Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Schulden wegen ewiger Fehlberechnungen  (Gelesen 875 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline crazy

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 5297
Schulden wegen ewiger Fehlberechnungen
« am: 09. Januar 2019, 13:38:50 »
Nachdem nun für den Bekannten diverse Schreiben usw erledigt kam am 14 Dezember endlich nach 8 Monaten eine erneute Berechnung. Geld ist bis heute keines gekommen...
Bekannter wird in BG gesteckt,weil Lebensgefährtin keiner Arbeit nachgeht.
Er selbst hat schicke Wohnung,sie durfte mit Untermietvertrag mit einziehen. Man kennt das Dilemma nach einem Jahr in einer Wohnung. 
Bekannter hat Barunterhaltsverpflichtung Mindestunterhalt für 1 Kind,bis August sogar für 2 Kinder. Da er iwie versucht hat Freundin ohne Geld durchzuschleppen hat er nicht vollen Unterhalt gezahlt...
3 mal verlangte das JC den Nachweis Unterhaltstitel, Zahlungsnachweis , Nachweise temporäre BG inklusive Unterschrift der KM...,nur bearbeitet wurde nix. Der erste Bescheid enthielt gar keine Absetzung und Neben und Heizkosten muss man ja auch nicht entrichten. 
Im geänderten Bescheid steht nun Absetzung Unterhalt 1 Kind für Juni und Juli, danach nichts mehr obwohl nachgewiesen zu zahlen ist und  wenn auch nicht voll mangels Masse und ihm bereits Vollstreckung droht. Er konnte wg der Bearbeitung Zeit schinden,die ist abgelaufen...UVG ist eingesprungen aber ja nicht für immer . 
Widerspruch hab ich ihm für fehlende temporäre BG und fehlender Absetzung Barunterhalt schon geschrieben nur wie kommt er an die Absetzung des vollen zu zahlenden Barunterhalts- das sind 1600 Euro die er nachzahlen muss und ab Januar noch Erhöhung.(Zuflussprinzip????)
Er für sich allein ist nicht Hilfebedürftig und hat nach Zahlung seiner Verpflichtungen noch was übrig als Notgroschen. Nur durch die BG wird er vollkommen platt gemacht.
Sie hat jetzt auch gleich Kostensenkungsaufforderung erhalten. Er ist Mieter und sieht auf Grund seines guten Einkommens gar keine Veranlassung nun seine Wohnung zu kündigen. Es gäbe an seinem Wohnort auch nichts was dem Jobcenter für 2 genehm wäre.
Ihre Kosten Miete an ihn liegen unter dem was das JC für 1 Person als angemessen betrachtet.
Er kann jedoch unmöglich noch 250 drauf legen,dann bleibt der Kühlschrank leer bei nur 382 die man ihm trotz seines Einkommens ja nur zugesteht. Vom Freibetrag bleibt nach Fahrtkosten und Co nun auch kein dickes Plus,damit füllt er ja schon seine normalen Finanzlücken

Offline Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 32518
Re: Schulden wegen ewiger Fehlberechnungen
« Antwort #1 am: 09. Januar 2019, 13:47:45 »
nur wie kommt er an die Absetzung des vollen zu zahlenden Barunterhalts- das sind 1600 Euro die er nachzahlen muss

Wenn er den zu zahlenden Barunterhalt nicht in voller Höhe gezahlt hat, gar nicht. Unterhaltsschulden interessieren das Jobcenter nicht. Da hat er seine Prioritäten falsch gesteckt.

Der Heiligenschein mancher Leute ist nichts anderes als eine Notbeleuchtung. (Ernst Ferstl)
Auf Veränderungen zu hoffen, ohne selbst etwas dafür zu tun, ist wie am Bahnhof zu stehen und auf ein Schiff zu warten. (unbekannt)

Offline crazy

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 5297
Re: Schulden wegen ewiger Fehlberechnungen
« Antwort #2 am: 09. Januar 2019, 14:22:24 »
Na ja, auch wenn er gut verdient nach Abzug Miete und vollem Unterhalt hätte er für beide noch 400 gehabt. Und das für Essen,Strom,zur Arbeit fahren. Als Handwerker hat man zwar andere Möglichkeiten nur sind die verboten. Stell die mal vor er hätte die 8 Monate mit BAT überbrückt und auf seinen Konto Auszügen wären daher kaum Ausgaben- Wie konnten Sie Ihren Lebensunterhalt bestreiten???? 8 Monate Pfandflaschen samneln für 2 nimmt man keinem ab und ohne Bewilligungsbescheid auch kein Futter von der Tafel...
Die machen ja absichtlich Fehler und er soll dafür den Kopf hinhalten?
Hatte ja mal ähnliches mit Selbständig und Rentenversicherungspflicht. Wer selbständig ist ist nicht Rentenversicherungspflichtig da können noch so viele Beitragsrechnungen vorgelegt werden. Das aufgelaufene Geld wurde nachgezahlt

Offline Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 32518
Re: Schulden wegen ewiger Fehlberechnungen
« Antwort #3 am: 09. Januar 2019, 14:25:54 »
Offensichtlich wollte er den Kopf für sie ja hinhalten und hat dafür bei seinen Kindern gespart. Die Option Rauswurf ist ja nicht in Frage gekommen. Er kann vielleicht noch versuchen mit Hilfe des ALGII-Bescheides eine Mangelfallberechnung vom Jugendamt zu bekommen, damit der Kindesunterhalt neu festgesetzt wird.
Der Heiligenschein mancher Leute ist nichts anderes als eine Notbeleuchtung. (Ernst Ferstl)
Auf Veränderungen zu hoffen, ohne selbst etwas dafür zu tun, ist wie am Bahnhof zu stehen und auf ein Schiff zu warten. (unbekannt)

Offline Angie69

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1959
Re: Schulden wegen ewiger Fehlberechnungen
« Antwort #4 am: 09. Januar 2019, 14:29:44 »
Hat er sich nicht gegen die BG gewehrt?

Ich Frage mich gerade wie das jc jemand der Arbeit etwas vorschreiben kann und warum macht man das solang mit?

Warum zieht sie nicht aus? Wenn mein Freund durch mich solche Probleme hätte und mich durchziehen müsste würde ich nein sagen.
„Der Staatsdienst muss zum Nutzen derer geführt werden, die ihm anvertraut werden, nicht zum Nutzen derer, denen er anvertraut ist. "

Offline crazy

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 5297
Re: Schulden wegen ewiger Fehlberechnungen
« Antwort #5 am: 09. Januar 2019, 17:43:57 »
Aber er ist gegenüber der Frau nicht unterhaltsverpflichtet. Das Kind steht an erster Stelle bei Unterhalt. Selbst wenn er verheiratet mit ihr wäre würde die Frau da keine gemeinsamen Kleinkinder nicht berücksichtigt werden. Mit 1700 netto ist er ja jetzt nur arm,weil man meint er könnte Frau durchschleppen.
Dass es dort kracht ist klar. Arbeiten könnte sie irgendwas . Ihm war nicht klar trotz meiner Warnungen wie das ausgeht und,dass der Kampf gegen BG Jahre dauern kann wissen wir alle. 8 Monate sind davon schon rum...
Mir gehts nur um die Durchsetzung der Unterhaltsangelegenheit. Wie stellt man das an.
Dass ich den beiden noch mal eindringlich die Optionen
A sie zieht aus
B sie geht Geld verdienen
Nahe gelegt habe ist klar

Offline Verycold

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 318
Re: Schulden wegen ewiger Fehlberechnungen
« Antwort #6 am: 09. Januar 2019, 22:31:15 »
Dem Vorwurf einer BG kann er sich ja kaum entziehen, er hat lieber sie als seine Kinder versorgt.... nachweislich!

In Richtung, "es ist ja keine BG" braucht ihr also gar nicht mehr zu beraten...

Er hat mehr als bewiesen, dass er für sie einstehen will...

Wenn sie nicht auszieht, braucht er gar nichts anderes versuchen...

Offline Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 32518
Re: Schulden wegen ewiger Fehlberechnungen
« Antwort #7 am: 10. Januar 2019, 04:35:15 »
Mir gehts nur um die Durchsetzung der Unterhaltsangelegenheit. Wie stellt man das an.

Für die Vergangenheit gar nicht, für die Zukunft hilft nur, den festgesetzten Unterhaltsbetrag zu zahlen, ggf. nach einer Neuberechnung.

Gibt es denn überhaupt einen Titel oder eine notarielle Vereinbarung über den Kindesunterhalt?
Der Heiligenschein mancher Leute ist nichts anderes als eine Notbeleuchtung. (Ernst Ferstl)
Auf Veränderungen zu hoffen, ohne selbst etwas dafür zu tun, ist wie am Bahnhof zu stehen und auf ein Schiff zu warten. (unbekannt)

Offline crazy

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 5297
Re: Schulden wegen ewiger Fehlberechnungen
« Antwort #8 am: 10. Januar 2019, 08:36:12 »
Sher, siehe Eingangsfrage. Der Titel, das Gerichtsurteil etc wurden drei mal verlangt und drei mal eingereicht. Jedes Mal wurde nicht bearbeitet sondern wieder nur Aufforderung zur Mitwirkung- bitte reichen Sie noch ein etc .... Da sitzen Leute die zunächst einmal ausnutzen, dass insbesondere sie nicht besonders gut Deutsch versteht (Behördendeutsch) , Selbstverständlich wurde, um eine verzögerte Bearbeitung zu verhindern rechtzeitig der WBA mit allem was notwendig oder vielleicht  noch gefordert werden könnte eingereicht. Ich habe alles ausgefüllt, alles kopiert, alles zusammen gestellt und sie dann mit allem zum JC geschickt. Damit gar nicht erst gemeckert werden konnte sogar mit einer Vermieterbescheinigung und einer Einkommensbescheinigung zusätzlich zu den Einkommensnachweisen von ihm. Die beiden haben  nicht verstanden um was es geht und haben  akzeptiert, dass sie nach einem Jahr von ihm alles einreichen müssen

Offline HolsderGeier

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1043
Re: Schulden wegen ewiger Fehlberechnungen
« Antwort #9 am: 10. Januar 2019, 09:50:29 »
Moin Crazy.

nur wie kommt er an die Absetzung des vollen zu zahlenden Barunterhalts- das sind 1600 Euro die er nachzahlen muss

Wenn er den zu zahlenden Barunterhalt nicht in voller Höhe gezahlt hat, gar nicht. Unterhaltsschulden interessieren das Jobcenter nicht. Da hat er seine Prioritäten falsch gesteckt.

Das JC kann nur den tatsächlich gezahlten Unterhalt als abzugsfähig anerkennen. Da hat Sheherezade recht. Wenn er teilweise gezahlt hat, sollte zumindest das abzugsfähig sein. Titel besteht, wenn ich das recht im Kopf habe.

Wenn er als Konsequenz wegen der Zahlungsverschleppung durch das Amt zahlungsunfähig wird, dann muß man sich ggf. mal wegen der Amtshaftung gedanken machen. Da gab es vor kurzem z. B. ein Urteil, weil die Behörde einen Rentner nicht aufgeklärt hat. Hat z. B. das JC auf die Möglichkeit der temporären BG überhaupt hingewiesen? Hat also das JC die Verzögerung (mit) zu verschulden? Nur muß man die Zusammenhänge ja auch beweisen können und so ein Verfahren bzgl. Amtshaftung kann Jahre dauern. Das JC wird sich darauf berufen, daß die Unterlagen nicht vollständig waren und so weiter...

Man kann auch mal ungewöhnlich Methoden versuchen und z. B. Strafanzeige wegen Unterhaltspflichtverletzung gegen sich selber und gegen den Behördenleiter stellen. Vielleicht bekommt man dann ja mal die vermufften Amtsstuben mal wachgerüttelt.

Zitat
Dass es dort kracht ist klar. Arbeiten könnte sie irgendwas . Ihm war nicht klar trotz meiner Warnungen wie das ausgeht und,dass der Kampf gegen BG Jahre dauern kann wissen wir alle. 8 Monate sind davon schon rum...

Und dann noch mal was persönliches. Unabhängig von der Trödelei und der Falschberechnungen des JC eiern nun ein vollschichtig Erwerbstätiger und ein paar Foristen hier herum, um seiner Dame den Tag auf der Couch zu ermöglichen. Ich würde die Frau vor die Tür setzen. Option A oder B wäre schon super.

Zitat
Mir gehts nur um die Durchsetzung der Unterhaltsangelegenheit. Wie stellt man das an.

Wie immer: Antrag, Widerspruch, Klage. In diesem Fall wohl kombinierte Leistungs- und Anfechtungsklage. Klage im Wege der einstweiligen Anordnung (eilig): Für die Eilbedürftigkeit muß es einen Anordnungsgrund und einen Anordnungsanspruch geben. Anspruch sollte klar sein. Grund könnte drohende Mittellosigkeit/Zahlungsunfähigkeit sein.
Wenn das jetzt der Widerspruchsbescheid war, muß der Bekannte selber die Leistungen einklagen.

Bei mir hat es drei Jahre und 6 Gerichtsverfahren gedauert, bevor JC seine rechtswidrigen Bescheide eingesehen hat. Und hat sich mit dem Auszahlen nach dem es gerichtlich verknackt wurde, auch noch 3 Monate Zeit gelassen. Erst die Ankündigung der Richterin, Bußgelder zu erlassen, hat geholfen. Das nur mal so als persönlicher Erfahrungswert.

Offline miwu

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 76
Re: Schulden wegen ewiger Fehlberechnungen
« Antwort #10 am: 10. Januar 2019, 09:54:06 »
nur wie kommt er an die Absetzung des vollen zu zahlenden Barunterhalts- das sind 1600 Euro die er nachzahlen muss

Wenn er den zu zahlenden Barunterhalt nicht in voller Höhe gezahlt hat, gar nicht. Unterhaltsschulden interessieren das Jobcenter nicht. Da hat er seine Prioritäten falsch gesteckt.

Mal ganz naiv. Wäre es nicht sinnvoller, ihr zu helfen, dass sie ALG II kriegt, in dem sie mit anwaltlicher Hilfe der Bedarfsgemeinschaft widerspricht. Das ändert zwar nichts an den Schulden, die angefallen sind, würde ihn aber in der Zukunft finanziell entlasten. Sie hat einen Untermietvertrag oder? Selbst wenn er die Kosten bisher übernommen hat, dann kann er das halt in Zukunft nicht mehr.


Offline Angie69

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1959
Re: Schulden wegen ewiger Fehlberechnungen
« Antwort #11 am: 10. Januar 2019, 09:58:26 »
Die beiden müssten einen Darlehensvertrag oder Schuldanerkenntnis machen
 Das sie im die Miete Schuldet und er ihr Geld zum Leben geliehen hat und nicht für sie aufgekommen ist.
Nur so ein Gedanke
„Der Staatsdienst muss zum Nutzen derer geführt werden, die ihm anvertraut werden, nicht zum Nutzen derer, denen er anvertraut ist. "

Offline Maunzi

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1092
Re: Schulden wegen ewiger Fehlberechnungen
« Antwort #12 am: 10. Januar 2019, 12:29:36 »
Mal ganz naiv. Wäre es nicht sinnvoller, ihr zu helfen, dass sie ALG II kriegt, in dem sie mit anwaltlicher Hilfe der Bedarfsgemeinschaft widerspricht. Das ändert zwar nichts an den Schulden, die angefallen sind, würde ihn aber in der Zukunft finanziell entlasten. Sie hat einen Untermietvertrag oder? Selbst wenn er die Kosten bisher übernommen hat, dann kann er das halt in Zukunft nicht mehr.

und

Zitat von: Angie69 am 10. Januar 2019, 09:58:26
Die beiden müssten einen Darlehensvertrag oder Schuldanerkenntnis machen
 Das sie im die Miete Schuldet und er ihr Geld zum Leben geliehen hat und nicht für sie aufgekommen ist.
Nur so ein Gedanke


Da er lieber sie als seine eigenen Kinder finanziell über Wasser gehalten hat wird man damit wohl kaum durchkommen, da noch eine BG zu verneinen ist quasi unmöglich. Ganz im Ernst: wer gibt denn einem WG-Mitbewohner ein Darlehen und lässt dafür die eigenen Kids zu kurz kommen?! Da is nix mehr mit nicht unterstützen. Zumal ein Darlehen in dieser Konstellation wohl auch einen Art finanzielle Zuwendung / sich kümmern darstellt. Somit eher kontraproduktiv denke ich. (korrigiert mich wenn ich da falsch liege)

Würde er nicht für sie einstehen wäre sie längst rausgeflogen und er hätte den Unterhalt bezahlt.

Offline crazy

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 5297
Re: Schulden wegen ewiger Fehlberechnungen
« Antwort #13 am: 10. Januar 2019, 12:50:37 »
Sie versteht das Ganze gar nicht... Deshalb hat sie ja auch alles unterschrieben was man ihr bei einem ersten Termin hingelegt hat. Habe damals schon erklärt, dass das eben nicht richtig ist.
wir haben ja den klassischen Fall- entweder sie hungert oder er hat ein großes Herz und hält irgendwie durch mit ihr. Dass beim JC alles so lange gedauert hat, die  Bescheide dann auch noch falsch waren, darauf hin der  erste Widerspruch und dann am 14.12.2018 endlich mal ein Bescheid der ein bischen Geld avisierte und auch wieder falsch , dafür können beide ja nichts. Und irgendwann macht jede Bank den Hahn zu , dann ist vorbei mit Überziehung.
Die BG ist eine Sache- die Tatsache dass durch absichtliches verschlampen von Unterlagen und Verzögerungen, den wissentlich falschen Berechnungen trotz Vorlage aller Fakten und Daten  ein absoluter Notfall mit erheblichen Schulden entstanden ist-  ist doch Sache der SB im Jobcenter?
Wenns nicht so traurig wäre wäre es zum Lachen- da schreibt der SB - bitte reichen Sie noch die Kontoauszüge für den Zeitraum von bis ein
und danach kommt dann: Bitte erläutern Sie die Bareinzahlung laut Kontoauszug am X.X. in Höhe von Y (dummerweise war das exakt der Zeitraum für den die "fehlenden " Kontoauszüge nachgereicht werden sollten, da man sonst nicht bearbeiten könne....findet den Fehler!
Da wird eine Vermieterbescheinigung und der Kontoauszug mit den Mietzahlungen eingereicht und im Bescheid wird ausschließlich die Kaltmiete berechnet. Upps, Nebenkosten und Heizkosten etwa auch noch- was für eine Frechheit. Und man erhält ein neues Formular Einkommens und Vermieterbescheinigung obwohl die vorliegenden doch alle Daten enthalten.
Da hat jemand versucht bei der Zahl auf dem Einkommensnachweis so zu rechnen, dass null Euro Anspruch rauskommt- in dem er mehrfach fehlerhafte Bescheide erstellt hat und die Bearbeitung absichtlich verzögert hat, in dem er Unterlagen angefordert hat die er schon längst auf dem Tisch hatte- sogar mit Annahmestempel auf dem Original zum Teil! Bei korrekter Berechnung müsste nämlich herauskommen, dass der Anspruch den kompletten Anteil der Frau betrifft, da Er nach Abzug und Berücksichtigung aller vorliegenden Fakten kein Geld mehr für sie übrig hat.

Offline Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 32518
Re: Schulden wegen ewiger Fehlberechnungen
« Antwort #14 am: 10. Januar 2019, 13:07:40 »
Sie versteht das Ganze gar nicht... Deshalb hat sie ja auch alles unterschrieben was man ihr bei einem ersten Termin hingelegt hat.

Hoffentlich lässt man sie jetzt nicht mehr alleine dahin.
Der Heiligenschein mancher Leute ist nichts anderes als eine Notbeleuchtung. (Ernst Ferstl)
Auf Veränderungen zu hoffen, ohne selbst etwas dafür zu tun, ist wie am Bahnhof zu stehen und auf ein Schiff zu warten. (unbekannt)