Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Anspruch auf Bab?  (Gelesen 574 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline nabil

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 239
Anspruch auf Bab?
« am: 31. Januar 2019, 23:48:06 »
Hallo, ich hätte eine Frage bezüglich Bab.

Folgendes:
Ich bin verheiratet meine Frau arbeitet seit August 2018 vollzeit und bekommt 2450 Euro brutto und netto 1890 Euro (Steuerklasse 3) ich bin seit August 2018 in Ausbildung und bekomme 750 Euro brutto sind 480 eur netto. Wir haben zusammen 3 Kinder.  Meine Eltern sind beide arbeitslos bzw. Mein Vater kriegt seit 2 Jahren Rente.
Die Miete beträgt 830 Euro warm inkl. Hezkosten.

Im bab Rechner steht Auskünfte über einkommem der letzten 2 Jahre
Ist damit brutto oder netto gemeint?
Ich hab erstmal 16200 Euro eingegeben brutto da sie im August 2018 angefangen hat zu arbeiten, zuvor war sie nicht beschäftigt wegen den Kindern.

Nun hat der babrechner mir ein Anspruch:

Sie haben einen monatlichen Gesamtbedarf von 1.185,33 Euro, von dem 591,00 Euro anzurechnendes Einkommen abzuziehen ist.
Ihnen steht monatlich eine Beihilfe von 594,33 Euro zu!

Stimmt das so ungefähr?

Zuvor hat mir mein Geselle gesagt ich habe keinen Anspruch weil meine Frau arbeitet, daher hab ich leider nichts beantragt..

Wäre euch sehr dankbar über Infos.

Gruß
Nabil

Online Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 32211
Re: Anspruch auf Bab?
« Antwort #1 am: 01. Februar 2019, 05:41:06 »
Stell doch einfach mal den Antrag. Was dabei rauskommt, wirst du dann sehen.
Der Heiligenschein mancher Leute ist nichts anderes als eine Notbeleuchtung. (Ernst Ferstl)
Auf Veränderungen zu hoffen, ohne selbst etwas dafür zu tun, ist wie am Bahnhof zu stehen und auf ein Schiff zu warten. (unbekannt)

Offline tatako

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 74
Re: Anspruch auf Bab?
« Antwort #2 am: 06. Februar 2019, 16:42:33 »
auch verheiratete haben Anspruch auf BAB und das deine Frau arbeitet tut dem nichts ab :weißlich:
es geht da um die Kosten und das Haushaltseinkommen... übrigens werden beim BAB auch Pauschale für die Kinderbetreuung gewährt...
Ist dies denn deine Erstausbildung?

Offline nabil

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 239
Re: Anspruch auf Bab?
« Antwort #3 am: 20. Februar 2019, 20:08:37 »
Danke tatako für deine Antwort. Ich hab den Antrag bereits ausgefüllt was ist genau mit haushaltseinkommen gemeint? Ja dies ist meine erst Ausbildung