Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Jobcenterbescheide überprüfen lassen?  (Gelesen 657 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline membo

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 75
Jobcenterbescheide überprüfen lassen?
« am: 12. Februar 2019, 16:10:14 »
Hallo,
man konnte mal hier bei Hartz.info Bescheide des Jobcenters auf Richtigkeit überprüfen lassen. Gibt es das noch? Falls nicht, wo könnte ich einen Bescheid prüfen lassen?
Gruß,
membro

Offline Fylou

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1431
Re: Jobcenterbescheide überprüfen lassen?
« Antwort #1 am: 12. Februar 2019, 17:05:09 »
du kannst den Bescheid einmal anonymisiert hochladen (also Daten schwärzen wie Name, BG-Nummer, Adresse). Dann kann man einmal drüber schauen und eventuelle Fehler finden.
Wenn man alle Gesetze studieren wollte, so hätte man gar keine Zeit mehr, sie zu übertreten.  :blum:
___Johann Wolfgang von Goethe___

Offline membo

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 75
Re: Jobcenterbescheide überprüfen lassen?
« Antwort #2 am: 12. Februar 2019, 17:30:31 »
Danke, bereite ich vor und stelle es ein. Es ist der Erstbescheid sowie ein Nachtrag.
Gruß,
membro

Offline zugchef werner

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2918
Re: Jobcenterbescheide überprüfen lassen?
« Antwort #3 am: 12. Februar 2019, 18:09:05 »
Nicht unbedingt hier im Forum, nimm doch das hier

https://www.gegen-hartz.de/bescheid-pruefen

Offline membo

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 75
Re: Jobcenterbescheide überprüfen lassen?
« Antwort #4 am: 25. Februar 2019, 20:38:35 »
Hallo,
gerne komme ich dem Hinweis nach und stelle die Daten (Bescheid) anonymisiert ein.

Hier etwas zum Hintergrund:

Meine Bekannte absolviert seit 09.2018 ihre Ausbildung zur Pflegefachkraft. Sie ist geschieden und hat eine Tochter von 12 Jahren. Ihre Brutto-Gehälter in der Pflegeeinrichtung, in der sie das Praktikum macht, waren wie folgt:

- 09-2018: 594,30 €
- 10-2018: 849,00 €
- 11-2018: 849,00 €
- 12-2018: 849,00 €

Sie arbeitet in einer zweiten Pflegeeinrichtung, die auch mit Ihrer Ausbildung zu tun hat, wo ich aber noch nicht bzgl. der Zusammenhänge durchschaue.
Hier verdiente sie wie folgt:

- 09 2018: 201,26 €
- 10 2018: 389,11 €
- 11 2018: 186,71 €
- 12 2018: 460,91 €

Hat sie noch irgendwelche Vergünstigungen, da sie sich in der Ausbildung zur Pflegefachkraft befindet?

Mich interessiert, bei Meldung dieser bestätigten Zahlen, behält sie ihren Anspruch auf ALG2 oder fällt durch den Verdienst aus ALG2 heraus?


[gelöscht durch Administrator wegen Erreichen der Speicherfrist]
« Letzte Änderung: 25. Februar 2019, 21:21:02 von membo »

Offline Ottokar

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 40246
Re: Jobcenterbescheide überprüfen lassen?
« Antwort #5 am: 26. Februar 2019, 12:07:42 »
Zitat von: membo am 25. Februar 2019, 20:38:35
Hat sie noch irgendwelche Vergünstigungen, da sie sich in der Ausbildung zur Pflegefachkraft befindet?
Vom JC? Da gibt es nichts.

Zitat von: membo am 25. Februar 2019, 20:38:35
Mich interessiert, bei Meldung dieser bestätigten Zahlen, behält sie ihren Anspruch auf ALG2 oder fällt durch den Verdienst aus ALG2 heraus?
Auf den Anspruch für den Zeitraum 01 - 03/2019 hat das keinen Einfluss.
Ob deine Bekannte zuviel ALG II erhalten und was zurückzahlen muss, wird das JC mit der abschließenden Berechnung mitteilen.
Ausrechnen kann man das mit den Zahlen auch nicht, denn dafür benötigt man Brutto und Netto.
Meine Beiträge beinhalten oder ersetzen keine anwaltliche Beratung oder Tätigkeit.
Für eine verbindliche Rechtsberatung und -vertretung suchen Sie bitte einen Anwalt auf.


Offline membo

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 75
Re: Jobcenterbescheide überprüfen lassen?
« Antwort #6 am: 13. März 2019, 20:47:00 »
Ich habe nun vom Arbeitgeber die Brutto- und Nettobezüge bekommen.
Die sind wie folgt:

Erste Pflegeeinrichtung:
- 09-2018: 594,30 € brutto 473,81 netto
- 10-2018: 849,00 € brutto 676,86 netto
- 11-2018: 849,00 € brutto 676,86 netto
- 12-2018: 849,00 € brutto 676,86 netto

Die Bezüge in der zweiten Pflegeinrichtung sind brutto/netto gleich:
- 09 2018: 201,26 €
- 10 2018: 389,11 €
- 11 2018: 186,71 €
- 12 2018: 460,91 €

Es wäre schön, wenn mir jemand jetzt meine Frage beantworten könnte. Für sie wäre es sehr wichtig.


Offline Ottokar

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 40246
Re: Jobcenterbescheide überprüfen lassen?
« Antwort #7 am: 14. März 2019, 08:44:58 »
Brutto- und Nettoverdeinste werden addiert, vom Gesamtbrutto wird der Freibetrag ermittelt, der vom Gesamtnetto abgezogen wird.
Im Ergebnis ergibt sich das anrechenbare Einkommen, dieses sollte mit dem im abschließenden Bescheid genannten übereinstimmen.

Die Höhe der Rückforderung/Nachzahlung ergibt sich aus der Differenz zwischen der zuvor bewilligten Leistung und der nach den o.g. Einkommenszahlen abschließend zustehenden Leistung. Zum Vergleich die Berechnungsbögen nebeneinander legen.

Der Gesamtbedarf der BG beträgt 1268,72€, wobei das Kind ein eigenes Einkommen i.H.v. 467€ hat.
Damit ergibt sich bei dem o.g. Einkommen ein durchschnittlicher ALG II Anspruch i.H.v. 201,99€.

Die Zahlen siehst du auf dem Bild im Anhang.
Meine Beiträge beinhalten oder ersetzen keine anwaltliche Beratung oder Tätigkeit.
Für eine verbindliche Rechtsberatung und -vertretung suchen Sie bitte einen Anwalt auf.


Offline membo

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 75
Re: Jobcenterbescheide überprüfen lassen?
« Antwort #8 am: 14. März 2019, 12:09:19 »
Vielen vielen Dank. Das hat uns sehr geholfen.