Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: EM Rente gestellten Antrag zurückziehen  (Gelesen 2244 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline CoolMan

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 35
EM Rente gestellten Antrag zurückziehen
« am: 05. Januar 2019, 02:43:37 »


Mein Kumpel 34 bezieht seit 8 Jahren Harz 4. bei seiner letzten Untersuchung beim ärztlichen Dienst hat man ihn als „ auf Dauer weniger als 3 Stunden“ als erwerbsunfähig eingestuft.
 Jetzt ist das Problem er sollte einen Antrag auf Rente stellen was er nicht getan hat, weil es ihm etwas besser geht und er wieder arbeiten gehen will. Nun hat das Jobcenter den Antrag auf em Rente gestellt . Obwohl er nie eingezahlt hat. Wie kann er den Antrag denn nun zurückziehen?

Er hatte gestern einen Vorstellungsgespräch als Türsteher 20 Stunden die Woche . Er würde da soviel zwar etwas weniger verdienen aber er will raus aus dem Bezug und für sich selber sorgen, dass er weg vom Jobcenter kommt.  Arbeitsvertrag hat er nun auch.   :flag:

Muss er nun die ganze Prozedur der EM Rente ( Untersuchungen ...) über sich ergehen lassen? Das ganze wirft ihn zurück sowie ich es mitbekomme. Sogar über den Arbeitsvertrag konnte er sich nicht sehr freuen, weil ihn das genaue so sehr stresst.

Reicht der Arbeitsvertrag um den Antrag zurück zuziehen? Kann er den selber zurücknehmen obwohl das jc den gestellt hat? Muss er damit zur RV oder zum Jobcenter.

Der Junge ist seit einer Woche Tod unglücklich obwohl er grade dabei war sich wieder aufzurichten.

Danke im Voraus

Offline crazy

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 5705
Re: EM Rente gestellten Antrag zurückziehen
« Antwort #1 am: 05. Januar 2019, 09:10:31 »
Niemand muss EM Rente beziehen.
Wenn er sich selbst als Erwerbsfähig sieht darf er arbeiten so lange er kann.
Sollte etwas von der DRV kommen kann er es immer noch bearbeiten. Jemand der Arbeitet bekommt sowieso keine volle Erwerbsminderungsrente. Er zahlt doch dann Rentenversicherungsbeiträge.

Offline CoolMan

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 35
Re: EM Rente gestellten Antrag zurückziehen
« Antwort #2 am: 05. Januar 2019, 09:50:17 »
Was kann es denn noch zu bearbeiten geben von der DV , wenn er arbeitet?

Wie soll er vorgehen einfach Arbeitsvertrag dem Jobcenter  jc schicken und denen schreiben dass sein Verdienst ausreicht?

Die können ihn ja zwingen weil die den Antrag gestellt haben oder?

Er will weder voll oder Teil EM Rente.


Online Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 34351
Re: EM Rente gestellten Antrag zurückziehen
« Antwort #3 am: 05. Januar 2019, 09:57:41 »
Er muss dem Jobcenter ohnehin die Veränderungsmitteilung zukommen lassen.
"Wie hast du den Vogel zum Singen gebracht, Momo? Niemand hat das bisher geschafft!" "Ich denke, man muss ihm auch zuhören, wenn er nicht singt!" (M.Ende)

Offline Woyzeck

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 55
Re: EM Rente gestellten Antrag zurückziehen
« Antwort #4 am: 05. Januar 2019, 12:43:26 »
Hat er wirklich nie eingezahlt? 2011 haben sie doch das Gesetz geändert, seitdem werden die Arbeitsjahre vor ALG-Bezug berücksichtigt, wenn man EM-Rente beantragt.

Und nebenbei gesagt: Bei der Wahl zwischen EM-Rente und einem Türsteher- aka Rausschmeisser-Job würde ich mir sehr gut überlegen, ob ich zweiteres vorziehe. Zumal dein Kumpel sicher nicht ohne Grund als  erwerbsunfähig eingestuft wurde.
Liebe Grüße
Woyzeck

Offline CoolMan

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 35
Re: EM Rente gestellten Antrag zurückziehen
« Antwort #5 am: 05. Januar 2019, 15:27:00 »
Vielen Dank

Was soll er denn alles einreichen?

Arbeitsvertrag , schreiben zur Abmeldung?
 

Muss er sich dazu einen Termin holen?

Muss er alles mit der Rente über sich ergehen lassen, wenn er einen Job hat und keine Rente will?

Online Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 34351
Re: EM Rente gestellten Antrag zurückziehen
« Antwort #6 am: 05. Januar 2019, 16:07:42 »
Was soll er denn alles einreichen?

Er füllt erst einmal die Veränderungsmitteilung aus und gibt die Arbeitsaufnahme bekannt. Das Jobcenter wird sich schon melden für weitere Unterlagen. Ich denke nicht, dass ein Job als Türsteher bedarfsdeckendes Einkommen gewährleistet. Von daher kann noch ein REstanspruch auf ALGII bestehen. Er soll KEINE Abmeldung vom ALGII machen. Das kann das Jobcenter ganz von alleine, wenn dem so ist.

Wahrscheinlich erledigt sich das Thema mit dem Rentenantrag dann ganz von alleine, aber auch da muss er einfach abwarten.
"Wie hast du den Vogel zum Singen gebracht, Momo? Niemand hat das bisher geschafft!" "Ich denke, man muss ihm auch zuhören, wenn er nicht singt!" (M.Ende)

Offline zugchef werner

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 3117
Re: EM Rente gestellten Antrag zurückziehen
« Antwort #7 am: 05. Januar 2019, 16:08:31 »
Zitat von: CoolMan am 05. Januar 2019, 02:43:37
Obwohl er nie eingezahlt hat
Dann sollte er bei der RV mal nachfragen, ob es überhaupt einen Anspruch auf EM Rente gibt.
Wenn nicht ist der Fall eh schon erledigt.

Wenn er mit den 20 H die Woche und dem Verdienst klar kommt, kann er sich jederzeit beim JC Abmelden.
Dafür muss gar nichts eingereicht werden, höchstens noch die erste Verdienstbescheinigung erster Zahltag.

Er muss nichts bei der RV über sich ergehen lassen, einfach Bescheid sagen, dass sich der Antrag erledigt hat, weil er einen Job hat.

Offline Woyzeck

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 55
Re: EM Rente gestellten Antrag zurückziehen
« Antwort #8 am: 05. Januar 2019, 16:39:29 »
Was hat er für Beschwerden gehabt, dass er für Gutachter erwerbsunfähig ist?

Sag jetzt nicht "Angst vor Menschen", sonst beisse ich in die Tastatur.
Liebe Grüße
Woyzeck

Offline CoolMan

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 35
Re: EM Rente gestellten Antrag zurückziehen
« Antwort #9 am: 05. Januar 2019, 16:42:44 »
Was soll er denn alles einreichen?

Er füllt erst einmal die Veränderungsmitteilung aus und gibt die Arbeitsaufnahme bekannt. Das Jobcenter wird sich schon melden für weitere Unterlagen. Ich denke nicht, dass ein Job als Türsteher bedarfsdeckendes Einkommen gewährleistet. Von daher kann noch ein REstanspruch auf ALGII bestehen. Er soll KEINE Abmeldung vom ALGII machen. Das kann das Jobcenter ganz von alleine, wenn dem so ist.

Wahrscheinlich erledigt sich das Thema mit dem Rentenantrag dann ganz von alleine, aber auch da muss er einfach abwarten.

Auch wenn die den Antrag gestellt haben, kann er den zurückziehen?

Er verdient ca 750 und 783 bekommt er vom Amt inkl Miete  . Er will nicht mehr dableiben. Ist es denn verkehrt , wenn er sich abmeldet? Er beginnt am 15. 2.19 und bekommt am 15,3 sein Gehalt. Bisdahin werde ich ihm etwas unter die Arme greifen. Muss er sein Arbeitsvertrag einreichen, wenn er sich zum nächsten Monat abmeldet ? Und wie meldet man sich ab außer mit einer  veränderungsmitteilung. Er will ja nichts mehr von denen

Offline zugchef werner

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 3117
Re: EM Rente gestellten Antrag zurückziehen
« Antwort #10 am: 05. Januar 2019, 16:53:36 »
Zitat von: CoolMan am 05. Januar 2019, 16:42:44
Er verdient ca 750 und 783 bekommt er vom Amt inkl Miete 
Dann will er sich trotzdem komplett Abmelden?
Mit dem Job hat sich der Antrag auf EM Rente doch auch erledigt.
Zitat von: CoolMan am 05. Januar 2019, 16:42:44
Ist es denn verkehrt , wenn er sich abmeldet?
Ist seine alleinige Entscheidung, da kann auch kein JC rein reden.
Kurze Mitteilung ab wann er keine Leistungen mehr möchte reicht.

AV muss nicht beim JC vorgelegt/eingereicht werden.

Offline CoolMan

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 35
Re: EM Rente gestellten Antrag zurückziehen
« Antwort #11 am: 05. Januar 2019, 17:23:43 »
Was hat er für Beschwerden gehabt, dass er für Gutachter erwerbsunfähig ist?

Sag jetzt nicht "Angst vor Menschen", sonst beisse ich in die Tastatur.

Er hat sich von der Trennung seiner damaligen Freundin nie richtig erholt gehabt. Seither war er stark depressiv konnte nicht schlafen und hat sich abgekapselt. Angst vor Menschen hatte er nie nur er war sehr gestresst in seinen akuten Zeiten.

Offline CoolMan

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 35
Re: EM Rente gestellten Antrag zurückziehen
« Antwort #12 am: 05. Januar 2019, 18:18:59 »
Zitat von: CoolMan am 05. Januar 2019, 16:42:44
Er verdient ca 750 und 783 bekommt er vom Amt inkl Miete
Dann will er sich trotzdem komplett Abmelden?
Mit dem Job hat sich der Antrag auf EM Rente doch auch erledigt.
Zitat von: CoolMan am 05. Januar 2019, 16:42:44
Ist es denn verkehrt , wenn er sich abmeldet?
Ist seine alleinige Entscheidung, da kann auch kein JC rein reden.
Kurze Mitteilung ab wann er keine Leistungen mehr möchte reicht.

AV muss nicht beim JC vorgelegt/eingereicht werden.


Aber die wollen doch wissen, wovon er leben wird, oder nicht. Es muss doch begründet werden, die werden ihn doch wieder stressen, wenn er keinen Grund angibt.

Offline zugchef werner

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 3117
Re: EM Rente gestellten Antrag zurückziehen
« Antwort #13 am: 05. Januar 2019, 18:23:29 »
Das JC kann wissen wollen was es will.
Eine Abmeldung ist seine freie Entscheidung, warum geht kein JC irgendwas an. (das muss nicht begründet werden, nirgends)

Offline Maunzi

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1262
Re: EM Rente gestellten Antrag zurückziehen
« Antwort #14 am: 05. Januar 2019, 18:25:11 »
Es gäbe nur einen Punkt wo die Terz machen dürfen: wenn er während des Bezugs das erste Gehalt auf dem Konto hat! Also schnell vorher abmelden.

Gründe gehen sie nix an, sie haben das zu akzeptieren. Wenns einer dennoch versucht freundlich auf die Abmeldung und die damit nicht mehr vorhandene Mitwirkungspflicht verweisen.