Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: LSG: Arbeitsloser verprasst Erbe von 200.000 Euro in zwei Jahren  (Gelesen 778 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 14560
Re: LSG: Arbeitsloser verprasst Erbe von 200.000 Euro in zwei Jahren
« Antwort #30 am: 14. Januar 2019, 18:47:13 »
Da hätte der Richter aber mildernde Umstände anrechnen müssen.

Wo ist das doch gleich nochmal im SGB II geregelt?
Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

Offline Maxvorstadt

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 6483
  • I is more stronger than Darth Vapour!
Re: LSG: Arbeitsloser verprasst Erbe von 200.000 Euro in zwei Jahren
« Antwort #31 am: 14. Januar 2019, 18:52:42 »
Warum sollte das im SGB geregelt sein?
International anerkannte Definition von Sklaverei= Sklaverei ist wenn Menschen unter Androhung körperlicher oder wirtschaftlicher Strafen zu Arbeiten gezwungen werden die sie nicht tun wollen !!
Religion macht sehr schnell abhängig: Fangen Sie erst gar nicht damit an!!
Wir werden Menschen sein. Wir werden es sein, oder die Welt wird dem Erdboden gleichgemacht bei unserem Versuch, es zu werden.

Offline Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 14560
Re: LSG: Arbeitsloser verprasst Erbe von 200.000 Euro in zwei Jahren
« Antwort #32 am: 14. Januar 2019, 18:53:46 »
Worauf sollte das Gericht denn sonst die "mildernden Umstände" stützen???
Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

Offline Maxvorstadt

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 6483
  • I is more stronger than Darth Vapour!
Re: LSG: Arbeitsloser verprasst Erbe von 200.000 Euro in zwei Jahren
« Antwort #33 am: 14. Januar 2019, 18:59:03 »
Auf die Fakten?
Das Gericht argumentiert ja, dass der Angeklagte durch sein Verhalten seine Hilfsbedürftigkeit selbst verschuldet hätte. Perfiderweise führt es als Argumente für seine Entscheidung Dinge an, die eigentlich in die Gegenrichtung gehen, denn der Angeklagte hat ja erwiesenermaßen Schulden bezahlt und sein Ausgabeverhalten angepasst. Das wird nun dem Angeklagten zur Last gelegt, obwohl es eigentlich entlastend wirken müsste.
International anerkannte Definition von Sklaverei= Sklaverei ist wenn Menschen unter Androhung körperlicher oder wirtschaftlicher Strafen zu Arbeiten gezwungen werden die sie nicht tun wollen !!
Religion macht sehr schnell abhängig: Fangen Sie erst gar nicht damit an!!
Wir werden Menschen sein. Wir werden es sein, oder die Welt wird dem Erdboden gleichgemacht bei unserem Versuch, es zu werden.

Offline Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 14560
Re: LSG: Arbeitsloser verprasst Erbe von 200.000 Euro in zwei Jahren
« Antwort #34 am: 14. Januar 2019, 19:05:27 »
... denn der Angeklagte hat ja erwiesenermaßen Schulden bezahlt ...

Woraus schließt du das? Übrigens war der Mann nicht angeklagt, sondern Kläger in einem sozialrechtlichen Verfahren. So viel Korrektheit muss schon sein!
Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

Offline Maxvorstadt

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 6483
  • I is more stronger than Darth Vapour!
Re: LSG: Arbeitsloser verprasst Erbe von 200.000 Euro in zwei Jahren
« Antwort #35 am: 14. Januar 2019, 19:10:55 »
... denn der Angeklagte hat ja erwiesenermaßen Schulden bezahlt ...

Woraus schließt du das?
Das steht in dem Auszug aus dem Urteil, den du selbst gepostet hast!  :lachen:
International anerkannte Definition von Sklaverei= Sklaverei ist wenn Menschen unter Androhung körperlicher oder wirtschaftlicher Strafen zu Arbeiten gezwungen werden die sie nicht tun wollen !!
Religion macht sehr schnell abhängig: Fangen Sie erst gar nicht damit an!!
Wir werden Menschen sein. Wir werden es sein, oder die Welt wird dem Erdboden gleichgemacht bei unserem Versuch, es zu werden.

Offline Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 14560
Re: LSG: Arbeitsloser verprasst Erbe von 200.000 Euro in zwei Jahren
« Antwort #36 am: 14. Januar 2019, 19:17:16 »
Und wieder: Lesen UND verstehen!

Aber lassen wir das. Du Eggsbärde, ich Leie

 :bye:

Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

Offline Angie69

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1436
Re: LSG: Arbeitsloser verprasst Erbe von 200.000 Euro in zwei Jahren
« Antwort #37 am: 14. Januar 2019, 19:29:16 »
Da ich den eingestellten Paragraphen tatsächlich nicht verstehe Frage ich nach:

Er kann also Darlehen bekommen und zb Sachleistungen statt Geld? Nehme an Gutscheine?

Das man ihn jetzt zur Strafe verhungern lässt glaube ich auch nicht. Aber irgendwie muss ja sein Verhalten Konsequenzen haben.
„Der Staatsdienst muss zum Nutzen derer geführt werden, die ihm anvertraut werden, nicht zum Nutzen derer, denen er anvertraut ist. "

Offline Maxvorstadt

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 6483
  • I is more stronger than Darth Vapour!
Re: LSG: Arbeitsloser verprasst Erbe von 200.000 Euro in zwei Jahren
« Antwort #38 am: 14. Januar 2019, 19:33:03 »
Und wieder: Lesen UND verstehen!

Aber lassen wir das. Du Eggsbärde, ich Leie

 :bye:
Du weißt ja nicht mal, was du geschrieben hast!  :grins:
Nicht böse gemeint, ist halt nur lustig.
International anerkannte Definition von Sklaverei= Sklaverei ist wenn Menschen unter Androhung körperlicher oder wirtschaftlicher Strafen zu Arbeiten gezwungen werden die sie nicht tun wollen !!
Religion macht sehr schnell abhängig: Fangen Sie erst gar nicht damit an!!
Wir werden Menschen sein. Wir werden es sein, oder die Welt wird dem Erdboden gleichgemacht bei unserem Versuch, es zu werden.

Offline kroetenschleim

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 7120
Re: Arbeitsloser verprasst Erbe von 200.000 Euro in zwei Jahren
« Antwort #39 am: 14. Januar 2019, 19:47:24 »
Ich habe die Stelle mit der Schuldentilgung im Urteil gefunden. Hier:

Dementsprechend war der Kläger seinerzeit zu durchaus vernünftigen Entscheidungen, etwa hinsichtlich der Tilgung der privaten Schulden (…)

Offline Maxvorstadt

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 6483
  • I is more stronger than Darth Vapour!
Re: LSG: Arbeitsloser verprasst Erbe von 200.000 Euro in zwei Jahren
« Antwort #40 am: 14. Januar 2019, 19:54:49 »
Genau. Das hätte eigentlich zugunsten des Klägers sprechen sollen, genauso wie die Reduzierung der Ausgaben, als ihm klar wurde, dass er so nicht lange vom Geld leben würden könnte.

Das spricht ja nämlich durchaus für den Willen, sich seinen Verpflichtungen zu stellen.
International anerkannte Definition von Sklaverei= Sklaverei ist wenn Menschen unter Androhung körperlicher oder wirtschaftlicher Strafen zu Arbeiten gezwungen werden die sie nicht tun wollen !!
Religion macht sehr schnell abhängig: Fangen Sie erst gar nicht damit an!!
Wir werden Menschen sein. Wir werden es sein, oder die Welt wird dem Erdboden gleichgemacht bei unserem Versuch, es zu werden.

Offline Angie69

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1436
Re: LSG: Arbeitsloser verprasst Erbe von 200.000 Euro in zwei Jahren
« Antwort #41 am: 14. Januar 2019, 19:59:00 »
Es spricht gegen ihn.

Er sagt ich war nicht Herr meiner Sinne. Seine Handlungen zeigen aber das er es war.
„Der Staatsdienst muss zum Nutzen derer geführt werden, die ihm anvertraut werden, nicht zum Nutzen derer, denen er anvertraut ist. "

Offline Anne-Suvi

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 4787
Re: LSG: Arbeitsloser verprasst Erbe von 200.000 Euro in zwei Jahren
« Antwort #42 am: 14. Januar 2019, 20:01:37 »
Wovon soll denn der jetzt leben?
Bislang für mich ein absolut fehlerfreies Jahr.

Offline Angie69

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1436
„Der Staatsdienst muss zum Nutzen derer geführt werden, die ihm anvertraut werden, nicht zum Nutzen derer, denen er anvertraut ist. "

Offline Maxvorstadt

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 6483
  • I is more stronger than Darth Vapour!
Re: LSG: Arbeitsloser verprasst Erbe von 200.000 Euro in zwei Jahren
« Antwort #44 am: 14. Januar 2019, 20:11:32 »
Das wäre aber eine Sozialleistung.
International anerkannte Definition von Sklaverei= Sklaverei ist wenn Menschen unter Androhung körperlicher oder wirtschaftlicher Strafen zu Arbeiten gezwungen werden die sie nicht tun wollen !!
Religion macht sehr schnell abhängig: Fangen Sie erst gar nicht damit an!!
Wir werden Menschen sein. Wir werden es sein, oder die Welt wird dem Erdboden gleichgemacht bei unserem Versuch, es zu werden.