Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Arbeiten mit 4 Kindern unter 12 ?  (Gelesen 909 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 31549
Re: Arbeiten mit 4 Kindern unter 12 ?
« Antwort #15 am: 06. Dezember 2018, 13:02:42 »
Die Großen sind durchaus in der Lage auch schon mal eine Zeit allein zu hause zu sein wenn es mal notwendig ist.

Das habe ich mir extra verkniffen um nicht wieder einen Aufschrei bestimmter User zu provozieren. Im Ansatz wurde das leidige Thema ja schon mal angeschnitten.
Grundsätzlich geht die (gesetzlich verankerte ) Betreuungspflicht vor.
Da ist wohl nicht viel Platz für JC's Eigensüchteleien.
--------
Nachtrag aus o.g §10 SGB II:

Zitat
3.
die Ausübung der Arbeit die Erziehung ihres Kindes oder des Kindes ihrer Partnerin oder ihres Partners gefährden würde; die Erziehung eines Kindes, das das dritte Lebensjahr vollendet hat, ist in der Regel nicht gefährdet, soweit die Betreuung in einer Tageseinrichtung oder in Tagespflege im Sinne der Vorschriften des Achten Buches oder auf sonstige Weise sichergestellt ist; die zuständigen kommunalen Träger sollen darauf hinwirken, dass erwerbsfähigen Erziehenden vorrangig ein Platz zur Tagesbetreuung des Kindes angeboten wird,
Bei 4 Kindern unterhalb der Eigenverantwortlichkeit der Kinder wohl eindeutig!

Wobei das im hier vorliegenden Fall (jüngstes Kind 5 Jahre alt) gar nicht zum Tragen kommt.

Wenn frau arbeiten will, geht das auch mit 4 Kindern. Will sie nicht, muss sie beim Jobcenter trotzdem Dienst nach Vorschrift machen, d. h. Bewerbungsbemühungen nachweisen und Termine wahrnehmen.
Der Heiligenschein mancher Leute ist nichts anderes als eine Notbeleuchtung. (Ernst Ferstl)
Auf Veränderungen zu hoffen, ohne selbst etwas dafür zu tun, ist wie am Bahnhof zu stehen und auf ein Schiff zu warten. (unbekannt)

Offline Hexe

  • Mentor
  • *****
  • Beiträge: 10110
Re: Arbeiten mit 4 Kindern unter 12 ?
« Antwort #16 am: 06. Dezember 2018, 13:38:33 »
Zitat von: Silke am 05. Dezember 2018, 23:42:54
Mann ist bald mit dem Studium fertig und arbeitet nebenher.

LG Hexe
Ich erteile keine Rechtsberatung sondern gebe nur meine eigene Erfahrung weiter

Offline Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 31549
Re: Arbeiten mit 4 Kindern unter 12 ?
« Antwort #17 am: 06. Dezember 2018, 13:41:12 »
Und was willst du uns damit sagen?

zumindest bis ihr Mann mit dem Studium fertig ist. Spätestens dann hat sich das Thema hoffentlich ohnehin erledigt und die Familie kommt ohne Jobcenter klar.

Ziemlich gefährlich als Frau sich darauf zu verlassen, dass der Mann dann wenn sie ihm die Karriere ermöglicht hat auch in Zukunft dann Geld für alle verdient und willig verteilt.
Der Heiligenschein mancher Leute ist nichts anderes als eine Notbeleuchtung. (Ernst Ferstl)
Auf Veränderungen zu hoffen, ohne selbst etwas dafür zu tun, ist wie am Bahnhof zu stehen und auf ein Schiff zu warten. (unbekannt)

Offline Hexe

  • Mentor
  • *****
  • Beiträge: 10110
Re: Arbeiten mit 4 Kindern unter 12 ?
« Antwort #18 am: 06. Dezember 2018, 13:56:50 »
Jeder zieht sich den Schuh an, der passt .
LG Hexe
Ich erteile keine Rechtsberatung sondern gebe nur meine eigene Erfahrung weiter

Offline Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 31549
Re: Arbeiten mit 4 Kindern unter 12 ?
« Antwort #19 am: 06. Dezember 2018, 14:25:37 »
 :scratch: :weisnich: Wie jetzt?
Der Heiligenschein mancher Leute ist nichts anderes als eine Notbeleuchtung. (Ernst Ferstl)
Auf Veränderungen zu hoffen, ohne selbst etwas dafür zu tun, ist wie am Bahnhof zu stehen und auf ein Schiff zu warten. (unbekannt)