Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Verbraucherinsolvenzen – schnellere Restschuldbefreiung kommt  (Gelesen 3467 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline HeikoHammer

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 158
Re: Verbraucherinsolvenzen – schnellere Restschuldbefreiung kommt
« Antwort #15 am: 02. Dezember 2019, 20:46:56 »
Als ich vor 5 Jahren die Insolvenz eröffnet habe, habe ich nachgedacht etwas zu warten. Denn, damals warb die Politik auch mit der verküzung.  :cool:
Naja, nun bin ich im letzten Jahr meiner Insolvenz und gespannt wie lange es noch dauert. Und beachtet bitte, dass es auch bei dieser Regelung wieder Besonderheiten gibt.

Offline Umschüler

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 190
Re: Verbraucherinsolvenzen – schnellere Restschuldbefreiung kommt
« Antwort #16 am: 05. Dezember 2019, 05:33:03 »
nicht nur..da gehört so einiges verboten..verdienen hin oder her..wen ich mir 100 euro leie dan will ich nicht 250 zurück geben..mit welchem recht..??

Lass Dir gesagt sein, dass viele Schulden nicht unbedingt durch kauf auf Pump entstehen.
Da reichen schon die Lebenshaltungskosten, wie Energie und Versicherungen z.B., die einem durch Arbeitslosigkeit schnell in die Schuldenfalle drängen können.
Was hier dringend geändert werden müsste, dass nämlich den Inkassodienst gehörig auf die Finger gehauen wird.