Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Sollte man ein Praktikum innerhalb einer Maßnahme absolvieren?  (Gelesen 646 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Katrin

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 191
Hallo liebe Leute,

ich strebe ein betriebliches Praktikum im Rahmen einer Maßnahme an. Zur Zeit mache ich eine Maßnahme bei der Tertia Berufsförderung (Lebenslaufoptimierung, Auftreten bei Vorstellungsgesprächen, Selbstmarketing etc.)
Jetzt habe ich aber die Möglichkeit, ein betriebliches Praktikum zu machen bzw. bei dem Institut zu Hospitieren (berufliche Erwachsenenbildung).

Die Tertia sieht das als Teil der Maßnahme, die bis zum 01.04. geht. Deswegen hat sie mit mir einen Vertag aufgesetzt, dem ich den Betrieb zur Unterschrift vorlegen soll(te) („Vereinbarung über die Durchführung von Maßnahmeteilen bei einem Arbeitgeber“).

Der Arbeitgeber weiß bis jetzt noch nicht, dass ich arbeitslos bin bzw. zur Zeit eine Maßnahme absolviere. Die Tertia ist sich aber auch nicht ganz sicher, ob der Vertrag auf jeden Fall unterschrieben werden muss, da noch nicht klar ist ob die Berufspraxis nur 1-3 Tage dauert oder länger. Das weiß ich bis jetzt nämlich auch noch nicht. Der Arbeitgeber sagte nur, ich solle nächsten Mittwoch vorbeikommen und erstmal hospitieren. Wie lange das genau geht (ob nur von Mi-Feitag) ist noch nicht klar.

Nur was sollte man in dem Fall jetzt am besten tun? Das Praktikum (sofern es über einige Wochen geht) ohne die Tertia absolvieren (also den Tertia-Vertrag dem Arbeitgeber nicht zur Unterschrift vorlegen) oder sollte das Praktikum besser im Rahmen der Maßnahme bei der Tertia stattfinden?

Wobei ich jetzt nicht weiß, was der Arbeitgeber über die Maßnahme denkt, weil er davon noch nichts weiß.

Vielen Dank für etwaige Tipps!


Offline coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 55070
Re: Sollte man ein Praktikum innerhalb einer Maßnahme absolvieren?
« Antwort #1 am: 28. Februar 2019, 17:46:09 »
Was hat die Tertia (würg) mit dem Praktikum zu schaffen?
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Online NevAda

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 9683
Re: Sollte man ein Praktikum innerhalb einer Maßnahme absolvieren?
« Antwort #2 am: 28. Februar 2019, 17:48:19 »
Was denkt der AG denn, warum Du so kurzfristig Zeit für ein Hospitieren oder gar ein Praktikum hast? Doch, er weiß/kann sich denken, dass Du arbeitslos bist.

Tertia hat bei AG einen ähnlichen Ruf wie alle diese "Kader-Schmieden". Einen ganz beschissenen. Ich (!) würde versuchen, die aus allem rauszuhalten. Hast Du denen den AG schon genannt?

Ich würde beim JC Bescheid geben, dass Du nicht an der Maßnahme teilnehmen kannst wegen Probearbeiten (oder wie auch immer AG das nennt). Damit bist Du dann entschuldigt (so Du das denn schriftlich von JC-SB kriegst). Mit MT musst Du gar nicht so viel reden...
Ich profitiere permanent unmittelbar von Menschenrechtsverletzungen.

Offline Katrin

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 191
Re: Sollte man ein Praktikum innerhalb einer Maßnahme absolvieren?
« Antwort #3 am: 28. Februar 2019, 18:07:46 »
Was hat die Tertia (würg) mit dem Praktikum zu schaffen?

Bei der Tertia durchlaufe ich zur Zeit eine Maßnahme (2 x die Woche). Parallel dazu habe ich ganz alleine bei dem Arbeitgeber angerufen, ob ich ein Praktikum machen könne.

Die Tertia meinte dann, ich soll das Pratkikum innerhalb der Maßnahme der Tertia absolvieren.

Der Arbeitgeber soll dann einen Vertrag der Tertia unterschreiben: "Vereinbarung über die Durchführung von Maßnahmeteilen bei einem Arbeitgeber"

In dem Vertrag steht dass der Arbeitgeber mir ein Zeugnis über die Hospitation erstellen soll, dass der Arbeitgeber mich nicht bezahlen darf, Inhalte der Hospitation, Art und Umfang der Teile der Maßnahme.

Offline coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 55070
Re: Sollte man ein Praktikum innerhalb einer Maßnahme absolvieren?
« Antwort #4 am: 28. Februar 2019, 18:14:58 »
Fühlst Du Dich jetzt schon vera.... , oder muss ich Dir noch beschreiben, welche (unzulässigen) Mechanismen da im Hintergrund ablaufen?

Stichpunkt:
De MT will Dein Praktikum oder wie das richtig heisst, für sich als "Vermittlungserfolg" verkaufen.
Wenn Du dort beim AG ein selbstgesuchtes Praktikum absolvierst muss allein das JC informiert werden, wegen Versicherungsschutz.
Mit dem gewünschten Wisch des MT machst Du Dich nur lächerlich und minderst Deine persönlichen Chancen!
Der MT hat Dir garnix zu verbieten, im Gegenteil, er muss Dich freistellen/aus der Maßnahme entlassen.
---------
Sprich mit - oder besser informiere einfach Deinen FM beim JC. (der wird auch nicht begeistert sein aus wieder anderen Gründen - kann Dir aber egal sein)
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline Katrin

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 191
Re: Sollte man ein Praktikum innerhalb einer Maßnahme absolvieren?
« Antwort #5 am: 28. Februar 2019, 18:25:39 »
Stichpunkt:
De MT will Dein Praktikum oder wie das richtig heisst, für sich als "Vermittlungserfolg" verkaufen.
Wenn Du dort beim AG ein selbstgesuchtes Praktikum absolvierst muss allein das JC informiert werden, wegen Versicherungsschutz.
Mit dem gewünschten Wisch des MT machst Du Dich nur lächerlich und minderst Deine persönlichen Chancen!
Der MT hat Dir garnix zu verbieten, im Gegenteil, er muss Dich freistellen/aus der Maßnahme entlassen.

ok. Ich lege den Tertia-Vertrag nicht dem Arbeitgeber vor.

Kann ich denn das Praktikum in jedem Fall machen, oder kann das Jobcenter auch sein "Veto" dagegen einlegen? In der EGV steht hierzu, dass ich ein Praktikum / Probearbeit nur vorheriger Zustimmung und Anerkennung durch das Jobcenter aufnehmen kann

Offline coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 55070
Re: Sollte man ein Praktikum innerhalb einer Maßnahme absolvieren?
« Antwort #6 am: 28. Februar 2019, 18:32:00 »
Zitat
bei dem Institut zu Hospitieren
genau das machst Du und teilst das (so wie es jetzt ist) dem FM mit (schriftlich))
Was dann wird, wird sich beim Hospitieren zeigen - Bestätigung über Teilnahme von dem Institut nicht vergessen.
In die Zukunft kann keiner sehen.....
welches "Institut" ist das - auch nur ein weiterer MT??
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline Katrin

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 191
Re: Sollte man ein Praktikum innerhalb einer Maßnahme absolvieren?
« Antwort #7 am: 28. Februar 2019, 18:35:51 »
Zitat
bei dem Institut zu Hospitieren
genau das machst Du und teilst das (so wie es jetzt ist) dem FM mit (schriftlich))
Was dann wird, wird sich beim Hospitieren zeigen - Bestätigung über Teilnahme von dem Institut nicht vergessen.
In die Zukunft kann keiner sehen.....
welches "Institut" ist das - auch nur ein weiterer MT??

Ok. Nur was ist, wenn das Jobcenter sagt, ich darf das Praktikum nicht machen? In der EGV steht ja,
dass ich ein Praktikum / Probearbeit nur bei vorheriger Zustimmung und Anerkennung durch das Jobcenter aufnehmen kann


Offline coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 55070
Re: Sollte man ein Praktikum innerhalb einer Maßnahme absolvieren?
« Antwort #8 am: 28. Februar 2019, 18:39:41 »
der eine Tag ist ja noch kein Praktikum....
... und die meisten EGV's sind eh rechtswidrig.
etabliert sich tatsächlich daraus in Folge ein betriebliches Praktikum (auf Papier), denke ich weiter nach, wann das genehmigungspflichtig wird
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline Katrin

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 191
Re: Sollte man ein Praktikum innerhalb einer Maßnahme absolvieren?
« Antwort #9 am: 28. Februar 2019, 18:45:53 »
... und die meisten EGV's sind eh rechtswidrig.
etabliert sich tatsächlich daraus in Folge ein betriebliches Praktikum (auf Papier), denke ich weiter nach, wann das genehmigungspflichtig wird

Also doch Genehmigungspflichtig? Ich dachte jetzt, ein Praktikum kann ich immer machen, wenn ich das will und das Jobcenter zahlt AlGII einfach weiter.
Wenn der Arbeitgeber es mir nächste Woche für einen längeren Zeitraum anbietet, wollte ich ihm auch gleich zusagen!

Offline coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 55070
Re: Sollte man ein Praktikum innerhalb einer Maßnahme absolvieren?
« Antwort #10 am: 28. Februar 2019, 21:28:26 »
"Praktikum arbeiten" heisst nicht "kostenlos arbeiten" - also auch hier Vorsicht!
schreib mir mal das Unternehmen - ggf. auch per PN....
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline Katrin

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 191
Re: Sollte man ein Praktikum innerhalb einer Maßnahme absolvieren?
« Antwort #11 am: 04. März 2019, 13:09:40 »
"Praktikum arbeiten" heisst nicht "kostenlos arbeiten" - also auch hier Vorsicht!
schreib mir mal das Unternehmen - ggf. auch per PN....

eine Möglichkeit wäre bei der Katholischen Erwachsenen- und Familienbildung

eine andere Möglichkeit bei einer privaten Sprachschule

Beides als Deutschlehrerin in der Erwachsenenbildung

Offline Katrin

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 191
Re: Sollte man ein Praktikum innerhalb einer Maßnahme absolvieren?
« Antwort #12 am: 04. März 2019, 13:50:13 »
Ich würde beim JC Bescheid geben, dass Du nicht an der Maßnahme teilnehmen kannst wegen Probearbeiten (oder wie auch immer AG das nennt). Damit bist Du dann entschuldigt (so Du das denn schriftlich von JC-SB kriegst). Mit MT musst Du gar nicht so viel reden...

Das Problem ist jetzt, dass ich dem Jobcenter bis jetzt noch gar nichts von dem Hospitieren / Probearbeiten gesagt habe.

Morgen übernehme ich eine Vertretung (8-12 Uhr).

Am Mittwoch hospitiere ich bei einem anderen Arbeitgeber. Aller Voraussicht nach erstmal von Mi-Fr

Sollte ich das Jobcenter darüber in Kenntnis setzen?

Wie von mir bereits erwähnt, darf ich ja laut der EGV ein Praktikum / Probearbeit nur bei vorheriger Zustimmung und Anerkennung durch das Jobcenter aufnehmen

Online Wuff

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1053
Re: Sollte man ein Praktikum innerhalb einer Maßnahme absolvieren?
« Antwort #13 am: 04. März 2019, 14:43:37 »
Ja, du solltest dem JC Bescheid sagen, denn wenn du das Pech hast und du wirst vom Zoll kontrolliert gibt es mächtig ärger (auch wenn es in diesem Bereich eher selten zu Kontrollen kommt).

Offline Katrin

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 191
Re: Sollte man ein Praktikum innerhalb einer Maßnahme absolvieren?
« Antwort #14 am: 04. März 2019, 15:40:22 »
Ja, du solltest dem JC Bescheid sagen, denn wenn du das Pech hast und du wirst vom Zoll kontrolliert gibt es mächtig ärger (auch wenn es in diesem Bereich eher selten zu Kontrollen kommt).

Das Jobcenter wird das jetzt nicht mehr lesen, weil die Unterrichtsvertretung schon morgen stattfindet.

Reicht es, wenn ich dem Jobcenter jetzt noch einen Brief in den Briefkasten reinstecke?

Außerdem werde ich den Vertretungsunterricht morgen unentgeltlich absolvieren, weil sie unbedingt jemanden brauchen, der die Vertretung übernimmt und ich dann schon einen positiven Eindruck hinterlassen habe.