Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Jobcenter unterstellt mir Leistungsmissbrauch  (Gelesen 38627 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline hartvier

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 78
Jobcenter unterstellt mir Leistungsmissbrauch
« am: 05. März 2019, 14:56:54 »
Hallo Freunde,

Ich habe wiedermal ein Problem mit meiner Sachbearbeiterin.

Ich habe im Januar einen Gegenstand aus meinem privaten Besitz auf EBay Kleinanzeigen verkauft (bekommen habe ich 500 €).

Heute war ich zum Verhör im JC, wo mir 2 Mitarbeiterinnen gewerblichen Handel unterstellten. Das letzte Mal verkaufte ich etwas im November 2017. Mir wurde mit rechtlichen Konsequenzen gedroht. Dazu kündigte die SB einen „Hausbesuch“ an.

Mein handeln basiert immer auf bestem Wissen und Gewissen ... aber ich wurde wie ein Verbrecher behandelt.

Ich bekomme ca. 170 € vom JC und bin noch in der Ausbildung. Ich arbeite also 40 Stunden pro Woche.

Wie soll ich nun verfahren ?

Vielen Dank und

Liebe Grüße

Online NevAda

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 10246
Re: Jobcenter unterstellt mir Leistungsmissbrauch
« Antwort #1 am: 05. März 2019, 17:53:16 »
Was gibt es schriftlich?
Kannst Du nachweisen, dass Du diesen Gegenstand schon länger im Besitz hattest (z.B. mit Kaufbeleg)?
Hast Du noch weitere so hochwertige Sachen (in meinem Haushalt ist nichts, wofür ich 500 Euro kriegen würde...)?
Ich profitiere permanent unmittelbar von Menschenrechtsverletzungen.

Offline hartvier

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 78
Re: Jobcenter unterstellt mir Leistungsmissbrauch
« Antwort #2 am: 05. März 2019, 18:26:42 »
Hi Nevada,

Ich habe ein Schreiben bekommen, welches ich unterschreiben sollte ... dies aber verweigert habe.
Weitere hochwertige Sachen ? ... keine Ahnung ... naja ein Notebook, Handy und Fernseher habe ich schon z.B.
Kaufbeleg habe ich keinen.

ich kann ja mal diesen Brief hier posten.

Vielen Dank

Offline coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 55070
Re: Jobcenter unterstellt mir Leistungsmissbrauch
« Antwort #3 am: 05. März 2019, 18:28:25 »
Zitat von: hartvier am 05. März 2019, 18:26:42
ich kann ja mal diesen Brief hier posten.
Hilft oft deutlich
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline hartvier

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 78
Re: Jobcenter unterstellt mir Leistungsmissbrauch
« Antwort #4 am: 05. März 2019, 18:55:21 »
Ich hoffe das Bild ist im Anhang

[gelöscht durch Administrator wegen Erreichen der Speicherfrist]

Offline coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 55070
Re: Jobcenter unterstellt mir Leistungsmissbrauch
« Antwort #5 am: 05. März 2019, 19:05:50 »
Was soll denn das sein???????????
Eine persönliche Eidesstattliche Versicherung per Briefpost unter Angabe falscher Tatsachen ("es erscheint")?
Welche "Verhandlung"?
"Mir ist bekannt, daß ich ... vorlege"

Wer hat denn dazu zu viele Gerichtssendungen gesehen????????
Deutsch ist wohl dort jahrelang ausgefallen?


Achtung Nachtrag
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Online NevAda

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 10246
Re: Jobcenter unterstellt mir Leistungsmissbrauch
« Antwort #6 am: 05. März 2019, 19:09:29 »
Trotz @coolios berechtigter Empörung:
Waren es mehrere Gegenstände oder einer?
Hast Du ihn (vor kurzem) gekauft, um ihn wieder zu verkaufen?
Ich profitiere permanent unmittelbar von Menschenrechtsverletzungen.

Offline coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 55070
Re: Jobcenter unterstellt mir Leistungsmissbrauch
« Antwort #7 am: 05. März 2019, 19:17:04 »
Wenn er das unterschreibt, macht er sich des Meineids (falsche Eidesstattliche Versicherung) schuldig.
Strafe bis 1 Jahr - so richtig komisch ist das nicht.
--------
OK - das "postalisch" nehme ich zurück.
--------
Aber wer Besitz und Eigentum nicht unterscheiden kann, sollte keine Texte für andere vorformulieren!
(und am Ende noch selbst Strafanzeige stellen)
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 17871
Re: Jobcenter unterstellt mir Leistungsmissbrauch
« Antwort #8 am: 05. März 2019, 19:34:09 »
Wenn er das unterschreibt, macht er sich des Meineids (falsche Eidesstattliche Versicherung) schuldig.

Wenn die Erklärung nicht den Tatsachen entspricht, allerdings ... In dem Fall würde übrigens der Strafrahmen bis zu drei Jahren oder Geldstrafe betragen.

Wenn der TE die Erklärung nicht unterschreibt, lässt er die Frage zur Herkunft der 500 Euro offen; dürfte auch nicht im Sinne des TE sein ...
Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

Offline coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 55070
Re: Jobcenter unterstellt mir Leistungsmissbrauch
« Antwort #9 am: 05. März 2019, 19:36:47 »
wenn so nicht, wie dann?
Selbst formulieren - da reicht eigentlich nur der erste Satz in fett!
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline hartvier

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 78
Re: Jobcenter unterstellt mir Leistungsmissbrauch
« Antwort #10 am: 05. März 2019, 19:45:26 »
Vielen Dank schonmal für eure Antworten !

Verkauft habe ich nur einen Gegenstand, welcher schon lange in meinem Besitz war.
Ich habe übrigens bereits mit Ebay Kleinanzeigen gesprochen ...

Alle Anzeigen werden von Ebay Kleinanzeigen nach 30 Tagen von den Servern gelöscht ... eine Historie zu beziehen ist demnach unmöglich.

Was soll ich tun ?

Offline coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 55070
Re: Jobcenter unterstellt mir Leistungsmissbrauch
« Antwort #11 am: 05. März 2019, 19:47:52 »
Hast Du unterschrieben???
Den Artikel zu wissen, würde einigen Fragezeichen auch hier abhelfen!
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline hartvier

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 78
Re: Jobcenter unterstellt mir Leistungsmissbrauch
« Antwort #12 am: 05. März 2019, 19:58:02 »
Nein, ich habe nicht unterschrieben.
Verkauft habe ich eine Armbanduhr aus den 60er Jahren.

Offline coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 55070
Re: Jobcenter unterstellt mir Leistungsmissbrauch
« Antwort #13 am: 05. März 2019, 20:04:50 »
Erbstück oder ähnlich?
Selbst getragen?
War die in der Anlage VM (Vermögen) angegeben?
Vermögensumwandlung spricht von "haushaltsüblichen Gegenständen""  :weisnich: (§12 SGB II)
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline hartvier

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 78
Re: Jobcenter unterstellt mir Leistungsmissbrauch
« Antwort #14 am: 05. März 2019, 20:16:17 »
Nö kein Erbstück ... Ein Gebrauchsgegenstand, welchen ich vor einiger Zeit mal gekauft und getragen habe. Eine Automatik Uhr aus Edelstahl ohne bedeutenden materiellen Wert.