Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Mietkosten über den 6 Monaten hinaus  (Gelesen 2860 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Michelende

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 31
Re: Mietkosten über den 6 Monaten hinaus
« Antwort #30 am: 20. Februar 2019, 15:50:30 »
Grundmiete  370
Heizkosten 78
Nebenkosten 114
Das ist die Miete   

Und ein schreiben hatte ich ja mit beim Attest beigelegt das ich schwere Depressionen habe und ein Umzug nicht möglich ist....  nun verstehe ich überhaupt nix mehr.. also scheinbar bin ich gesund 

Die schmettert das einfach so ab   

Ich habe 4 Familienmitglieder in  4 Jahren verloren samt meiner Ehefrau   Mutter  Vater  usw    die wohnung ist das einzigste was ich noch besitze... 😔

Offline Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 35968
Re: Mietkosten über den 6 Monaten hinaus
« Antwort #31 am: 20. Februar 2019, 16:03:00 »
Grundmiete  370
Heizkosten 78
Nebenkosten 114
Das ist die Miete   

Damit bist du 134€ über den angemessenen KdU (Heizkosten bleiben aussen vor).

Zitat
Und ein schreiben hatte ich ja mit beim Attest beigelegt das ich schwere Depressionen habe und ein Umzug nicht möglich ist....  nun verstehe ich überhaupt nix mehr..

Du wirst da jetzt rechtlich gegen vorgehen müssen, das war die von mir fett markierte Stelle in dem Zitat.
"Wie hast du den Vogel zum Singen gebracht, Momo? Niemand hat das bisher geschafft!" "Ich denke, man muss ihm auch zuhören, wenn er nicht singt!" (M.Ende)

Im Leben braucht man drei Dinge: Die Bescheidenheit, sich anderen nicht überlegen zu fühlen. Den Mut, jede Situation zu bestehen. Und die Weisheit, sich von der Dummheit mancher Menschen nicht beeindrucken zu lassen.

Offline Michelende

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 31
Re: Mietkosten über den 6 Monaten hinaus
« Antwort #32 am: 20. Februar 2019, 16:04:31 »
Und wie was muss ich jetzt tun ?  Sitze im Moment mit einem leeren Kopf hier  und weiß nicht mehr weiter

Offline Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 35968
Re: Mietkosten über den 6 Monaten hinaus
« Antwort #33 am: 20. Februar 2019, 16:14:16 »
Da kann dir jetzt einer der anderen Ratgebenden hier (z. B. coolio oder Ottokar oder SantanaAbraxas) besser weiterhelfen als ich, ist nicht mein Metier.
"Wie hast du den Vogel zum Singen gebracht, Momo? Niemand hat das bisher geschafft!" "Ich denke, man muss ihm auch zuhören, wenn er nicht singt!" (M.Ende)

Im Leben braucht man drei Dinge: Die Bescheidenheit, sich anderen nicht überlegen zu fühlen. Den Mut, jede Situation zu bestehen. Und die Weisheit, sich von der Dummheit mancher Menschen nicht beeindrucken zu lassen.

Offline Michelende

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 31
Re: Mietkosten über den 6 Monaten hinaus
« Antwort #34 am: 20. Februar 2019, 16:19:34 »
Vielen lieben Dank  erstmal.... Hoffe man kann mir helfen

Offline Fettnäpfchen

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 16227
  • Optionskommune
Re: Mietkosten über den 6 Monaten hinaus
« Antwort #35 am: 20. Februar 2019, 16:51:50 »
Michelende

Als erste empfehle ich mal das Schreiben anonymisiert einzustellen; was du abgeschrieben hast ist fehlerbehaftet und den Sinn erraten bringt nix außer Nachfragen.
Zitat von: Michelende am 20. Februar 2019, 15:30:32
Das eingereichte ärztlicher Attest vom 07 01 2019 ist nicht ausreichend,da an die Auslegung der Tatbestandsmerkmale
Der Unmöglichkeit und und zu mal bei Unzumutbarkeit strenge Anforderungen zu stellen sind.Dabei habe ich ihre persönliche Erkrankung und die speziellen gegenhalten des Wohnungsraum Sektors der Stadt

Genauso empfehle ich mal die Fragen nach deinem Schreiben zu beantworten, bzw. das Schreiben einzustellen und das dazu gehörende Attest. Damit man weiß auf was für einen Inhalt das JC so reagiert hat wie es reagiert hat.
Zitat von: Michelende am 20. Februar 2019, 15:50:30
Und ein schreiben hatte ich ja mit beim Attest beigelegt das ich schwere Depressionen habe und ein Umzug nicht möglich ist....  nun verstehe ich überhaupt nix mehr.. also scheinbar bin ich gesund
Zitat von: Ottokar am 16. Februar 2019, 09:26:49
   
Zitat von: Michelende
« am: 15. Februar 2019, 23:03:31 »
Im Attest steht das es  aus Ärztlicher Sicht wegen meiner Krankheit ein Umzug nicht  empfehlenswert ist... weil dadurch die Krankheit sich bei mir verschlechtern könnte.

Das ist aber nicht gleichbedeutend damit, dass dir ein Umzug aus gesundheitlichen Gründen nicht zumutbar ist.

MfG FN
Meine Beiträge beinhalten oder ersetzen keine anwaltliche Beratung oder Tätigkeit.
Für eine verbindliche Rechtsberatung und -vertretung suchen Sie bitte einen Anwalt auf.
Wer das Ziel kennt, kann entscheiden. Wer entscheidet, findet Ruhe. Wer Ruhe findet, ist sicher. Wer sicher ist, kann überlegen. Wer überlegt, kann verbessern. (Konfuzius)

Offline Michelende

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 31
Re: Mietkosten über den 6 Monaten hinaus
« Antwort #36 am: 20. Februar 2019, 17:09:31 »
Ärztliches Attest

Nach Entbindung von der ärztlichen Schweigepflicht wird hiermit bescheinigt das Herr.... an einer schweren chronischen Depression leidet. Aus ärztlicher Sicht ist ein Umzug in eine andere Wohnung nicht empfehlenswert....

So nun das was ich dazu geschrieben habe und dann zusammen abgegeben habe .

Hiermit beantrage ich die Übernahme der tatsächlich anfallenden kosten meiner Miete über den März 2019 hinaus.Da ich aufgrund meiner psychischen Erkrankung nicht in der Lage bin ein Wohnungswechsel vornehmen zu können.

MfG

Das waren die Schreiben  die ich jetzt wahrheitsgetreu abgeschrieben habe.

Offline Michelende

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 31
Re: Mietkosten über den 6 Monaten hinaus
« Antwort #37 am: 20. Februar 2019, 22:21:11 »
Freitag  09:00 Uhr   Termin beim Anwalt...
 

Offline Ottokar

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 41541
Re: Mietkosten über den 6 Monaten hinaus
« Antwort #38 am: 21. Februar 2019, 17:45:16 »
Im Moment kannst du gar nichts machen. Wie schon geschrieben, gibt es einen solchen Antrag nicht, du musst also warten bis das JC die Kostenbegrenzung im nächsten Bewilligungsbescheid erklärt. Dagegen kannst du dann mittels Widerspruch und, sofern der abgelehnt wird, Klage vorgehen. Parallel zum Widerspruch kannst du beim zuständigen Sozialgericht Antrag auf Erlass einer einstweiligen Anordnung stellen mit dem Inhalt, dein Jobcenter zur vorläufigen Zahlung deiner tatsächlichen Kosten für Unterkunft und Heizung zu verurteilen.
Meine Beiträge beinhalten oder ersetzen keine anwaltliche Beratung oder Tätigkeit.
Für eine verbindliche Rechtsberatung und -vertretung suchen Sie bitte einen Anwalt auf.


Offline Michelende

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 31
Re: Mietkosten über den 6 Monaten hinaus
« Antwort #39 am: 22. Februar 2019, 15:18:56 »
So heute morgen war ich beim Anwalt 👍im Anhang ist die zugesandte Kopie was an das jobcenter geht..Nun heißt es abwarten und tee trinken

[gelöscht durch Administrator wegen Erreichen der Speicherfrist]

Offline Michelende

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 31
Re: Mietkosten über den 6 Monaten hinaus
« Antwort #40 am: 05. März 2019, 17:57:04 »
Noch Nix Neues An Der Front 😂Ich halte euch auf dem laufenden.