Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Mehrbedarf Schwangerschaft  (Gelesen 4594 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Maunzi

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1157
Mehrbedarf Schwangerschaft
« am: 15. Oktober 2018, 16:56:10 »
Weiß jemand spontan wo ich passende Links zu den folgenden Fragen finde?

Wie beantragt man das - was wird dazu benötigt?

Ab der wievielten Schwangerschaftswoche gibt es da was dazu?

Wieviel gibts überhaupt? Schätze mal x% vom Regelsatz?

Gibt es auch noch einmalige Bedarfe oder nur diesen allgemeinen Mehrbedarf wegen zB Ernährung / Medikamente? Weil ja auch Kosten für Umstandskleider etc anfallen dürften?

Bin gerade bissi planlos, wär lieb schnell ein paar Antworten zu bekommen, dankesehr :)

PS voll vergessen, es geht um SGB XII

Offline SantanaAbraxas

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2586
Re: Mehrbedarf Schwangerschaft
« Antwort #1 am: 15. Oktober 2018, 17:30:20 »
Schau mal hier

https://www.sozialgesetzbuch-sgb.de/sgbxii/30.html

"(2) Für werdende Mütter nach der 12. Schwangerschaftswoche wird ein Mehrbedarf von 17 vom Hundert der maßgebenden Regelbedarfsstufe anerkannt, soweit nicht im Einzelfall ein abweichender Bedarf besteht."

https://www.haufe.de/oeffentlicher-dienst/tvoed-office-professional/jung-sgbxii-30-mehrbedarf-22-werdende-muetter-abs2_idesk_PI13994_HI1807338.html

Formlosen Antrag stellen und Mutterpass vorlegen sollte ausreichend sein bzw. kannst du ja telefonisch um Auskunft bitten, ob ein Formular benötigt wird.

Offline Maunzi

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1157
Re: Mehrbedarf Schwangerschaft
« Antwort #2 am: 15. Oktober 2018, 17:33:16 »
Danke - also scheints ab der 12. Schwangerschaftswoche zu greifen und andere Bedarfe (Umstandskleidung etc) werden seperat beantragt

Weiß noch wer wie hoch der Mehrbedarf ausfällt?

Offline SantanaAbraxas

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2586
Re: Mehrbedarf Schwangerschaft
« Antwort #3 am: 15. Oktober 2018, 17:36:24 »
Siehe oben - 17% des Regelbedarfs.

Offline Maunzi

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1157
Re: Mehrbedarf Schwangerschaft
« Antwort #4 am: 15. Oktober 2018, 17:37:22 »
Ah danke, sorry hatte das wohl überlesen, war etwas viel Text.

Online coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 52168
Re: Mehrbedarf Schwangerschaft
« Antwort #5 am: 15. Oktober 2018, 20:43:49 »
Bin im SGB XII nicht zu Hause......
bzgl. der Schwangerschaftsbekleidung denke ich an Erstausstattung... (einmalige Leistung)
Schwanger und Hartz IV, Eltern von Kindern unter 3 Jahren - und danach
die Gesetzestexte dürften weitgehend gleichlautend sein.... bzw. sich wechselseitig aufeinander beziehen.
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline Maunzi

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1157
Re: Mehrbedarf Schwangerschaft
« Antwort #6 am: 16. Oktober 2018, 20:58:30 »
Danke les ich mir die Tage mal durch - gerade ist Konzentration unmöglich bei dem Mist den mein Nachbar Musik nennt... -.-

Offline Maunzi

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1157
Re: Mehrbedarf Schwangerschaft
« Antwort #7 am: 17. Oktober 2018, 04:06:07 »
Jetzt hat sich doch noch eine Frage ergeben, wenn man den Mehrbedarf beantragt (ab 13. Schwangerschaftswoche) ist das sicherlich nicht immer zum 1. des Monats - und das Ende des Mehrbedarf-Anspruchs (Geburtstermin) liegt wahrscheinlich auch in den seltensten Fällen punktgenau am Ende des Monats... wird das dann pro Tag berechnet oder einfach pauschal monatlich?
Zumal das Ende des Anspruchs ja auch nicht immer so einfach zu berechnen ist - im Sinne von es wird im Voraus bezahlt für den Monat und dann kommt das Kind zu früh / spät - was dann?

Online coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 52168
Re: Mehrbedarf Schwangerschaft
« Antwort #8 am: 17. Oktober 2018, 04:13:12 »
Wird / soll der Anspruch taggenau berechnet werden, ist für jeden Tag 1/30 des Monatssatzes anzusetzen.
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline SantanaAbraxas

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2586
Re: Mehrbedarf Schwangerschaft
« Antwort #9 am: 17. Oktober 2018, 05:47:27 »
Der Beginn der 13. SSW wird auf Grundlage des voraussichtlichen Entbindungstermins lt. Mutterpass (VET) vom Programm errechnet. Nach Einreichung der Geburtsurkunde wird der VET angepasst und es ergibt sich entweder eine Nachzahlung oder eine Rückforderung für die zu wenig/viel gezahlten Leistungen.

Offline Maunzi

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1157
Re: Mehrbedarf Schwangerschaft
« Antwort #10 am: 17. Oktober 2018, 09:23:48 »
Danke für die Infos :) Denke damit kommen wir dann etwas weiter.

Offline Maunzi

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1157
Re: Mehrbedarf Schwangerschaft
« Antwort #11 am: 18. Oktober 2018, 02:45:43 »
Hab leider noch zwei Fragen - habe mir diverse Richtlinien durchgelesen bezüglich der folgenden Erstausstattungen:

1. Schwangerschaftsbekleidung
2. Babyerstausstattung
3. Zusätzliche Bedarfe (Hochstuhl gebraucht, Kinderbett gebraucht mit neuer Matratze, Kinderwagen gebraucht mit neuer Matratze)

Beispiel Berlin:
1. 206 €
2. 320€
3. 220€
Zusammen: 746€

Und nun mein zuständiger Landkreis:
1. 160€
2. und 3. zusammengefasst 440€, wobei hier laut Auflistung beispielsweise kein Hochstuhl vorgesehen wäre und neu / gebraucht bei Matratzen wird nicht definiert.
Zusammen: 600€

Bin etwas ratlos - darf sich da jetzt jeder was eigenes ausdenken und durchsetzen oder gibt es da einheitliche Pauschalen die bindend für alles sind? Diese 146€ Differenz wären schon sehr hilfreich um alles zu beschaffen was notwendig ist.

-----

Zitat
Nach  Einschätzung der heutigen   Lebensgewohnheit   ist   davon   auszugehen,   dass   Frauen   bis   zur   14. Schwangerschaftswoche  ihre  normale  Bekleidung  tragen  (Ausnahme  bei  Mehrlings-schwangerschaften).   Im   Regelfall   ist   ab   der   15.   Schwangerschaftswoche   eine einmaliger Leistungen Erstausstattungspauschale für Bekleidung zu gewähren.

Toll wenn man hier nicht in die "heitige Lebensgewohnheit" reinpasst... oder anders ausgedrückt in der 8/9 Woche schon die Kleider des Partners trägt, da alternativ nur noch die Schlafsachen passen und das ist weder sonderlich erbauend dadrin auf die Straße zu gehen, noch warm genug bei der Kälte die momentan herrscht.

Irgendwelche Ideen? :/ Zumal die für Anträge ja ihre 6 Wochen Bearbeitungszeit haben -> Horror wenn sie die Zeit (wie beim WBA üblich) wirklich komplett ausnutzen :kotz:

Online coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 52168
Re: Mehrbedarf Schwangerschaft
« Antwort #12 am: 18. Oktober 2018, 02:53:14 »
Zitat
Und nun mein zuständiger Landkreis:
lass mal lesen.....
Optionskommune?
Im Prinzip gilt schon die örtliche Regelung - wenn denn die Pauschalen dort tatsächlich den Bedarf decken.
-------
Beim Hochstuhl hätte ich rein aus dem Bauch auch Fragezeichen... dann müsste aber eine Ersatzsitzmöglichkeit vorhanden sein...
Wohl noch im Schwangerschaftszeitraum nicht sofort dringlich?
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline Maunzi

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1157
Re: Mehrbedarf Schwangerschaft
« Antwort #13 am: 18. Oktober 2018, 03:12:55 »
Hast PN mit Link zu den Richtlinien

Nein keine Optionskommune ausser die haben spontan was geändert.

Ich bezweifel sehr stark, dass die den Bedarf decken... hier werden nahezu keine Angebote der Art in Zeitungen / Kleinanzeigen online usw inseriert - Babybörsen gibts auch nicht wirklich und Läden mit sowas auch nicht. Und mangels Fahrzeug etc keine Chance da was von ausserhalb zu holen.

Vergleich Berlin: mehrere tausend Anzeigen für die unterschiedlichen Sachen die auch alle bezahlbar sind. Hier: 9 Anzeigen und alles weit über den Pauschalen bzw kaputt = Reparaturkosten kommen dann noch dazu.

Haben keinerlei Sitzmöglichkeiten der Art, Sofa -> kippts um und kotzt bestenfalls noch rauf, sodass erstmal fröhliche Reinigung jeden Tag anfällt^^ Schreibtischstühle (Drehstühle) ebenfalls ungeeignet, sonst existiert nur ein weiterer Stuhl der is aber auch ohne Armlehnen etc -> ungeeignet. Und aufm Boden... da fressen die Katzen begeistert mit xD

Online coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 52168
Re: Mehrbedarf Schwangerschaft
« Antwort #14 am: 18. Oktober 2018, 03:36:55 »
Gerade hier kommt das JC wohl kaum an
http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_1/__17.html Abs. 1 Satz 1 nicht vorbei
auch:
Leistungspflicht des Leistungsträgers
--------
Bis Du ein SG Verfahren zu Deinen Gunsten durch hast, dürfte das nächste Kind schon unterwegs sein.
Bei Richtlinien ist es ohnehin schwer dagegen anzugehen.
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!