Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Hartz 4 & UVG Änderung ab 12 Jahren  (Gelesen 344 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline mac230262

  • neu dabei
  • Beiträge: 2
Hartz 4 & UVG Änderung ab 12 Jahren
« am: 15. Januar 2019, 14:08:06 »
Hallo liebe Leute,

Ich wollte fragen ob ihr mich darüber informieren könnt wie bei folgender Sachlage vorgegangen wird:

Meine Tochter wird Ende Januar 12 und der UVG-Satz erhöht sich von 205 € auf 282 €. Da der aber nicht mehr vom UVG übernommen wird(Jobcenter könnte die Höhe nicht mehr anrechnen), soll das nun in die Hartz4 Zahlung mit eingebettet werden. Der neue Bescheid lautet jetzt: (alter Bescheid) Plus 205 €.
Meine Frage nun; da meine Tochter nun 12 wird und sich der UV von 205 E auf 282 € erhöht hätte, müsste dann nicht auch der Hartz4 um 282 € steigen statt der 205 €??

Eine Antwort würde mir sehr weiterhelfen.

Vielen Dank

Mac

Offline

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1897
Re: Hartz 4 & UVG Änderung ab 12 Jahren
« Antwort #1 am: 15. Januar 2019, 14:20:30 »
Hallo MAc,

mit der Erhöhung des UVG´s mindert sich der Anspruch deiner Tochter.
Das Sie mit 12 Jahren Kindergeldberechtigt ist wäre folgendes zu Prüfen :

194,00 Kindergeld + 282,00 UVG = 476,00 EUR
Sollte diese Summe den eigenen Bedarf der Tochter übersteigen, würde der monatliche Anspruch auf Alg II sinken, da das den Bedarf der Tochter übersteigende Einkommen aus Kindergeld dir als Einkommen angerechnet wird.
Ist dies nicht der Fall, bleibt dein Anspruch gleich hoch, da UVG in voller Höhe angerechnet wird. Sprich, was UVG mehr zahlt, zahlt das JC weniger.
Bei einer Frau ist das wie bei einem Mercedes.
Da kann man mitunter noch einiges Optimieren
*Ralf Richter

Offline crazy

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 5705
Re: Hartz 4 & UVG Änderung ab 12 Jahren
« Antwort #2 am: 15. Januar 2019, 16:48:51 »
Der Regelsatz für das Kind sind 302. Und genau so viel plus KdU Anteil musst Du für dein Kind zur Verfügung haben. Kige eingerechnet Rest vom Amt wenn Du selbst nichts verdienst

Online SantanaAbraxas

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 3029
Re: Hartz 4 & UVG Änderung ab 12 Jahren
« Antwort #3 am: 16. Januar 2019, 10:19:30 »
Es könnte sein, dass du vom JC aufgefordert wirst, einen möglichen Anspruch auf UHV prüfen zu lassen:

"Seit dem 1. Juli 2017 gilt:

Bis zur Vollendung des 12. Lebensjahres (12. Geburtstag) können Kinder ohne zeitliche Einschränkung Unterhaltsvorschuss erhalten. Die bisher gültige Höchstbezugsdauer von 72 Monaten entfällt.

Kinder im Alter von zwölf Jahren bis zum vollendeten 18. Lebensjahr können ebenfalls Unterhaltsvorschuss erhalten. Voraussetzung dafür ist, dass sie nicht auf Leistungen nach dem Zweiten Buch Sozialgesetzbuch (SGB II) angewiesen sind oder dass der alleinerziehende Elternteil im SGB II-Bezug mindestens 600 Euro brutto verdient."

https://www.bmfsfj.de/bmfsfj/themen/familie/familienleistungen/unterhaltsvorschuss/unterhaltsvorschuss/73558