Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Fragebogen zur Überprüfung des Vorliegens einer eheähnlichen Gemeinschaft  (Gelesen 6799 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Fettnäpfchen

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 15102
  • Optionskommune
 :flag:

Hast den Fragebogen eingescannt bevor du angefangen hast ihn zu beschriften.
Wäre gut wie bei allem was so kommt von dem Verein.

Frage 1 ist uninteresannt, der Rest auch da jeder einen eigenen Mietvertrag hat.
Ihr wohnt nicht zusammen also auch keine BG.
Was die SB glaubt und auch der Aussendienst können sie ja mit Ihrem Pfarrer erörtern da Glaubensfragen in der Kirche besser aufgehoben sind.

Ablage Altpapier! oder gab es noch andere Beipackzettel wo zb. der Grund für diese Datenerhebung als Rechtfertigung gelten könnte? Jede Datenerhebung MUSS begründet werden.
Und eine Beziehung hat nichts mit einer Verantwortungs- und Einstehensgemeinschaft (VuE) nach § 7 Abs. 3a SGB zu tun.
MfG FN
Meine Beiträge beinhalten oder ersetzen keine anwaltliche Beratung oder Tätigkeit.
Für eine verbindliche Rechtsberatung und -vertretung suchen Sie bitte einen Anwalt auf.
Wer das Ziel kennt, kann entscheiden. Wer entscheidet, findet Ruhe. Wer Ruhe findet, ist sicher. Wer sicher ist, kann überlegen. Wer überlegt, kann verbessern. (Konfuzius)

Offline tatako

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 74
:flag:

Hast den Fragebogen eingescannt bevor du angefangen hast ihn zu beschriften.
Wäre gut wie bei allem was so kommt von dem Verein.

Frage 1 ist uninteresannt, der Rest auch da jeder einen eigenen Mietvertrag hat.
Was die SB glaubt und auch der Aussendienst können sie ja mit Ihrem Pfarrer erörtern da Glaubensfragen in der Kirche besser aufgehoben sind.

Ablage Altpapier! oder gab es noch andere Beipackzettel wo zb. der Grund für diese Datenerhebung als Rechtfertigung gelten könnte? Jede Datenerhebung MUSS begründet werden.

MfG FN

ich habe den bogen vorher kopiert =)
Beipackzettel gab es keinen , nur die freundlichen Mutmaßungen der Sachbearbeiterin die mir den bogen in die hand gedrückt hat und wiedervorlage bis zum 15.02 verlangt hat. was den Mietvertrag betrifft habe ich einen... die andere person ist ja nunmal der Vermieter ;/


Dir wird nichts "zur Last" gelegt.

Du darfst aber natürlich nachfragen, auf Grund welcher Tatsachen und auf welcher gesetzlichen Grundlage diese Daten/Informationen erhoben werden sollen.

dann mache ich das doch einfach mal

Offline Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 15074
 :sehrgut:  Viel Erfolg!
Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

Offline tatako

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 74
gehe ich halt morgen früh gerade nochmal hin :D

Offline Angie69

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2122
Besser alles schriftlich

Dann .üssen sie dir auch schriftlich antworten und du hast Beweise
„Der Staatsdienst muss zum Nutzen derer geführt werden, die ihm anvertraut werden, nicht zum Nutzen derer, denen er anvertraut ist. "

Offline tatako

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 74
email oder lieber direkt einschreiben mit rückschein?

gibt es noch irgendwelche tipps zur "wohnungsbesichtigung" da wird ja laut Angabe demnächst ein Termin ein flattern... gelesen habe ich bereits das ich mir einen beistand dazu nehmen soll...
machen die damen oder Herren dann Notizen? kann ich mir diese dann aushändigen lassen?

Online coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 52159
Dieser Fragebogen ist sicher nicht (BA-) zertifiziert und damit unzulässig!
Die sollen sich an §7 SGB II halten!
Ratgeber Verantwortungs- und Einstehensgemeinschaft (VuE) nach § 7 Abs. 3a SGB II
Hohle Erfindung eines SB oder so....
Optionskommune????
http://www.kreise.de/__cms1/images/stories/pressemitteilungen/2011%20dlt%20alle%20108%20optionskommunen%20im%20berblick.pdf
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 15074
tipps zur "wohnungsbesichtigung"

1. "Sowohl der Verwaltung als auch den Gerichten ist es zur Feststellung der Existenz einer Einstehens- und Verantwortungsgemeinschaft i.S.d. § 7 Abs. 3 Nr. 3 lit. c SGB II nicht untersagt, einen Hausbesuch bei den Betroffenen durchzuführen. Dies ist aber aus verfassungsrechtlichen Gründen (vgl. Art. 13 GG) an das Einverständnis der Betroffenen gebunden. Weigern sich die Betroffenen, darf dies nicht als Eingeständnis der Existenz einer Einstehens- und Verantwortungsgemeinschaft gewertet werden." (Leopold in: Schlegel/Voelzke, jurisPK-SGB II, 4. Aufl. 2015, § 7, Rn. 324)

2. Falls du einen "Rundgang" durch deine Wohnung zulassen willst, dann lässt du dir noch an der Wohnungstür Dienstausweise und Prüfauftrag zeigen; Schränke und Behältnisse musst du nicht öffnen; Beistand wäre tatsächlich hilfreich.

3. Nach dem Rundgang hast du Anspruch, dass dir sofort eine Kopie des Prüfprotokoll ausgehändigt wird.

Dieser Fragebogen ist sicher nicht (BA-) zertifiziert und damit unzulässig!

Vergiss' es! Diese "Argumentation" läuft ins Leere, weil es dafür keine Rechtsgrundlage gibt!
Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

Online coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 52159
... war ja klar.....
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline Fettnäpfchen

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 15102
  • Optionskommune
tatako
Wenn du
Zitat von: tatako am 05. Februar 2019, 18:34:07
gehe ich halt morgen früh gerade nochmal hin :D
es so einfach hast dann persönlich machen.
Zitat von: tatako am 05. Februar 2019, 18:39:02
email oder lieber direkt einschreiben mit rückschein?
Schreiben und Kopie Kopie abstempeln lassen und wenn es eine Nummer zum ziehen gibt mit nach Hause nehmen.

Zitat von: tatako am 05. Februar 2019, 18:39:02
gibt es noch irgendwelche tipps zur "wohnungsbesichtigung" da wird ja laut Angabe demnächst ein Termin ein flattern... gelesen habe ich bereits das ich mir einen beistand dazu nehmen soll...
VORSICHT HAUSBESUCH zum Thema BG/VuE

MfG FN
Meine Beiträge beinhalten oder ersetzen keine anwaltliche Beratung oder Tätigkeit.
Für eine verbindliche Rechtsberatung und -vertretung suchen Sie bitte einen Anwalt auf.
Wer das Ziel kennt, kann entscheiden. Wer entscheidet, findet Ruhe. Wer Ruhe findet, ist sicher. Wer sicher ist, kann überlegen. Wer überlegt, kann verbessern. (Konfuzius)

Offline tatako

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 74
lieben dank ich habe mal noch folgendes hinzugefügt
Sehr geehrte Damen und Herren,

leider ist es mir nicht möglich den Fragebogen zur Überprüfung des Vorliegens einer eheähnlichen Gemeinschaft auszufüllen.

Im Fragebogen wird von einer eheähnlichen Gemeinschaft oder eines Zusammenlebens bereits ausgegangen. Da dies nicht besteht kann ich innerhalb der Antwortmöglichkeiten in diesem Fragebogen keine Angaben machen.

noch eine frage.. nach terminabsprache muss ich sie dann reinlassen oder trotzdem nicht? ich habe ja eigentlich nichts zu verbergen und sehe eigentlich auch einen besuch als Vorteil für mich da es ja nunmal fakt ist das ich eine abgetrennte Wohnung bewohne

Online coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 52159
gar nicht so blöd.....  :sehrgut:
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline Fettnäpfchen

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 15102
  • Optionskommune
Zitat von: tatako am 05. Februar 2019, 19:47:45
lieben dank ich habe mal noch folgendes hinzugefügt
und was steht sonst drin?

MfG FN
Meine Beiträge beinhalten oder ersetzen keine anwaltliche Beratung oder Tätigkeit.
Für eine verbindliche Rechtsberatung und -vertretung suchen Sie bitte einen Anwalt auf.
Wer das Ziel kennt, kann entscheiden. Wer entscheidet, findet Ruhe. Wer Ruhe findet, ist sicher. Wer sicher ist, kann überlegen. Wer überlegt, kann verbessern. (Konfuzius)

Offline Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 15074
Sehr geehrte Damen und Herren,

ich sehe keine Veranlassung, die mit dem mir am TT.MM.JJJJ ausgehändigten Fragebogen Daten und Informationen offenzulegen. Ich bewohne die von mir gemietete Wohnung zusammen mit meiner Tochter/meinem Sohn.

Ich fordere Sie daher auf, auf Grund welcher Tatsachen und welcher Rechtsgrundlage Sie von mir darüber hinaus Informationen fordern. Bis dahin betrachte ich die Angelegenheit als erledigt, da ich bislang meinen Mitwirkungspflichten in vollem Umfang nachgekommen bin.

Mit freundlichen Grüßen

... nach terminabsprache muss ich sie dann reinlassen oder trotzdem nicht?

siehe Antwort #37; die Entscheidung liegt allein bei dir
Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

Offline tatako

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 74


des Weiteren  soll da noch die Sache mit der Rechtsgrundlage und der Begründung für die datenerhebung rein.
den text von Orakel könnte ich eigentlich auch 1 zu 1 übernehmen  :grins: