Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Bekomme ich Mehrbedarf?  (Gelesen 1939 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline gentleman2112

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 19
Bekomme ich Mehrbedarf?
« am: 12. Januar 2019, 12:21:10 »
Hallo

Basisinformation:
Ich / voll erwerbsunfaehig / GdB 60% - Kennzeichen "G" (seit 2015)/ volle Erwerbsminderungsrente(405€) bis Nov 2019 (seit 2017)
Sie / Teilzeitjob (80 Std )/
Bedarfsgemeinschaft / Bekommen vom JC Leistungen zur Sicherheit des Lebensunterhalts (417€)

Kann ich als schwerbehinderte jetzt Mehrbedarf beantragen, auch wenn Wir Leistungen vom JC beziehen & "koennte"das rueckwirkend ausgezahlt werden?

Vielen Dank

Gruss

Offline Angie69

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2480
Re: Bekomme ich Mehrbedarf?
« Antwort #1 am: 12. Januar 2019, 13:47:59 »
„Der Staatsdienst muss zum Nutzen derer geführt werden, die ihm anvertraut werden, nicht zum Nutzen derer, denen er anvertraut ist. "

Offline gentleman2112

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 19
Re: Bekomme ich Mehrbedarf?
« Antwort #2 am: 12. Januar 2019, 14:13:21 »
Es gibt hier einen Artikel zu Mehrbedarf bei Behinderung

https://www.hartz4hilfthartz4.de/mehrbedarf-behinderung/
https://www.arbeitslosenselbsthilfe.org/mehrbedarf-behinderung/

Dann noch bei diesen Erkrankungen

https://www.gegen-hartz.de/mehrbedarf-hartz-iv

Vielen Dank

"Deine" Seiten habe ich vorher auch schon durchgelesen. Nur leider verstehe ich das nicht ganz genau, weil vom Sozialamt & JC geschrieben wird/wurde & ich nicht weiss was bei Uns/mir zutrifft bzw. nicht zutrifft.

Wir beziehen ja Leistungen vom JC

Gruss

Offline Angie69

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2480
Re: Bekomme ich Mehrbedarf?
« Antwort #3 am: 12. Januar 2019, 15:30:04 »
1. Frage wäre ob du / einer von euch eine der chronischen Erkrankung hat für die es Mehrbedarf gibt.
Im dritten Link etwas weiter unten


Bezüglich Mehrbedarf bei Behinderung zitiere ich den Text (Dritter Link) rein und vielleicht kann es jemand genauer erklären. Ich verstehe es in etwa kann es daher aber nicht richtig erklären.

Zitat
Mehrbedarf Behinderung
Menschen mit einer Behinderung, die an einer Maßnahme zur Teilhabe am Arbeitsleben teilnehmen bzw. Hilfen zur Schulbildung/Ausbildung erhalten haben ebenfalls Anspruch auf einen Mehrbedarf von 35 %. Ebenso ALG II Empfänger, die voll erwerbsgemindert sind und das Merkzeichen „G“ in ihrem Schwerbehindertenausweis stehen haben, erhalten 17 Prozent. Es sei denn sie erhalten den Mehrbedarf von 35 %, dann haben sie keinen weiteren Anspruch auf 17 Prozent der Regelleistung. Hier noch einmal im Einzelnen:

Erwerbsfähige behinderte Hilfebedürftige erhalten einen Mehrbedarf (§ 21 Abs. 4 SGB II) in Höhe von 35 % der induviduellen Regelleistung, wenn Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben nach § 33 SGB IX oder sonstige Hilfen für die Erlangung eines geeigneten Arbeitsplatzes oder Hilfen zur Ausbildung für eine sonstige angemessene Tätigkeit durch einen öffentlich-rechtlichen Rehabilitationsträger gewährt werden.

Als Nachweis dient ein aktueller Bewilligungsbescheid des Rehabilitationsträgers. Es müssen tatsächlich Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben erbracht werden. Es reicht nicht aus, wenn behinderte Menschen lediglich grundsätzlich die Voraussetzungen erfüllen. Die Leistungen dürfen sich nicht lediglich auf Beratung und Vermittlung nach § 33 Abs. 3 Nr. 1 SGB IX beschränken.

Ausnahme:
Beziehern von Sozialgeld nach § 28 Abs. 1 SGB II kann der Mehrbedarf auch für eine schulische Ausbildung oder eine Ausbildung an einer Hochschule gewährt werden, sofern die Bezieher Eingliederungshilfe nach § 54 Abs.1 und 2 SGB XII erhalten

Der Mehrbedarf kann auch nach Beendigung der dort genannten Maßnahmen während einer angemessenen Übergangszeit, vor allem einer Einarbeitungszeit, bis zur einer Dauer von drei Monate gezahlt werden. Bei Vorliegen der Voraussetzungen kann der Mehrbedarf auch rückwirkend erbracht werden.

Mehrbedarf für nicht erwerbsfähige Behinderte
Für behinderte Menschen, die nicht mindestens 3 Stunden täglich erwerbsfähig sind und Erwerbsminderungsrente erhalten, ist § 30 (1) SGB XII maßgebend. Danach wird für Personen, die

1. das 65. Lebensjahr vollendet haben oder
2. unter 65 Jahren und voll erwerbsgemindert nach dem Sechsten Buch sind,

und einen Ausweis nach § 69 Abs. 5 des Neunten Buches mit dem Merkzeichen G besitzen, ein Mehrbedarf von 17 % des maßgebenden Regelsatzes anerkannt, soweit nicht im Einzelfall ein abweichender Bedarf besteht.

Hat der Antragsteller von Hilfeleistungen nach SGB II einen nicht erwerbsfähigen, rentenberechtigten Partner, so kann dieser einen Mehrbedarf in Höhe des pauschalen Mehrbedarfes von 17 Prozent der Regelleistung geltend machen, wenn er im Besitz eines Behindertenausweises mit dem Merkzeichen G ist.

Auf dich müsste der letzte Bereich zu treffen mit 17% aber ich möchte nicht falsches erzählen. Also bitte nicht freuen bevor es jemand hier bestatigt
„Der Staatsdienst muss zum Nutzen derer geführt werden, die ihm anvertraut werden, nicht zum Nutzen derer, denen er anvertraut ist. "

Offline kleber60

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1067
Re: Bekomme ich Mehrbedarf?
« Antwort #4 am: 12. Januar 2019, 16:23:48 »
Zitat von: Angie69 am 12. Januar 2019, 15:30:04
    1. das 65. Lebensjahr vollendet haben oder
    2. unter 65 Jahren und voll erwerbsgemindert nach dem Sechsten Buch sind,

    und einen Ausweis nach § 69 Abs. 5 des Neunten Buches mit dem Merkzeichen G besitzen, ein Mehrbedarf von 17 % des maßgebenden Regelsatzes anerkannt, soweit nicht im Einzelfall ein abweichender Bedarf besteht.

    Hat der Antragsteller von Hilfeleistungen nach SGB II einen nicht erwerbsfähigen, rentenberechtigten Partner, so kann dieser einen Mehrbedarf in Höhe des pauschalen Mehrbedarfes von 17 Prozent der Regelleistung geltend machen, wenn er im Besitz eines Behindertenausweises mit dem Merkzeichen G ist.

Der Mehrbedarf v. Pausch.17% steht Dir ab dem Tag der Feststellung durch das Versorgungsamt,zu. Rückwirkend, bis zu welchen Zeitraum, da mußt Du Dich nochmals anderweitig kundig machen, oder einfach ab dem Datum der Feststellung Beantragen.
Kein Mensch kann seine Mutter besitzen,keiner kann die Erde zu seinem Eigentum machen.
(Indianische Weisheit)
Leider haben die Menschen das noch nicht bemerkt…

Offline gentleman2112

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 19
Re: Bekomme ich Mehrbedarf?
« Antwort #5 am: 12. Januar 2019, 16:40:51 »
Zitat von: Angie69 am 12. Januar 2019, 15:30:04
    1. das 65. Lebensjahr vollendet haben oder
    2. unter 65 Jahren und voll erwerbsgemindert nach dem Sechsten Buch sind,

    und einen Ausweis nach § 69 Abs. 5 des Neunten Buches mit dem Merkzeichen G besitzen, ein Mehrbedarf von 17 % des maßgebenden Regelsatzes anerkannt, soweit nicht im Einzelfall ein abweichender Bedarf besteht.

    Hat der Antragsteller von Hilfeleistungen nach SGB II einen nicht erwerbsfähigen, rentenberechtigten Partner, so kann dieser einen Mehrbedarf in Höhe des pauschalen Mehrbedarfes von 17 Prozent der Regelleistung geltend machen, wenn er im Besitz eines Behindertenausweises mit dem Merkzeichen G ist.

Der Mehrbedarf v. Pausch.17% steht Dir ab dem Tag der Feststellung durch das Versorgungsamt,zu. Rückwirkend, bis zu welchen Zeitraum, da mußt Du Dich nochmals anderweitig kundig machen, oder einfach ab dem Datum der Feststellung Beantragen.

Vielen Dank Euch.

Habe soeben mal ein Anschreiben angefertigt, welches dann zeitlich raus geht. Bin mal gespannt was dann kommt...oder nicht ^^

Waere ja was, wenn rueckwirkend ab Nov 2015 noch was nachgezahl wird.

Vielen Dank nochmal

Gruss

Offline Angie69

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2480
Re: Bekomme ich Mehrbedarf?
« Antwort #6 am: 12. Januar 2019, 16:46:27 »
Daumen sind gedrückt .

Bitte berichte.
„Der Staatsdienst muss zum Nutzen derer geführt werden, die ihm anvertraut werden, nicht zum Nutzen derer, denen er anvertraut ist. "

Offline gentleman2112

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 19
Re: Bekomme ich Mehrbedarf?
« Antwort #7 am: 12. Januar 2019, 16:48:49 »
Daumen sind gedrückt .

Bitte berichte.

 :ok:

Offline cherrylady18

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 461
Re: Bekomme ich Mehrbedarf?
« Antwort #8 am: 12. Januar 2019, 18:56:47 »
Der Mehrbedarf wird ab Januar 2018 nachgezahlt. Ich habe im letzten Jahr für meinen Sohn einen Antrag auf Nachzahlung für 4 Jahre beantragt. 4 Jahre gilt aber nicht mehr. Leider nur noch 1 Jahr. Hatte das Problem das ich die Zahlung für den Mehrbedarf erst im Januar 2018 gesehen habe. Hätte ich es im Dezember 2017 gesehen, wäre für das gesamte Jahr 2017 auch gezahlt worden.

Offline Angie69

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2480
Re: Bekomme ich Mehrbedarf?
« Antwort #9 am: 12. Januar 2019, 19:07:02 »
Ärgerlich.

Aber immerhin sind 17% für ein Jahr auch schön Geld. Also nicht traurig sein
„Der Staatsdienst muss zum Nutzen derer geführt werden, die ihm anvertraut werden, nicht zum Nutzen derer, denen er anvertraut ist. "

Offline gentleman2112

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 19
Re: Bekomme ich Mehrbedarf?
« Antwort #10 am: 22. Januar 2019, 17:03:56 »
Kleines Update

Nachdem ich direkt einen Antrag auf Mehrbedarf gestellt habe, kam Heute ein erstes Schreiben. In dem stand, dass ich eine Kopie von meinem Schwerbehindertenausweisses & eine Kopie vom Bescheid der Feststellung wo das "G" im Ausweiss festgestellt worden ist dem JC zukommen lassen soll.

Gruss

Offline Angie69

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2480
Re: Bekomme ich Mehrbedarf?
« Antwort #11 am: 22. Januar 2019, 17:09:39 »
Viel Glück

Kurze Frage bist du nicht in der Abteilung für Schwerbehinderte?
„Der Staatsdienst muss zum Nutzen derer geführt werden, die ihm anvertraut werden, nicht zum Nutzen derer, denen er anvertraut ist. "

Offline gentleman2112

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 19
Re: Bekomme ich Mehrbedarf?
« Antwort #12 am: 22. Januar 2019, 17:13:26 »
Viel Glück

Kurze Frage bist du nicht in der Abteilung für Schwerbehinderte?

Danke. klingt ja positiv. Andernfalls, haetten die das wohl direkt eher abgelehnt.

Ich verstehe Deine Frage nicht ganz @Angie69 ,sry

Offline Angie69

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2480
Re: Bekomme ich Mehrbedarf?
« Antwort #13 am: 22. Januar 2019, 17:26:08 »
Es gibt eine spezielle Abteilung im Jobcenter wenn man einen Schwerbehindertenausweis hat.
Da hatte mir das du nicht dort bist.

Frage danach. Die Betreuung ist spezieller. Man erhält mehr Infos was einem.zusteht
„Der Staatsdienst muss zum Nutzen derer geführt werden, die ihm anvertraut werden, nicht zum Nutzen derer, denen er anvertraut ist. "

Offline gentleman2112

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 19
Re: Bekomme ich Mehrbedarf?
« Antwort #14 am: 22. Januar 2019, 17:28:57 »
Es gibt eine spezielle Abteilung im Jobcenter wenn man einen Schwerbehindertenausweis hat.
Da hatte mir das du nicht dort bist.

Frage danach. Die Betreuung ist spezieller. Man erhält mehr Infos was einem.zusteht

Achso. Ja.
Habe den MA direkt angerufen, welcher mir den Bescheid zugestellt hat. Kannte den nicht. Er sagte mir, dass er nachdem die Kopieen angekommen sind, dass alles ansieht und dementsprechend entscheidet.