Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Hauskauf  (Gelesen 1552 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline MagnaCharta

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2448
Re: Hauskauf
« Antwort #30 am: 13. Januar 2019, 21:51:29 »
Was diskutiert ihr hier eigentlich noch weiter herum, wo der TE schon längst zugegeben hat, dass diese Frage ein Witz war?

Online Angie69

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2422
Re: Hauskauf
« Antwort #31 am: 13. Januar 2019, 22:04:16 »
Das habe ich anders aufgefasst.

Aber wie auch immer. Kann ja sein das jemand darüber nachdenkt.
Nur muss einem klar sein das die Umsetzung unmöglich ist. Außer man will in einer kompletten Bruchbude leben. Denn das Jc zählt sicher nicht eine Sanierung.

Ich glaube das gäbe dann auch echt Probleme in der Öffentlichkeit. Es wird drum gekämpft das es mehr Hartz4 gibt und dann kauft sich einer ein Haus davon  :schock:
„Der Staatsdienst muss zum Nutzen derer geführt werden, die ihm anvertraut werden, nicht zum Nutzen derer, denen er anvertraut ist. "

Offline Hartz4Zeuge

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 84
Re: Hauskauf
« Antwort #32 am: 13. Januar 2019, 22:11:31 »
Neidisch Leute wird es immer geben

Offline eder

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2172
  • Wo gehobelt wird …….
Re: Hauskauf
« Antwort #33 am: 13. Januar 2019, 22:15:12 »
Neid? Worauf? :scratch:

Offline Anne-Suvi

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 6309
Re: Hauskauf
« Antwort #34 am: 14. Januar 2019, 00:04:03 »
Neidisch Leute wird es immer geben

Neidisch auf sowas? :mocking:

[gelöscht durch Administrator wegen Erreichen der Speicherfrist]

Online Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 33847
Re: Hauskauf
« Antwort #35 am: 14. Januar 2019, 05:41:00 »
Wie will man denn in einer Immobilie für unter 8000€ Kaufpreis wohnen?  :schock:

Die Kostenübernahme für Zinsen etc. gilt ja nur für selbstgenutzes Wohneigentum.
"Wie hast du den Vogel zum Singen gebracht, Momo? Niemand hat das bisher geschafft!" "Ich denke, man muss ihm auch zuhören, wenn er nicht singt!" (M.Ende)

Offline Wingman

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 73
  • Moin Moin von der Küste
Re: Hauskauf
« Antwort #36 am: 14. Januar 2019, 07:19:16 »
Neidisch Leute wird es immer geben

Neidisch auf sowas? :mocking:

Also das währe mir lieber als die meisten Mietaktenkoffer, gut ich bin eher ein Naturbursche!
Ich habe als ich noch im Bezug war gestoppelt auf den Feldern eines befreundeten Bauern sowie Pilze, Nüsse, Buchenckern und ähnliches gesammelt!
wenn ich Geld hatte habe ich eingekocht, eingelegt und Saft gekocht. zum Schluss hatte ich einen Vorrat für 1.1/2 bis 2 Jahre.
Zum Heizen habe ich Reisig und Äste gesammelt, gelegendlich dürfte ich im Wald Brennholz mit dem großen Bollerwagen sammeln.
Mein Häusel ist eine bessere größere Hütte mit Ofen. Aber sowas geht nur im ländlichen Bereich, in der Großstadt würde ich sterben !
Freiheit für Ostfriesland !!!

Offline kroetenschleim

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 7203
Re: Hauskauf
« Antwort #37 am: 14. Januar 2019, 15:18:58 »
@wingman - zu deinem Beitrag:  :sehrgut: :sehrgut: :sehrgut:

Zu bedenken sind allerdings bei solchen Häusern wie dem auf der Abbildung von Anne-Suvi oben, dass man da eine Menge Geld in Renovierung, wenn nicht sogar Sanierung stecken muss.