Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Eilt! einstweilige Anordnung oder einstweilige Verfügung, Sozialamt  (Gelesen 581 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline guglamu

  • neu dabei
  • Beiträge: 4
Hallo liebe Forum-Mitglieder,
muss eine einstweilige Anordnung oder einstweilige Verfügung erwirken.

Fristlose Kündigung meiner Wohnung erhalten (Mietschulden weil andere Leistungen nicht beschieden wurden) Befinde mich im Widerspruchsverfahren-. Trotz etlicher Telefonate und schriftl. Fristsetzungen keine Bescheidung.
Die wollen mich als schwerbehinderte Person unbedingt in die Obdachlosigkeit treiben. Kein Verständnis für meine
Erkrankungen (Herzinsuffizienz, Morbus-Crohn im Dünndarm, Lungenerkrankung, Degeneration der Wirbelsäule, Fibromialgie und noch andere). Unfassbar erhalte keine Unterstützungen. Haushaltshilfe, gesundheitliche Versorgung, alles abgelehnt.

Was ist der Unterschied? Oder was ist besser?

Und, da die weiterhin gegen mich vorgehen werden, was können die dagegen tun und was muss ich wiederum tun?
Ra bleibt bislang untätig und beharrt der Dinge, die da kommen.
Völlig verzeifelt.
Bitte dringend um Eure Ratschläge, Antworten und Hilfsstellung.
Liebe Grüße

Offline coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 50782
Re: Eilt! einstweilige Anordnung oder einstweilige Verfügung, Sozialamt
« Antwort #1 am: 31. Dezember 2018, 16:02:32 »
Das ist das Gleiche / Selbe - aber mit Anwalt im Boot schiesst Du Dir da evtl. selbst ein Tor.
könnte so aussehen:

Zitat
Klage gegen xy

Hiermit beantrage ich im Rahmen des einstweiligen Rechtsschutzes die Beklagte zu xy zu verurteilen ,
zu ..........

.....

Antragserfordernis ist wegen unmittelbar drohendem Verlust der Wohnung gegeben.
Antragsbegründung in Folge:
...Texttettet ...>
aber, wenn Du da schon unsicher bist???  :weisnich:
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline guglamu

  • neu dabei
  • Beiträge: 4
Re: Eilt! einstweilige Anordnung oder einstweilige Verfügung, Sozialamt
« Antwort #2 am: 31. Dezember 2018, 23:22:32 »
Hallo,
wie meinst Du das, das ich mir selbst ein Tor schiessen solle.
Bitte erkläre näheres.

Danke

Offline coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 50782
Re: Eilt! einstweilige Anordnung oder einstweilige Verfügung, Sozialamt
« Antwort #3 am: 31. Dezember 2018, 23:27:52 »
Wenn Anwalt und Mandant parallel arbeiten, ist das Risiko, daß der Anwalt das Mandat niederlegt sehr gross.
Zumindest gibts da kräftige Rüffel.
Die Geschichte zwischen Dir und Anwalt kenne ich aber nicht.
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline guglamu

  • neu dabei
  • Beiträge: 4
Re: Eilt! einstweilige Anordnung oder einstweilige Verfügung, Sozialamt
« Antwort #4 am: 03. Januar 2019, 19:02:37 »
Hallo,

der RA der wollte Ende Oktober etwas schreiben. Hat er nicht getan. Nach Termin am 5.11. wollte er etwas schreiben, hat er nicht getan. Wollte am 22.11. etwas innerhalb von vier Tagen ans Sozialamt schreiben. Hat er nicht getan.

Nun wenn er nichts tut, muss ich es wohl übernehmen.

Grüße