Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Umfrage mündliche Verhandlung vor dem BVerfG am 15.1.2019 zu Sanktionen SGB II  (Gelesen 1413 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline mystik-1

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 643
Selbstverständlich teilgenommen

Offline AFT

  • neu dabei
  • Beiträge: 5
Was ich bei der ganzen Diskussion und dem Engagement vermisse, ist, dass die Auswirkungen von Hartz-IV auf die Betroffenen viel größer sind. So kann ich z.B. absolut nicht nachvollziehen, warum Verbände, Vereinen oder Initiativen verschweigen, dass Hartz-IV schon dafür gesorgt hat, dass Menschen ihr Leben wegen dieses Systems verloren haben?! https://dieopferderagenda2010.wordpress.com/

Jede Auswirkung wird bis ins kleinste ausdiskutiert und in den Äther geblasen. Warum vergisst man diese Menschen in der öffentlichen Diskussion? Ich habe in keiner Stellungnahme davon gelesen. Das finde ich sehr traurig.

Offline Hartz4Zeuge

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 54
Die Opfer stören das Bild vom angeblichen Sozialstaat

Offline Oliver

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 59
Eine Gerichtsverhandlung ist wie Poker :

man muss ein gutes Blatt haben und / oder Blüffen
und daher ist es immer ratsam, gute und überzeugende
Arguemente vorzubringen.

Es geht um die Plausibilität des Anliegens, damit das
Gericht überzeugt wird, den Argumenten
der Verbände, Vereinen oder Initiativen zu folgen
und daher kann nicht alles angeführt werden.

Das BVerfG prüft nicht die Quantität sondern die Qualität
einer Verfassungsbeschwerde, Normenkontrollklage oder
Gerichtsvorlage.