hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: Prüfung Kontoauszüge wegen Bedarfsgemeinschaft  (Gelesen 1037 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline V4rgen

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 25
Prüfung Kontoauszüge wegen Bedarfsgemeinschaft
« am: 13. September 2018, 11:20:52 »
Ich hatte bereits einen vollständigen Antrag auf ALG II abgeben und nach den 3 Wochrn bearbeitungszeit wurde mir eine mitbeteiligungsanforderung geschickt das ich die aktuellen Kontoauszüge abgeben soll um festzustellen ob eine Bedarfsgemeinschaft besteht.
Ich wohne in der Eigentumswohnung meines Vaters und es war bereits ein Kontrolleur da der meinte das das ist um festzustellen ob ich auch selbst mein Essen bezahle.
Da der Antrag schon ne ganze Weile läuft hab ich meine essenseinkäufe größtenteils von meiner Freundin (die in einer anderen Stadt wohnt) bezahlen lassen. Pro monat sieht man etwa 30 euro die ich lokal beim supermarkt mit der Karte bezahlt habe. Im ersten Monat gab es sogar keinerlei Kontobewegungen für Lebensmittel ausser 2.50 für eine App wo man Übriggebliebene Lebensmittel von Bäckern bekommt.
Auf mein Konto kommen pro monat etwa 150 euro  von einem Ehrenamt. Die hab ich größttenteils reserviert für Sachen die ich nicht bar bezahlen kann. Vorallem für Vorbestellungen für ein Hobby in einem Onlineshop.

Soll ich irgendwas zu den Dokumenten dazuschreiben?

Offline NevAda

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 11066
Re: Prüfung Kontoauszüge wegen Bedarfsgemeinschaft
« Antwort #1 am: 13. September 2018, 11:58:10 »
Hä?
Ich versuche mal, Deinen Beitrag zusammenzufassen:
Du hast eine Aufforderung zur Mitwirkung bekommen, sollst Kontoauszüge einreichen. Deine Frage ist, ob Du die wenigen Bewegungen kommentieren sollst? Richtig? - Nein. (Musst übrigens keine Auszüge abgeben, kannst sie auch zur Einsicht vorlegen.)

Mit wem wird eine BG vermutet?
Wir sind hier nicht bei Wünschdirwas sondern bei ISSO.

Offline V4rgen

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 25
Re: Prüfung Kontoauszüge wegen Bedarfsgemeinschaft
« Antwort #2 am: 13. September 2018, 12:49:48 »
Die Bedarfsgemeinschafdt wird mit meinem Vater vermutet. Ich wohne ja in seiner Eigentumswohnung

Offline Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 39152
Re: Prüfung Kontoauszüge wegen Bedarfsgemeinschaft
« Antwort #3 am: 13. September 2018, 12:53:20 »
Wie alt bist du? Wohnt dein Vater auch in der Wohnung?
Prävention ist keine Hysterie, Ignoranz kein Mut.

Vergesst die Achse des Bösen, es ist die Achse des Blöden, die uns das Genick brechen wird.

Offline NevAda

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 11066
Re: Prüfung Kontoauszüge wegen Bedarfsgemeinschaft
« Antwort #4 am: 13. September 2018, 12:55:03 »
Hattest Du den Antrag nicht im Juni schon gestellt?
Wir sind hier nicht bei Wünschdirwas sondern bei ISSO.

Offline V4rgen

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 25
Re: Prüfung Kontoauszüge wegen Bedarfsgemeinschaft
« Antwort #5 am: 13. September 2018, 13:55:01 »
Hattest Du den Antrag nicht im Juni schon gestellt?
ist korrekt, sollte auch eig längst fertig bearbeitet sein.

Wie alt bist du? Wohnt dein Vater auch in der Wohnung?
Über 25 und ja er wohnt noch in der Wohnung.

Offline

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2745
Re: Prüfung Kontoauszüge wegen Bedarfsgemeinschaft
« Antwort #6 am: 13. September 2018, 14:00:21 »
Dann kann es keine Prüfung einer eventuellen "Bedarfsgemeinschaft" sein.
Diese könnt ihr nicht mehr bilden, wenn du über 25 bist.
Wird eher eine Haushaltsgemeinschaft geprüft? Lebt dein Vater auch in dieser Wohnung? (Gerade gelesen)
Wenn anhand deiner Kto.-Auszüge natürlich keine Abbuchungen außer einmal 30,00 EUR im Monat zu erkennen sind,
werden natürlich Fragen gestellt.
Erst recht wenn man Einkommen in Höhe von 150,00 EUR erzielt aber trotzdem die Freundin die Einkäufe bezahlt.....
Bei einer Frau ist das wie bei einem Mercedes.
Da kann man mitunter noch einiges Optimieren
*Ralf Richter

Gast44957

  • Gast
Re: Prüfung Kontoauszüge wegen Bedarfsgemeinschaft
« Antwort #7 am: 13. September 2018, 14:07:48 »
Auch hier gilt wieder, was in einem anderen Thread ähnlich erfragt wurde:

§ 9, SGB II, Abs. 1

(1) Hilfebedürftig ist, wer seinen Lebensunterhalt nicht oder nicht ausreichend aus dem zu berücksichtigenden Einkommen oder Vermögen sichern kann und die erforderliche Hilfe nicht von anderen, insbesondere von Angehörigen oder von Trägern anderer Sozialleistungen, erhält.

Offline V4rgen

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 25
Re: Prüfung Kontoauszüge wegen Bedarfsgemeinschaft
« Antwort #8 am: 13. September 2018, 14:54:00 »
ich hab nochmal nachgeschaut und es ist mehr als ich gedacht habe.
Im schnitt so 65 Euro in vielen kleinen Dosen. ich hab immer montags die ganzen stark reduzierten Kühlsachen abgegriffen.
Im ersten Monat hab ich dann halt vorallem Bar bezahlt.
außerdem sehr viele kleine Überweisungen vom Resteverwertungsdingens (toogoodtogo, kann ich nur empfehlen :D )

Meine Freundin hat für mich bei einigen einkäufen mitbezahlt allerdings sollte ich das zurückbezahlen sobald der Antrag endlich fertig ist.

Offline Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 39152
Re: Prüfung Kontoauszüge wegen Bedarfsgemeinschaft
« Antwort #9 am: 13. September 2018, 14:59:20 »
ich hab nochmal nachgeschaut und es ist mehr als ich gedacht habe.
Im schnitt so 65 Euro in vielen kleinen Dosen. ich hab immer montags die ganzen stark reduzierten Kühlsachen abgegriffen.
Im ersten Monat hab ich dann halt vorallem Bar bezahlt.
außerdem sehr viele kleine Überweisungen vom Resteverwertungsdingens (toogoodtogo, kann ich nur empfehlen :D )

Dann hast du doch schon deine Gegenargumente.

Zitat
Meine Freundin hat für mich bei einigen einkäufen mitbezahlt allerdings sollte ich das zurückbezahlen sobald der Antrag endlich fertig ist.

Den Satz solltest du für das Jobcenter aber umformulieren.
Prävention ist keine Hysterie, Ignoranz kein Mut.

Vergesst die Achse des Bösen, es ist die Achse des Blöden, die uns das Genick brechen wird.

Offline V4rgen

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 25
Re: Prüfung Kontoauszüge wegen Bedarfsgemeinschaft
« Antwort #10 am: 13. September 2018, 15:14:20 »
ich denke ich lasse den Satz komplett weg aba füge noch hinzu das die Tankstelle, an der diese Freundin arbeitet, mich die ganze Zeit mit dem übriggebliebenden backwaren versorgt. Teilsweise haben die mich mit 15 kilo heimlaufen lassen. Die Chefin ist klasse :)

Da ich leitungswasser trinke hab ich auch schon als ich normales einkommen hatte unter 100 euro für lebensmittel ausgegeben.
Aber das Amt wollte mir schon einen Strick daraus drehn das ich manchmal die Wohnung putze :weisnich:

Offline Fettnäpfchen

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 17002
  • Optionskommune
Re: Prüfung Kontoauszüge wegen Bedarfsgemeinschaft
« Antwort #11 am: 14. September 2018, 13:50:04 »
Wenn aufgrund meiner Kontobewegung mein Essverhalten bzw. die Einkäufe Rückschlüsse zulassen würden, dann dass ich schon lange tot sein muss. Genau seit es Karten gibt.

Wer mit Karte zahlt ist sowieso selber schuld wenn er noch mehr als nötig überwacht wird/werden kann.

Zitat von: V4rgen am 13. September 2018, 15:14:20
aba füge noch hinzu das die Tankstelle, an der diese Freundin arbeitet, mich die ganze Zeit mit dem übriggebliebenden backwaren versorgt.
ja und dann versuchen die das auch noch anzurechnen auch wenn gegen bestehende Gesetze da dies nicht angerechnet werden darf. Machen sie jetzt ja auch oder ist dein Vater noch unterhaltspflichtig weil du keine abgeschlossene Ausbildung o. Studium hast.

Ein schönes WE
FN
Meine Beiträge beinhalten oder ersetzen keine anwaltliche Beratung oder Tätigkeit.
Für eine verbindliche Rechtsberatung und -vertretung suchen Sie bitte einen Anwalt auf.
Wer das Ziel kennt, kann entscheiden. Wer entscheidet, findet Ruhe. Wer Ruhe findet, ist sicher. Wer sicher ist, kann überlegen. Wer überlegt, kann verbessern. (Konfuzius)