Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Befangene Gutachter  (Gelesen 852 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline nichtjetzt

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 68
Befangene Gutachter
« am: 10. März 2019, 18:24:53 »
Hallo liebe Leute
 Ist es eigentlich verboten in meinen eigenen 4 Wänden ein Gespräch aufzunehmen mit einem Smartphon, Handy, Tablet ...... wenn ein Gutachter hier ist? Zum Beispiel um später alles nochmal zu hören was gesagt wurde? Natürlich mit dem Hintergedanken dies auch als Beweismittel zu gebrauchen? Oder wie kann ich mich gegen befangenene und verlogene Gutachter schützen?

Online NevAda

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 8510
Re: Befangene Gutachter
« Antwort #1 am: 10. März 2019, 18:27:11 »
Egal wo: Erlaubt (und damit verwertber) ist es nur, wenn alle Aufgezeichneten davon wissen.
Ich profitiere permanent unmittelbar von Menschenrechtsverletzungen.

Offline Fouxie

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1441
Re: Befangene Gutachter
« Antwort #2 am: 10. März 2019, 19:18:38 »
Wissen reicht nicht, sie müssen einverstanden sein ...

Online NevAda

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 8510
Re: Befangene Gutachter
« Antwort #3 am: 10. März 2019, 19:25:58 »
Sicher? Sehe ständig Schilder Hier wird gefilmt.
Ich profitiere permanent unmittelbar von Menschenrechtsverletzungen.

Offline Fouxie

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1441
Re: Befangene Gutachter
« Antwort #4 am: 10. März 2019, 19:31:00 »
Zitat
Mit einer Geldstrafe oder Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren müssen Sie rechnen, wenn Sie das nicht öffentlich gesprochene Wort auf einen Tonträger aufzeichnen. Gleiches gilt, wenn Sie eine solche Aufnahme benutzen oder Dritten zugänglich machen. Ausnahme: Alle Beteiligten des Gesprächs haben der Aufzeichnung vorher zugestimmt. Neben einer Strafe müssen Sie auch mit der Einziehung des verwendeten Geräts rechnen.

Quelle: https://www.das.de/de/rechtsportal/rechtsfrage-des-tages/04/darf-ich-gespraeche-aufnehmen.aspx

Offline Fettnäpfchen

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 15520
  • Optionskommune
Re: Befangene Gutachter
« Antwort #5 am: 11. März 2019, 17:04:20 »
nichtjetzt

Zitat von: nichtjetzt am 10. März 2019, 18:24:53
Oder wie kann ich mich gegen befangenene und verlogene Gutachter schützen?
In dem du dafür sorgst nicht alleine zu sein und einen Beistand hast!
Was soll den Begutachtet werden vllt. kann man dann noch etwas mehr überlegen und besser antworten.

MfG FN
Meine Beiträge beinhalten oder ersetzen keine anwaltliche Beratung oder Tätigkeit.
Für eine verbindliche Rechtsberatung und -vertretung suchen Sie bitte einen Anwalt auf.
Wer das Ziel kennt, kann entscheiden. Wer entscheidet, findet Ruhe. Wer Ruhe findet, ist sicher. Wer sicher ist, kann überlegen. Wer überlegt, kann verbessern. (Konfuzius)

Gast38839

  • Gast
Re: Befangene Gutachter
« Antwort #6 am: 27. März 2019, 10:24:26 »
Je nach Grund der Begutachtung einen passenden Beistand suchen.  Bei psychischen Gründen kann ichdem SPDI empfehlen. Wenn die sich dann vorstellen und selbst von einem nicht gerade unbedeutsamen Träger kommen ist das Klima meist schon anders. Hab das selbst schon erlebt