Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Nebenkosten werden nicht anteilig übernommen.  (Gelesen 973 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline HeikoHammer

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 56
Nebenkosten werden nicht anteilig übernommen.
« am: 14. September 2018, 13:58:58 »
Hallo

im nachfolgenden Anliegen geht es um mich selber und über eure Unterstützung würde ich mich sehr freuen.

Ich, seit Geburt Schwerbehindert, dauerhaft erwerbsunfähig, Sozialhilfe, Pflegrad 2.

Im Jahr 2017 musste ich aus gesundheitlichen Gründen umziehen. Mein Schwerpunktarzt hat dies attestiert. Ich konnte keine angemessene Wohnung finden. (Insolvenz, Sozialhilfe, negative Schufa, etc) Es ist mir mit viel Ehrlichkeit und Offenheit gelungen einen entgegenkommenden Mieter zu finden. Eine Wohnung mit 60qm preislich bei 685 € warm. In meiner Region liegt die Angemessenheit bei 556,40 € warm. Das Sozialamt hat mir keine Mietzusage erteilt. Nach schwerem Abwegen habe ich die Wohnung angenommen. Somit konnte ich von meiner vorherigen Warmmiete 370 € auf 556,40 € hochstufen. Die Umzugskosten habe ich von der Pflegeversicherung erstattet bekommen. Die Kaution habe ich selber stemmen müssen.

In dem Schreiben vom 27.10.2017 steht:

"Alle mit der Miete in Zusammenhang stehenden zusätzlichen Kosten wie z. B. eine eventuelle Nachzahlung aus der Jährlichen Nebenkostenabrechnung werden nicht übernommen."

Nun habe ich am 16.07.2018 einen Antrag auf Anteilige Übername der jährlichen Nebenkosten gestellt.

In meinem Antrag habe ich auf folgenden Artikel verweisen. Wenn ich 556,40 € vom Sozialamt erhalte und 685,00 € zahle. Dann unterstütz mich das Sozialamt mit 81,2 %. Somit habe ich von meiner jährlichen Nebenkostenabrechnung liegend bei 138,20 € ebenfalls 81,2 % beantragt.

Die Antwort war nein. Mit Verweis auf das sSchreiben vom 27.10.2017. Was nun?

Frage 1: Soll ich den Widerspruch selber schreiben? Gibt es da gute Vorlagen oder bereits etwas im Forum? Oder soll ich damit zu einem Anwalt?

Frage 2: Prozesskostenhilfe, wie mach ich das? Gibt es da einen Ratgeber?

Frage 3: Wie hoch sind die Erfolgschancen?

Frage 4: Zum 1.01.2019 wird der ALG Satz erhöht. Ich gehe davon aus, dass Sozialhilfe ebenfalls erhöht wird. Warum aber nicht die Mieten? Kann ich selber etwas dagegen tun?


Offline Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 31341
Re: Nebenkosten werden nicht anteilig übernommen.
« Antwort #1 am: 14. September 2018, 14:06:22 »
Eine Wohnung mit 60qm preislich bei 685 € warm. In meiner Region liegt die Angemessenheit bei 556,40 € warm.

Die Angemessenheit wird üblicherweise in Bruttokaltmiete (Kaltmiete plus Nebenkosten OHNE Heizkosten) beziffert.

Der Heiligenschein mancher Leute ist nichts anderes als eine Notbeleuchtung. (Ernst Ferstl)
Auf Veränderungen zu hoffen, ohne selbst etwas dafür zu tun, ist wie am Bahnhof zu stehen und auf ein Schiff zu warten. (unbekannt)

Offline HeikoHammer

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 56
Re: Nebenkosten werden nicht anteilig übernommen.
« Antwort #2 am: 14. September 2018, 14:18:42 »
Im aktuellen Bescheid steht:

Kaltmiete 477,40 €
Heizkosten 79,00 €

Offline Leitwölfin

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 931
Re: Nebenkosten werden nicht anteilig übernommen.
« Antwort #3 am: 14. September 2018, 16:54:42 »
Zitat von: HeikoHammer am 14. September 2018, 13:58:58
Soll ich den Widerspruch selber schreiben? Gibt es da gute Vorlagen oder bereits etwas im Forum? Oder soll ich damit zu einem Anwalt?

Sehr guter Rechtsanwalt speziel für Behindertenrecht,siehe >> https://web2.cylex.de/firma-home/rechtsanwalt-alfred-kroll-10210999.html

sowie >> http://web2.cylex.de/reviews/viewcompanywebsite.aspx?firmaName=rechtsanwalt+alfred+kroll&companyId=10210999

Offline Maunzi

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 607
Re: Nebenkosten werden nicht anteilig übernommen.
« Antwort #4 am: 15. September 2018, 14:19:32 »
Ganz doof gefragt, hast du die Angemessenheitsgrenzen geprüft? Oder dich auf das verlassen was man dir sagte?

https://harald-thome.de/oertliche-richtlinien/ raussuchen ort/landkreis was eben zutrifft und nachsehen. Ggf liefert das bereits genug für einen Widerspruch.

Verstehe ich das richtig, dass dir keinerlei Nebenkosten bezahlt werden? Und du jetzt die Nebenkosten anteilig bezahlt haben willst? Oder geht es um eine Nachzahlung?

Offline Leitwölfin

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 931
Re: Nebenkosten werden nicht anteilig übernommen.
« Antwort #5 am: 15. September 2018, 18:35:02 »
Zitat von: Maunzi am 15. September 2018, 14:19:32
Ganz doof gefragt, hast du die Angemessenheitsgrenzen geprüft? Oder dich auf das verlassen was man dir sagte?

Zitat von: HeikoHammer am 14. September 2018, 13:58:58
Eine Wohnung mit 60qm preislich bei 685 € warm. In meiner Region liegt die Angemessenheit bei 556,40 € warm. Das Sozialamt hat mir keine Mietzusage erteilt. Nach schwerem Abwegen habe ich die Wohnung angenommen. Somit konnte ich von meiner vorherigen Warmmiete 370 € auf 556,40 € hochstufen. Die Umzugskosten habe ich von der Pflegeversicherung erstattet bekommen.


Offline Maunzi

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 607
Re: Nebenkosten werden nicht anteilig übernommen.
« Antwort #6 am: 15. September 2018, 23:09:57 »
Habe ich gelesen, nur was das Amt sagt und was die Papiere so sagen ist sehr oft komplett voneinander abweichend. Gabs hier auch schon oft genug, dass das Amt eine eigentlich für die Region passende Miete abgelehnt hat und die eigenen Vorgaben gar nicht kannte oder kennen wollte.

Deswegen lieber selbst aktiv werden und nachsehen was hier wirklich gilt.

Offline HeikoHammer

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 56
Re: Nebenkosten werden nicht anteilig übernommen.
« Antwort #7 am: 17. September 2018, 17:17:59 »
Ja, dies steht auch im Flyer des Sozialamts drin.

Offline Maunzi

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 607
Re: Nebenkosten werden nicht anteilig übernommen.
« Antwort #8 am: 19. September 2018, 16:37:41 »
Dann wird da auch nicht viel zu machen sein - dem Bescheid mit der Ablehnung hätte man widersprechen sollen (fristgerecht) - jetzt ist er gültig = da kannste nix dran rütteln.

Korrigiert mich sollte es noch Möglichkeiten geben.

Offline Wuff

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 460
Re: Nebenkosten werden nicht anteilig übernommen.
« Antwort #9 am: 19. September 2018, 16:55:59 »
Die einzige noch vorhandene Möglichkeit wäre ein Überprüfungsantrag. Aber der muss auch entsprechend begründet werden.