Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Fahrkosten Meldetermin Alg1  (Gelesen 798 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Soria

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 60
Fahrkosten Meldetermin Alg1
« am: 05. Februar 2019, 04:25:34 »
Hallo und guten morgen  :coffee:

ich hab da eine Frage die mir seit gestern keine Ruhe mehr lässt.

Folgende Thematik, ich habe einen Antrag auf Alg1 gestellt, der Antrag läuft noch und ist auch wegen noch fehlender Unterlagen von dritten noch nicht abgegeben.
Nun hatte ich eine Einladung nach §309 erhalten und bin auch brav hingefahren. Im Anschluss daran wollte ich mir die Fahrkosten erstatten lassen, eine Strecke sind 13km. Daraufhin wurde mir gesagt das man wegen diesem Anliegen meinen Vermittler anschreiben müsse und er mich dann anrufen sollte. Fand ich schon mal etwas merkwürdig bisher kannte ich wenn du eingeladen wirst mit § dann tragen die die Fahrkosten. Nunja der besagte Rückruf kam auch.
Aussage des Mitarbeiters "Fahrkosten unter 6€ können nicht übernommen werden. In meinem Kreis würden die Fahrkosten ja immer unter 6€ betragen und daher ist keine Kostenübernahme möglich". Da ich beim Rückruf leider grad nicht ans Handy gehen konnte habe ich diese Aussage auf der Mailbox.

So nun die Frage an euch, stimmt das das es da jetzt ein Minimum gibt? Wie eingangs erwähnt ist mir das so nicht bekannt, im §309 nach dem sie ja Eingeladen haben steht auch etwas anderes. Ich kenne nur die 0,20€/km Regelung, nach dieser wären das hier 5,20€. Für mal ist das nicht viel aber je nachdem wie oft die mich dort Sinnlos antanzen lassen :weisnich: (der Termin gestern war für mich mehr als Sinnlos) summiert sich das ja auch irgendwo.

Liebe Grüße  :mail:

Offline coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 54103
Re: Fahrkosten Meldetermin Alg1
« Antwort #1 am: 05. Februar 2019, 04:43:58 »
die Bagatellgrenze von x € gibts seit  mindestens 10 Jahren nicht mehr!
Was für schadwillige Schnarchnasen - trotz Beratungs- und Informationspflcht!!  :nea: :teuflisch:
shitejal wer letztlich Bewilliger sein soll (ist  eh die Leiste) - Anträge sind anzunehmen und zu bearbeiten!
Abweichende Regelungen gegenüber SGB II kenne ich nicht - im Gegenteil, das meiste dazu ist eh in ALG I /
 SGB III  verankert.   
Vll. hilft ein  schriftlicher Antrag wie im Anhang...


[gelöscht durch Administrator wegen Erreichen der Speicherfrist]
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline Soria

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 60
Re: Fahrkosten Meldetermin Alg1
« Antwort #2 am: 05. Februar 2019, 06:12:35 »
Hallo Coolio,

mal wieder danke für deine Antwort =) dann werde ich denen diesen mal noch nachträglich um die Nase hauen, mal sehen was sie dann dazu sagen. Da die Antragsstellung ja gestern im System vermerkt wurde könnten sie sich ja auch nicht mit zu spät gestellt herausreden  :grins:

Online NevAda

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 8481
Re: Fahrkosten Meldetermin Alg1
« Antwort #3 am: 05. Februar 2019, 06:24:01 »
Es gibt zwar keine Bagatellgrenze mehr, aber eine gewisse Eigenleistungsfähigkeit wird vorausgesetzt. Es ist also möglich, dass Dein Antrag abgelehnt werden wird (abhängig von Fahrtkosten und Höhe ALG).
Ich profitiere permanent unmittelbar von Menschenrechtsverletzungen.

Offline Soria

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 60
Re: Fahrkosten Meldetermin Alg1
« Antwort #4 am: 05. Februar 2019, 10:40:05 »
Hallo,

die Höhe des ALG steht ja noch gar nicht fest da noch Unterlagen fehlen, also bisher ist diese nicht feststellbar. Noch habe ich nur meinen Rest vom Übergangsgeld (hatte kürzlich eine Reha) und im Anschluss daran ALG1 beantragt. Meinen Antrag kann ich aber noch nicht fertig einreichen da mir noch Unterlagen von der Rentenversicherung und der Krankenhasse fehlen sowie auch vom letzten Arbeitgeber, daher tippe ich drauf das der Antrag nicht vor Ende Februar abschließend bearbeitet ist, von daher ist das was ich noch habe ein Tropfen auf einem heißen Stein und die Fahrkosten für mich zum jetzigen Zeitpunkt nicht unerheblich.

Offline Ottokar

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 40665
Re: Fahrkosten Meldetermin Alg1
« Antwort #5 am: 05. Februar 2019, 12:43:18 »
Zitat von: Soria am 05. Februar 2019, 10:40:05
Meinen Antrag kann ich aber noch nicht fertig einreichen da mir noch Unterlagen von der Rentenversicherung und der Krankenhasse fehlen sowie auch vom letzten Arbeitgeber,
Du solltest den Antrag sofort einreichen!
Das noch Unterlagen fehlen, ist unerheblich, denn RV, KV und AG treffen eigenständige Mitwirkungspflichten gegenüber dem Arbeitsamt hinsichtlich dieser Unterlagen.
Meine Beiträge beinhalten oder ersetzen keine anwaltliche Beratung oder Tätigkeit.
Für eine verbindliche Rechtsberatung und -vertretung suchen Sie bitte einen Anwalt auf.


Offline Fettnäpfchen

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 15520
  • Optionskommune
Re: Fahrkosten Meldetermin Alg1
« Antwort #6 am: 05. Februar 2019, 19:06:58 »
Zitat von: Soria am 05. Februar 2019, 06:12:35
Da die Antragsstellung ja gestern im System vermerkt wurde könnten sie sich ja auch nicht mit zu spät gestellt herausreden  :grins:
Ein zu spät gibt es auch nicht, zumindest innerhalb des Bewilligungszeitraums!

MfG FN
Meine Beiträge beinhalten oder ersetzen keine anwaltliche Beratung oder Tätigkeit.
Für eine verbindliche Rechtsberatung und -vertretung suchen Sie bitte einen Anwalt auf.
Wer das Ziel kennt, kann entscheiden. Wer entscheidet, findet Ruhe. Wer Ruhe findet, ist sicher. Wer sicher ist, kann überlegen. Wer überlegt, kann verbessern. (Konfuzius)

Offline Soria

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 60
Re: Fahrkosten Meldetermin Alg1
« Antwort #7 am: 05. Februar 2019, 22:19:08 »
Zitat von: Ottokar am 05. Februar 2019, 12:43:18
Du solltest den Antrag sofort einreichen!
Das noch Unterlagen fehlen, ist unerheblich, denn RV, KV und AG treffen eigenständige Mitwirkungspflichten gegenüber dem Arbeitsamt hinsichtlich dieser Unterlagen.


Ahh das ist gut zu wissen, war mir bisher nicht bekannt, ja dann hab ich wohl doch schon von meiner Seite alles zusammen und kann den direkt absenden, hatte ihn online fertig gemacht und gespeichert da ich die Nachweise ja noch nicht anfügen konnte