Grundeinkommen
« Antwort #152 am: 30. August 2018, 18:52:03 »

Du bist doch auch immer so schlau.
Bitte erklär mir den folgenden Satz so, daß ich ihn inhaltlich nachvollziehen kann:

"Genau das ist dein Problem: das BGE ändert nichts an den Verhältnissen ganz im Gegenteil es Zementiert die Verhältnisse."

Online Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 14363
Re: Bedingungsloses Grundeinkommen
« Antwort #153 am: 30. August 2018, 18:55:38 »
Der Satz stammt nicht von mir! Weshalb sollte ich ihn erklären?
Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

Offline Harry_X

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 43
Re: Bedingungsloses Grundeinkommen
« Antwort #154 am: 30. August 2018, 18:58:29 »
Der Satz stammt nicht von mir! Weshalb sollte ich ihn erklären?

Ist doch egal, ob er von dir stammt oder nicht.

Ach so, deine generelle Verweigerungshaltung erlaubt es nicht...

Online AlterGaul

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 753
Re: Bedingungsloses Grundeinkommen
« Antwort #155 am: 30. August 2018, 19:02:40 »
Ich hole mal Popcorn  :sehrgut:
Noch jemand was?
"The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants."
Thomas Jefferson

Offline eder

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2011
  • Wo gehobelt wird …….
Re: Bedingungsloses Grundeinkommen
« Antwort #156 am: 30. August 2018, 19:03:41 »
Zitat von: Orakel am 30. August 2018, 18:45:43
Wenn sich Adam und Eva an die Regeln gehalten hätten, gäbe es das Paradies heute noch ...
Och ich denke mal Atheist so wegen Der heiligen Hallen von der Hilde? Ach ein eventueller Ökonom  „NVA“bringt auch aus historischen Gründen wenig erhellendes. :sleep:

Gerade wir beide wissen doch nur zu gut, dass sich die Verhältnisse durchaus ganz schnell ändern können. Durchaus auch über Nacht

Zitat von: Harry_X am 30. August 2018, 18:41:29
Du sagst, das BGE ändere nichts an den Verhältnissen.
Welche Verhältnisse meinst du überhaupt?

Vielleicht ist es doch ganz gut sich mal mit Friedman zu befassen, viele reden immer von „Neoliberalismus“ und gehen ihn doch nur auf dem Leim
Markroskop oder auch Makronom helfen auch ungemein

Online Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 14363
Re: Bedingungsloses Grundeinkommen
« Antwort #157 am: 30. August 2018, 19:05:10 »
Ich hole mal Popcorn  :sehrgut:

Habe ich in letzter Zeit nicht nur an Wochenenden immer vorrätig ...  :mocking:
Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

Offline Harry_X

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 43
Re: Bedingungsloses Grundeinkommen
« Antwort #158 am: 30. August 2018, 19:25:37 »
Zitat von: Harry_X am 30. August 2018, 18:41:29
Du sagst, das BGE ändere nichts an den Verhältnissen.
Welche Verhältnisse meinst du überhaupt?

Vielleicht ist es doch ganz gut sich mal mit Friedman zu befassen, viele reden immer von „Neoliberalismus“ und gehen ihn doch nur auf dem Leim
Markroskop oder auch Makronom helfen auch ungemein


Große Worte. Wer genau weiß schon, was da genau hinter steckt. Du beantwortest jedenfalls genausowenig Fragen wie die anderen BGE-Gegner in diesem Forum.
Und falls du meinst, jeder muß erstmal 50 Bücher gelesen haben, bevor er verstehen kann, ob das BGE sinnvoll ist oder nicht, und dann liest er die 50 Bücher,
dann wirst du sagen, er solle 51 lesen, und so geht das von Tag zu Tag.

Offline Ottokar

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 39304
Re: Bedingungsloses Grundeinkommen
« Antwort #159 am: 31. August 2018, 11:08:03 »
Zitat von: eder am 30. August 2018, 19:03:41
Markroskop oder auch Makronom helfen auch ungemein
Der Duden auch.

Ich möchte einschätzen können, ob die Einführung eines BGE in DE überhaupt gewünscht wird.
Warum? In wessen Auftrag? Zu welchem Verwendungszweck?
Lies mal § 4 Nr. 3 der Nutzungsbedingungen, ich erwarte dann deine Antwort über PM.

:closed:
Meine Beiträge beinhalten oder ersetzen keine anwaltliche Beratung oder Tätigkeit.
Für eine verbindliche Rechtsberatung und -vertretung suchen Sie bitte einen Anwalt auf.