Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Entziehung von Leistungen  (Gelesen 4408 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Dirukles

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 24
Re: Entziehung von Leistungen
« Antwort #15 am: 12. Januar 2019, 06:24:08 »
Guten Morgen, hier der ganze Bescheid.

[gelöscht durch Administrator wegen Erreichen der Speicherfrist]

Offline coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 51701
Re: Entziehung von Leistungen
« Antwort #16 am: 12. Januar 2019, 06:33:35 »
menno - ist es wirklich so schwer eine Din A4 Seite im ganzen einzustellen?
jetzt haben wir 2 mal 3 Bruchstücke ....
in 20190109_091448.jpg  z.B. ist eine Rechtsbehelfsbelehrung als Überschrift, aber kein Inhalt dazu auffindbar...
Suchst Du ein Trüffelschwein? Kann ich nicht!
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline Dirukles

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 24
Re: Entziehung von Leistungen
« Antwort #17 am: 12. Januar 2019, 06:38:04 »
Die Rechtsbehelfsbelehrung von jpg.48 ist nun ganz bei jpg.39 zu sehen. Sorry.
Bin halt noch "neu dabei" aber versuche alles richtig zu machen.

Offline coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 51701
Re: Entziehung von Leistungen
« Antwort #18 am: 12. Januar 2019, 06:44:59 »
menno:
die Gesetzestexte  (die jeder selbst finden kann) sind keine Rechtsbehelfsbelehrung!!!!!
Die beginnen so:
"Gegen diesen Bescheid kann....binnen Frist von ...." (sinngem.)
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline Dirukles

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 24
Re: Entziehung von Leistungen
« Antwort #19 am: 12. Januar 2019, 06:47:21 »
Jetzt weiß ich was du meinst, einen Moment.

Offline coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 51701
Re: Entziehung von Leistungen
« Antwort #20 am: 12. Januar 2019, 06:52:41 »
Stells bitte ganz ein - ich will die Ober- und Unterkante der A4 Seiten erkennen können!
Notfalls machst Du Dir die Mühe und machst persönliche Daten unkenntlich (Schwärzen).
Noch so eine Falle und die ganze Aktion hier ist tot - zumindest was mich betrifft.
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline Dirukles

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 24
Re: Entziehung von Leistungen
« Antwort #21 am: 12. Januar 2019, 07:16:36 »
So, nun der komplette Bescheid.
Eine Falle war das gewiss nicht, eher Unwissenheit und eine große Portion Verzweiflung weil ich nicht weiß wie es weiter geht.
Habe seit Tagen Bauchschmerzen und kann nicht richtig schlafen, dabei geht es mir vor allem um meine Kinder.

[gelöscht durch Administrator wegen Erreichen der Speicherfrist]

Offline Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 32518
Re: Entziehung von Leistungen
« Antwort #22 am: 12. Januar 2019, 09:12:38 »
Ich werde die Dinge, die hier aufgezählt werden erledigen.

Hast du das erledigt?
Der Heiligenschein mancher Leute ist nichts anderes als eine Notbeleuchtung. (Ernst Ferstl)
Auf Veränderungen zu hoffen, ohne selbst etwas dafür zu tun, ist wie am Bahnhof zu stehen und auf ein Schiff zu warten. (unbekannt)

Offline Dirukles

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 24
Re: Entziehung von Leistungen
« Antwort #23 am: 12. Januar 2019, 17:36:47 »
Ja, bin arbeitslos gemeldet, Bescheid hab ich aber noch nicht.
Ausdruck der Kopie der Elster-Steuererklärung hat das Jobcenter bereits seit Anfang Dezember - mit Sendungsprotokoll.
Die Krankenkasse schickt mir per Post die Erklärung über den Bezug des Krankengeldes zu.

Offline Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 32518
Re: Entziehung von Leistungen
« Antwort #24 am: 12. Januar 2019, 17:40:06 »
Du hast auf der 2. Seite des Bescheides den Text unter "Bitte beachten Sie" auch gelesen?

Den Widerspruch kannst du dir nämlich sparen.
Der Heiligenschein mancher Leute ist nichts anderes als eine Notbeleuchtung. (Ernst Ferstl)
Auf Veränderungen zu hoffen, ohne selbst etwas dafür zu tun, ist wie am Bahnhof zu stehen und auf ein Schiff zu warten. (unbekannt)

Offline coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 51701
Re: Entziehung von Leistungen
« Antwort #25 am: 12. Januar 2019, 18:11:02 »
Das ist wieder die Geschichte mit der restlichen Lebenserwartung und warten auf Eigenintiative des JC - hast Du bestimmt gelesen, @S .....
natürlich wird das Geld weiter einbehalten,wenn kein Protest kommt...
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline Angie69

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1959
Re: Entziehung von Leistungen
« Antwort #26 am: 12. Januar 2019, 18:17:49 »
Ich würde dem nicht trauen und lieber vorsorglich Widerspruch einlegen.

Den kann man ja immer noch zurück ziehen wenn alles nachberechnet wurde.

Wenn es blöd läuft bestehen sie auf den Hinweis das binnen eines Monats usw usw

(Ist nur meine Meinung. Ich trau mittlerweile dem JC alles zu)
Bei mir stand Mal ich solle von weiteren Schreiben absehen. Danach der Anwalt vor dem SG: es wäre mein Fehler gewesen darauf zu hören ich hätte trotzdem Widerspruch einlegen müssen.Lies die Richterin nicht gelegen. Aber ich habe drauss gelernt
„Der Staatsdienst muss zum Nutzen derer geführt werden, die ihm anvertraut werden, nicht zum Nutzen derer, denen er anvertraut ist. "

Offline Ottokar

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 40011
Re: Entziehung von Leistungen
« Antwort #27 am: 13. Januar 2019, 16:25:48 »
Du hast auf der 2. Seite des Bescheides den Text unter "Bitte beachten Sie" auch gelesen?

Den Widerspruch kannst du dir nämlich sparen.
Und du hättest dir diesen absolut unqualifizierten Beitrag sparen können und sollen.
Meine Beiträge beinhalten oder ersetzen keine anwaltliche Beratung oder Tätigkeit.
Für eine verbindliche Rechtsberatung und -vertretung suchen Sie bitte einen Anwalt auf.


Offline Dirukles

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 24
Re: Entziehung von Leistungen
« Antwort #28 am: 13. Januar 2019, 21:14:39 »
Hallo, darf ich fragen warum die Meinungen so auseinander gehen?

Den Widerspruch habe ich eingereicht, von der "Klage" sehe ich ich allerdings erstmal ab.
Die angebotene Hilfe bei der Formulierung wurde wohl doch zurück gezogen.

Offline coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 51701
Re: Entziehung von Leistungen
« Antwort #29 am: 13. Januar 2019, 23:02:34 »
Na dann: viel Erfolg.
Dass das JC bei einem Widerspruch 3 Monate Zeit hat, weisst Du?
Die Unterlagen stehen aber gerade mal 24 Stunden hier....
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!