Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Ist die Berechnung der Grundsicherung anders als bei Hartz IV ?  (Gelesen 2256 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline szaros 25

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 259
  • leben und leben lassen
Hallo,
beziehe seit diesem Monat Grundsicherung und musste feststellen, das die Grundsicherung niedriger ausfällt als Hartz IV.So werden für die Grundmiete unterschiedliche Summen angegeben-obwohl die Tabelle von der Kreisverwaltung herausgegeben wird- aber dort anders gerechnet wird. Ist der Abzug Absetzung vom Gesamteinkommen in Höhe von 30,-€ bei der Grundsicherung nicht mehr gültig?
Mein Mann liegt mit knapp 40,-€ über der Grundsicherung, dies zieht man bei mir ab,müsste dieser Übertrag nicht geteilt werden? Ich bedanke mich jetzt schon für Eure Hilfe
szaros25

Offline Ottokar

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 41121
Re: Ist die Berechnung der Grundsicherung anders als bei Hartz IV ?
« Antwort #1 am: 10. März 2019, 10:19:23 »
Zitat von: szaros 25 am 10. März 2019, 10:14:30
beziehe seit diesem Monat Grundsicherung und musste feststellen, das die Grundsicherung niedriger ausfällt als Hartz IV.
Das dürfte eigentlich nicht der Fall sein, da sowohl die Höhe der Regelsätze als auch die Höhe der angemessenen Unterkunftskosten identisch sind.

Zitat von: szaros 25 am 10. März 2019, 10:14:30
So werden für die Grundmiete unterschiedliche Summen angegeben-obwohl die Tabelle von der Kreisverwaltung herausgegeben wird- aber dort anders gerechnet wird.
Im SGB XII wird genau so gerechnet.

Zitat von: szaros 25 am 10. März 2019, 10:14:30
Ist der Abzug Absetzung vom Gesamteinkommen in Höhe von 30,-€ bei der Grundsicherung nicht mehr gültig?
Den Pauschalfreibetrag von 30€ gibt es im SGB XII nicht, dort werden stattdessen die Beiträge für private Versicherungen in tatsächlicher Höhe abgesetzt.

Zitat von: szaros 25 am 10. März 2019, 10:14:30
Mein Mann liegt mit knapp 40,-€ über der Grundsicherung, dies zieht man bei mir ab,müsste dieser Übertrag nicht geteilt werden?
Da wird nichts geteilt, weder im SGB XII noch im SGB II.
Meine Beiträge beinhalten oder ersetzen keine anwaltliche Beratung oder Tätigkeit.
Für eine verbindliche Rechtsberatung und -vertretung suchen Sie bitte einen Anwalt auf.


Offline szaros 25

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 259
  • leben und leben lassen
Re: Ist die Berechnung der Grundsicherung anders als bei Hartz IV ?
« Antwort #2 am: 10. März 2019, 10:29:42 »
Danke Ottokar jetzt bin ich schlauer, werde  gleich morgen bei der Kreisverwaltung Alzey vorsprechen
szaros25

Gast46792

  • Gast
Re: Ist die Berechnung der Grundsicherung anders als bei Hartz IV ?
« Antwort #3 am: 15. März 2019, 13:46:17 »
Eigentlich sollte die Berechnung identisch sein, klappt bei mir aber in der Praxis nicht.

Das Jobcenter hat meine Private Krankenversicherung immer komplett und anstandslos übernommen. Das Sozialamt stellte sich da lange quer.

Das Jobcenter wollte auch nie eine Nebenkostenabrechnung sehen. Das Sozialamt schon. Die haben mir dann immer eine dicke Nachzahlung überwiesen, obwohl ich nie ne Nachzahlung von der Vermieterin bekommen habe.

Auch die Kosten für Durchlauferhitzer und Stromheizung wurden von beiden Ämtern unterschiedlich übernommen.

Offline szaros 25

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 259
  • leben und leben lassen
Re: Ist die Berechnung der Grundsicherung anders als bei Hartz IV ?
« Antwort #4 am: 06. April 2019, 16:15:48 »
Hallo,

!)nach persönlichem Gespräch und erneutem AUfsuchen der Kreisverwaltung Alzey habe jetzt endlich Antwort bekommen.Sie haben die Miete so gelassen wie sie  angegeben haben.Habe den Mietspiegel ausgedruckt und auch abgegeben, sie berechnen alles ganz anders, so das monatlich der Unterschied zwischen JC und Kreisverwaltung  13,40 € beträgt.Obwohl der Mietspiegel von denen herausgegeb wurde. Ihrer Berechnung zufolge werden bei unserer Miete 174,-€ für unangemessenen Wohnraum abgezogen ( zahlen 500,-€ kalt) dann die Nebenkosten von 120,-€ dazu und diese Summe geteilt.Wie kommen sie auf diese Abzugssumme?

2)Auch bei meinem Mann haben sie endlich  den Überprüfungsantrag (nach fast 11 Monaten) bearbeitet und die Betriebsrente ( 42,-€) aus der Berechnung rausgenommen und es hat sich eine Nachzahlung zu Gunsten von ihm ergeben.Habe darauf geantwortet das ich gern einen Berechnungsbogen hätte, woraus ersichtlich ist, wie sich die Summe zusammen setzt.Das haben sie nicht getan, sondern uns Akteneinsicht angebeoten.Muss nicht eine Abrechnung erfolgen?

Was kann ich noch tun, ich weiß nicht mehr worauf ich mich berufen kann.
szaros25

Offline Ottokar

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 41121
Re: Ist die Berechnung der Grundsicherung anders als bei Hartz IV ?
« Antwort #5 am: 06. April 2019, 18:42:03 »
Zitat von: szaros 25 am 06. April 2019, 16:15:48
Was kann ich noch tun,
Widerspruch > Klage.
Meine Beiträge beinhalten oder ersetzen keine anwaltliche Beratung oder Tätigkeit.
Für eine verbindliche Rechtsberatung und -vertretung suchen Sie bitte einen Anwalt auf.


Offline szaros 25

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 259
  • leben und leben lassen
Re: Ist die Berechnung der Grundsicherung anders als bei Hartz IV ?
« Antwort #6 am: 06. April 2019, 18:52:47 »
ich habe schon Widerspruch eingelegt, darauf kam der Brief das ich Akteneinsicht bekommen könnte.
szaros25

Offline coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 55033
Re: Ist die Berechnung der Grundsicherung anders als bei Hartz IV ?
« Antwort #7 am: 06. April 2019, 20:56:41 »
Auf einen (schriftlichen) Widerspruch muss zwingend ein schriftlicher Bescheid folgen.
Alzey (Worms) lernts einfach nicht oder sieht sich noch immer gottgleich - SG ist nach Erinnerung Detmold - die brauchen das.
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline HermineL

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 311
Re: Ist die Berechnung der Grundsicherung anders als bei Hartz IV ?
« Antwort #8 am: 07. April 2019, 09:12:21 »
Alzey (Worms) lernts einfach nicht oder sieht sich noch immer gottgleich - SG ist nach Erinnerung Detmold - die brauchen das.
Nö Mainz. Detmold wäre ein wenig weit weg ist ja tiefstes Ost-Westfalen.

Offline szaros 25

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 259
  • leben und leben lassen
Re: Ist die Berechnung der Grundsicherung anders als bei Hartz IV ?
« Antwort #9 am: 26. Mai 2019, 18:31:11 »
Hallo,

habe noch immer Schwierigkeiten mit der Kreisverwaltung Alzey.Ich habe bis dato immer noch keine Abrechnungen für die im April angewiesenen Nachzahlungen . Für Mai die Grundsicherung wurde mir auch höher als auf dem Berechnungsbogen angegeben überwiesen, aber ohne einen neuen Berechnungsbogen woraus die Erhöhung ersichtlich ist.Einer Bitte um Zusendung dieser wurde nicht nachgekommen, jetzt erhielt ich wieder ein Schreiben, mit dem Angebot der Akteneinsicht.Wie soll ich mich auf irgendetwas bereufen oder Widerspruch einlegen, wenn ich keine schriftlichen Nachweise habe.Es wurde mir nur mitgeteilt das sich die Brutto Kaltmiete ab dem 01.08.2019 erhöhen wird.Ich habe im März Widerspruch eingelegt da man bis dato die Kaltmiete geringer berechnet, als die Festsetzung dieser ist. Man fragt immer wider an, ob ich meinen Widerspruch immer noch aufrecht erhalte, oder zurückziehe.Habe es der KV mitgeteilt das ich den Widerspruch bis zur endgültigen Klärung nicht zurück ziehen werde.Es hilft nichts, ich bekomme keine genauen schriftlichen Auskünfte über Zahlungen seitens der Kreisverwaltung.Was kann ich tun? Kann mir jeman helfen ein Schreiben aufzusetzten, oder welche Schritte sollte ich einleiten ? Ich konnte erst jetzt wieder reagiere, da ich schwer am Herzen erkrankt bin und im KH war.Danke im Voraus
szaros25

Offline blaumeise

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1406
Re: Ist die Berechnung der Grundsicherung anders als bei Hartz IV ?
« Antwort #10 am: 26. Mai 2019, 20:30:29 »
Ich blicke durch deine diversen Schreiben leider nicht durch, an deiner Stelle würde ich beim Amtsgericht Beratungskostenhilfe beantragen und mit dem ganzen Zeugs einen Anwalt beauftragen. Das scheint doch eine umfangreichere Sache zu sein. Auf Schreiben von dir reagiert das Sozialamt nicht, auf das Schreiben eines Anwalts möglicherweise eher.

Zitat von: szaros 25 am 26. Mai 2019, 18:31:11
Für Mai die Grundsicherung wurde mir auch höher als auf dem Berechnungsbogen angegeben überwiesen, aber ohne einen neuen Berechnungsbogen woraus die Erhöhung ersichtlich ist.Einer Bitte um Zusendung dieser wurde nicht nachgekommen, jetzt erhielt ich wieder ein Schreiben, mit dem Angebot der Akteneinsicht.
Dir steht meines Wissens ein Bescheid zu, wenn die Leistungen sich geändert haben. Und du hast Anspruch auf einen schriftlichen Verwaltungsakt, nicht bloß auf Akteneinsicht. Ich würde mich dabei auf § 33 SGB X berufen: https://www.buzer.de/gesetz/3086/a43306.htm
Zitat
(1) Ein Verwaltungsakt muss inhaltlich hinreichend bestimmt sein.

(2) 1Ein Verwaltungsakt kann schriftlich, elektronisch, mündlich oder in anderer Weise erlassen werden. 2Ein mündlicher Verwaltungsakt ist schriftlich oder elektronisch zu bestätigen, wenn hieran ein berechtigtes Interesse besteht und der Betroffene dies unverzüglich verlangt. 3Ein elektronischer Verwaltungsakt ist unter denselben Voraussetzungen schriftlich zu bestätigen; § 36a Abs. 2 des Ersten Buches findet insoweit keine Anwendung.