Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: EM Rente gestellten Antrag zurückziehen  (Gelesen 2117 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline CoolMan

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 32
Re: EM Rente gestellten Antrag zurückziehen
« Antwort #15 am: 05. Januar 2019, 18:26:53 »
Das JC kann wissen wollen was es will.
Eine Abmeldung ist seine freie Entscheidung, warum geht kein JC irgendwas an. (das muss nicht begründet werden, nirgends)

Die machen dann unnötigen Druck sowie ich in den Foren lese. Das wollen die haben dies wollen die haben. Und sowie ich ihn kenne wird ihn das wieder zurückwerfen ständig rede und Antwort stehen zu müssen. Deswegen will er alles nötige gleich erledigen

Offline zugchef werner

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2718
Re: EM Rente gestellten Antrag zurückziehen
« Antwort #16 am: 05. Januar 2019, 18:33:09 »
Zitat von: CoolMan am 05. Januar 2019, 18:26:53
Die machen dann unnötigen Druck
Wie soll das gehen? (Sanktion bei null Leistung vom JC ist dann eben auch nur Null)

Er muss max. noch den ersten Gehaltseingang und wann auf dem Konto, abliefern.


Offline CoolMan

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 32
Re: EM Rente gestellten Antrag zurückziehen
« Antwort #17 am: 05. Januar 2019, 18:37:26 »
Zitat von: CoolMan am 05. Januar 2019, 18:26:53
Die machen dann unnötigen Druck
Wie soll das gehen? (Sanktion bei null Leistung vom JC ist dann eben auch nur Null)

Er muss max. noch den ersten Gehaltseingang und wann auf dem Konto, abliefern.

Der kommt erst im März krass , dass er bis dahin noch in der Pflicht sein wird. Wie gesagt er wird sich noch bevor er anfängt zu arbeiten abmelden und den einen Monat ohne die klarkommen.

Offline NevAda

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 7366
  • Das macht nichts.
Re: EM Rente gestellten Antrag zurückziehen
« Antwort #18 am: 05. Januar 2019, 18:38:32 »
Ist ihm bewusst, dass er weniger Geld haben wird als bisher? Abgesehen von den höheren Ausgaben (Kleidung, Fahrtkosten, Unterwegs-Mahlzeiten).
Woher kommt die Zahl 750? Brutto-Netto-Rechner?
Was genau steht im Arbeitsvertrag? Türsteher kriegen oft Lohn (nach gearbeiteten Stunden bezahlt), kein Gehalt. Dafür aber Zuschläge (Nacht- und Wochenend-). Die hat er hoffentlich  nicht eingeplant (vielleicht wird er manchmal nur Mo-Fr eingesetzt)?

Ich finde eine Abmeldung riskant. Trotz des Stresses. Wenn er den Job nicht (lange) durchhält, muss er sowieso wieder zum JC. Er könnte doch die ersten zwei oder drei Monate aufstocken und alles zur Seite legen, was er vom JC bekommt (Rundfunkgebührenbefreiung steht ihm übrigens trotzdem zu, Medikamentenzuzahlungsbefreiung auch). Wenn das reicht/klappt, kann er sich ja immer noch abmelden.

Offline CoolMan

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 32
Re: EM Rente gestellten Antrag zurückziehen
« Antwort #19 am: 05. Januar 2019, 18:48:33 »
Es wird ausreichen, das ist alles einkalkuliert. Er will da einfach nur weg. Wenn er weiter im Bezug bleibt, dann muss er nämlich den rentenantrag aufrechthalten.

Offline zugchef werner

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2718
Re: EM Rente gestellten Antrag zurückziehen
« Antwort #20 am: 05. Januar 2019, 19:02:27 »
Hab ich doch schon geschrieben, wenn er den Job macht, hat sich das mit der EM Rente erledigt.
Er muss da gar nichts aufrecht erhalten.

Online Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 32498
Re: EM Rente gestellten Antrag zurückziehen
« Antwort #21 am: 06. Januar 2019, 09:43:18 »
Er kann den Rentenantrag ohnehin nicht zurückziehen, weil er den Antrag gar nicht selbst gestellt hat.
Der Heiligenschein mancher Leute ist nichts anderes als eine Notbeleuchtung. (Ernst Ferstl)
Auf Veränderungen zu hoffen, ohne selbst etwas dafür zu tun, ist wie am Bahnhof zu stehen und auf ein Schiff zu warten. (unbekannt)

Offline Woyzeck

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 43
Re: EM Rente gestellten Antrag zurückziehen
« Antwort #22 am: 06. Januar 2019, 10:41:58 »
Die machen dann unnötigen Druck sowie ich in den Foren lese. Das wollen die haben dies wollen die haben. Und sowie ich ihn kenne wird ihn das wieder zurückwerfen ständig rede und Antwort stehen zu müssen. Deswegen will er alles nötige gleich erledigen

Er soll sich mal keine großen Sorgen machen. Das JC ist über jeden froh, der eine soz.-vers.-pflichtige Arbeit aufnimmt, vor allem wenn er dann völlig aus dem Bezug tritt.

Gedanken würde ich mir eher darüber machen, ob bei stark ausgeprägter Konfliktscheue und Mangel an Stressresistenz, auf den einige Aussagen hier hindeuten, das nötige Selbstbewusstsein vorhanden ist, um im Ernstfall pöbelden Kulturbereicherern entgegentreten zu können. Denn ganz ehrlich: Das klingt bei dir manchmal so, als ob er froh sein kann wenn er bei der Wursttheke bei Edeka nicht als letzter drankommt, obwohl er als erster da war. Wenn du verstehst.
Liebe Grüße
Woyzeck

Offline CoolMan

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 32
Re: EM Rente gestellten Antrag zurückziehen
« Antwort #23 am: 07. Januar 2019, 00:46:35 »
Er kann den Rentenantrag ohnehin nicht zurückziehen, weil er den Antrag gar nicht selbst gestellt hat.

Das heißt? Er meldet sich ab und irgendwann meldet sich die DRV und will ihn untersuchen? M

Offline Maunzi

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1087
Re: EM Rente gestellten Antrag zurückziehen
« Antwort #24 am: 07. Januar 2019, 02:04:21 »
Der kommt erst im März krass , dass er bis dahin noch in der Pflicht sein wird. Wie gesagt er wird sich noch bevor er anfängt zu arbeiten abmelden und den einen Monat ohne die klarkommen.

Wenn der Eingang ausserhalb des Bezugszeitraumes ist muss er auch nix mehr einreichen -> egal wie die sich auf den Kopf stellen. Zumal wie schon wer sagte: was soll passieren? Wieviel Geld können sie ihm wohl bei einer Sanktion abziehen wenn sie ihm 0 zahlen?  :zwinker:

Und wenn er vom DRV angeschrieben wird wegen Untersuchung oder dergleichen nen kleinen Zweizeiler zurück: Bin seit xx.xx.xxxx Sozialversicherungspflichtig eingestellt worden. Es besteht meinerseits kein Interesse an einer Untersuchung bzw EM Rente, der Antrag wurde vom Jobcenter xxx gestellt, welches seit xx.xx.xxxx nicht mehr für mich zuständig ist.

Offline CoolMan

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 32
Re: EM Rente gestellten Antrag zurückziehen
« Antwort #25 am: 12. Januar 2019, 01:46:20 »
So am Dienstag hat er die Bestätigung vom Jobcenter bekommen. Er ist da jetzt raus. Sollte er damit zur rv gehen um den Vorgang dort zu beenden?


Beste Grüße aus Hamburg

Offline zugchef werner

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2718
Re: EM Rente gestellten Antrag zurückziehen
« Antwort #26 am: 12. Januar 2019, 02:10:44 »
Eine kurze Mail an die RV kann er ja machen, damit sie auch Bescheid wissen.

Somit unnötige Arbeit für die RV weg fällt.

Offline CoolMan

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 32
Re: EM Rente gestellten Antrag zurückziehen
« Antwort #27 am: 12. Januar 2019, 02:38:10 »
Jo , das werde ich ihm sagen.

I’m forum sagte man, dass er da keinen Einfluss hat, weil das jc den Antrag stellt, er selber dann keinen Einfluss drauf hat.

Nicht dass die ihm Stress machen, wenn er den den “aufhebungsbescheid” sendet.

Offline coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 51665
Re: EM Rente gestellten Antrag zurückziehen
« Antwort #28 am: 12. Januar 2019, 03:01:09 »
kommt auf die restliche eigene Lebenserwartung an, ob es Sinn macht, auf eine entsprechende Reaktion/ Mitteilung des JC ans Rentenamt zu warten.... :lachen:
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline kaykaiser

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 5297
Re: EM Rente gestellten Antrag zurückziehen
« Antwort #29 am: 12. Januar 2019, 03:15:39 »
kommt auf die restliche eigene Lebenserwartung an, ob es Sinn macht, auf eine entsprechende Reaktion/ Mitteilung des JC ans Rentenamt zu warten.... :lachen:

 :offtopic:  :lachen:  Ich sag mal jetzt nix dazu...   :lachen: :lol:
"Ich habe viel Geld für Alkohol, Weiber und schnelle Autos ausgegeben. Den Rest hab’ ich einfach nur verprasst." - George Best

Ich habe nichts gegen Kritiker. Ich komme aus Ironien, das liegt direkt an der sarkastischen Grenze.