Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Fahrkosten Vorstellungsgespräch  (Gelesen 580 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Jana90

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 15
Fahrkosten Vorstellungsgespräch
« am: 08. Februar 2019, 21:13:59 »
Guten Abend,

Ich bin alleinerziehende Mutter und habe vor kurzen meine Elternzeit verlängert.
Durch diese Elternzeit habe ich ja jetzt erst mal „Ruhe“ vom JC. Da ich nicht dem Arbeitsmarkt zu Verfügung stehe und mich nicht bewerben muss.

Nun habe ich mich aber doch anders entschieden und habe ohne Druck vom JC mich nach  Arbeit umgesehen. Ich habe sogar eine Einladung zum Vorstellungsgespräch bekommen.

Die Stelle wäre aber weiter weg.
So dass einige Fahrkosten auf mich zukommen.

Würde in so einem Fall das JC einen Antrag auf Fahrkosten genehmigen?
Oder müsste ich mich vorher Arbeitssuchend melden?

Offline NevAda

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 7124
  • Das macht nichts.
Re: Fahrkosten Vorstellungsgespräch
« Antwort #1 am: 08. Februar 2019, 21:43:54 »
einige Fahrkosten? oder für ein Vorstellungsgespräch?
Hat die AG die Übernahme der Kosten in der Einladung um Gespräch abgelehnt? Wenn nicht, wird sie die Kosten übernehmen.

Offline Jana90

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 15
Re: Fahrkosten Vorstellungsgespräch
« Antwort #2 am: 09. Februar 2019, 15:23:08 »
Es sind mehrer Hundert km, quasi am anderen Ende Deutschlands.
Was für mich auch erst mal kein Problem wäre.

Die Fahrkosten werden nicht vom Potentiellen Arbeitgeber übernommen.

Offline Lachsangler

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 67
  • In der Ruhe liegt die Kraft
Re: Fahrkosten Vorstellungsgespräch
« Antwort #3 am: 09. Februar 2019, 15:50:04 »
Zitat von: Jana90 am 09. Februar 2019, 15:23:08
Es sind mehrer Hundert km, quasi am anderen Ende Deutschlands.

Da sucht jemand jemanden, lädt zum VG ein, aber weigert (?) sich die Fahrtkosten zu übernehmen?

Zitat von: Jana90 am 09. Februar 2019, 15:23:08
Die Fahrkosten werden nicht vom Potentiellen Arbeitgeber übernommen.

Hat der AG explitzit die Reisekosten schriftlich abgelehnt, oder ist das nur eine Vermutung von dir? Gem. § 560 BGB ist nämlich der Einladende kostenpflichtig.

Ich würde nicht "quasi quer durch Deutschland" reisen! Wenn der AG schon bei den Reisekosten kleinlich ist, ist er es bei Lohnverhandlungen erst recht!

Zitat von: NevAda am 08. Februar 2019, 21:43:54
einige Fahrkosten? oder für ein Vorstellungsgespräch?

Ist auch nicht beantwortet.

Ach ja, m.W. n. sind die Reisekosten vom JC auf 130,- € / je VG begrenzt!
„Wie Du kommst gegangen, so Du wirst empfangen“.
J.W. von Goethe.

Offline Jana90

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 15
Re: Fahrkosten Vorstellungsgespräch
« Antwort #4 am: 09. Februar 2019, 17:05:15 »
Dies steht nicht im Schreiben drin.
Auf genaue Nachfrage per Telefon wurde mir mitgeteit
Das die Fahrkosten nicht von dem Betrieb getragen werden

Offline Fylou

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1377
Re: Fahrkosten Vorstellungsgespräch
« Antwort #5 am: 09. Februar 2019, 17:08:33 »
Bitte beantworte doch erst einmal die Frage ob es Fahrtkosten zum Vorstellungsgespräch sind um die es geht, oder regelmäßige Fahrtkosten zur (neuen) Arbeit?

Wenn es um das VG geht, dann beantrage die VORHER beim JC. Wenn sie ablehnen, kannst du dann nur auf eigen Kosten fahren oder es sausen lassen.
Wenn man alle Gesetze studieren wollte, so hätte man gar keine Zeit mehr, sie zu übertreten.  :blum:
___Johann Wolfgang von Goethe___

Offline Harald53

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 48
Re: Fahrkosten Vorstellungsgespräch
« Antwort #6 am: 11. Februar 2019, 11:36:03 »
Bei so einer Entfernung würde ich nicht in Vorkasse gehen.
Beantrage die Fahrkosten im voraus, wenn das Jobcenter ablehnt, kannst du eben nicht zum Vorstellungsgespräch fahren.

Offline SantanaAbraxas

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2508
Re: Fahrkosten Vorstellungsgespräch
« Antwort #7 am: 11. Februar 2019, 15:37:27 »
Meines Wissens muss das einladende Unternehmen die Erstattung der Kosten schriftlich ausgeschlossen haben.

Offline zugchef werner

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2627
Re: Fahrkosten Vorstellungsgespräch
« Antwort #8 am: 11. Februar 2019, 17:08:03 »
Stelle einfach einen Antrag auf Übernahme der Fahrtkosten, beim JC.

Wird das Abgelehnt würde ich da eher nicht hin fahren.

Da der AG nicht bereit ist diese zu tragen, sollte er mit einer möglichen Terminverschiebung auch kein Problem haben.
Falls das der Antrag vom JC nicht schnell genug bearbeitet wird.