Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Hartz 4 Widerspruch und Krankenversicherung  (Gelesen 123161 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Hirsch

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 106
Re: Hartz 4 Widerspruch und Krankenversicherung
« Antwort #15 am: 11. März 2019, 22:44:24 »
Echt?

Das wäre suuuper.
Bin in dem ganzen Thema noch nicht so fit.

Kann mir das aber auch rauskopieren, musst dir da keine Umstände machen :-)

Mein SG ist Köln

Offline coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 52649
Re: Hartz 4 Widerspruch und Krankenversicherung
« Antwort #16 am: 11. März 2019, 22:50:17 »
Alles aus einer Feder und einem Kopf macht auch nicht viel mehr Arbeit, als irgendwelche Textteile für andere zu puzzeln.
Gib mir einfach die Datümer.....
-------
Kernbestandteil wäre aber wohl, ob Du den Antrag terminiert (also bspw. ab 01.02.) gestellt hast oder zumindest 'lauthals' /deutlich Deinen Willen dazu bekundest hast.
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline Hirsch

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 106
Re: Hartz 4 Widerspruch und Krankenversicherung
« Antwort #17 am: 11. März 2019, 22:59:34 »
Erstgespräch am 25.01.19 mit Antrag ab Februar 2019.
JC hat den 01.01.19 draus gemacht.

Antragsabgabe mit Termin beim AB am 07.02.19

Zwischendrin immer mal wieder Anforderung von Nachweisen.

Ablehnungsbescheid am 05.03.19

Widerspruch heute 11.03.19

Offline coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 52649
Re: Hartz 4 Widerspruch und Krankenversicherung
« Antwort #18 am: 11. März 2019, 23:02:59 »
Zitat von: Hirsch am 11. März 2019, 22:59:34
Erstgespräch am 25.01.19 mit Antrag ab Februar 2019.
1.1. rückwirkend ist eigentlich genau die Pflicht des JC  :sad:
aber wo ist das fette hier oben dokumentiert?
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline Hirsch

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 106
Re: Hartz 4 Widerspruch und Krankenversicherung
« Antwort #19 am: 11. März 2019, 23:04:16 »
Im Widerspruch steht drin dass ich dem SB das so mitgeteilt habe, falls du das meinst.

Offline coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 52649
Re: Hartz 4 Widerspruch und Krankenversicherung
« Antwort #20 am: 11. März 2019, 23:07:04 »
Das muss auf dem Antrag stehen oder zumindest beim JC (erwartbar) dokumentiert sein.
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline Hirsch

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 106
Re: Hartz 4 Widerspruch und Krankenversicherung
« Antwort #21 am: 11. März 2019, 23:11:29 »
Ja ich hab da ehrlich gesagt nicht drauf geachtet, als der SB das vorausgefüllt hat und da kam dann wohl der 01.01. bei raus  :schock:

Offline coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 52649
Re: Hartz 4 Widerspruch und Krankenversicherung
« Antwort #22 am: 11. März 2019, 23:24:36 »
hmm - 'Hirsch' ist bei uns ein Synonym für jemand Ungeschicktes - kurz vor Depp ....  :mocking:
Hast Du den 01.02. wenigstens mal dort angesprochen?
---------
Der Ablehnungsbescheid steht schon hier??????
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline Hirsch

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 106
Re: Hartz 4 Widerspruch und Krankenversicherung
« Antwort #23 am: 11. März 2019, 23:29:51 »
Ja bei uns auch  :grins:

Ja natürlich. Das JC war über den Antragszeitpunkt ab 01.02.19 informiert.

Entweder war denen das egal, oder die haben es nicht verstanden. Irgendwo hat's gewaltig in der Kommunikation gehakt.

Habe dir die beiden Schreiben, die am 05.03. gekommen sind nochmal dran gehangen.


Offline coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 52649
Re: Hartz 4 Widerspruch und Krankenversicherung
« Antwort #24 am: 11. März 2019, 23:34:47 »
Jetzt versteh ich garnix mehr.....  :schock:
Hast Du zwischen Schreiben oben und Schreiben unten nochmal Antrag gestellt?
------------
Antrag abgelehnt und Aufforderung zur Mitwirkung sind doch so (mit dem gleichen Datum u.a.) nur noch wirr?
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline Hirsch

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 106
Re: Hartz 4 Widerspruch und Krankenversicherung
« Antwort #25 am: 11. März 2019, 23:38:57 »
Nein... die beiden Schreiben kamen gleichzeitig.

Ich verstehe es ehrlich gesagt selbst nicht.

Habe die gewünschten Unterlagen aber noch einmal mit eingereicht heute.

Offline coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 52649
Re: Hartz 4 Widerspruch und Krankenversicherung
« Antwort #26 am: 11. März 2019, 23:44:26 »
letzter Versuch:
Schau mal aufs Druckdatum oben rechts....
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline Hirsch

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 106
Re: Hartz 4 Widerspruch und Krankenversicherung
« Antwort #27 am: 12. März 2019, 00:09:16 »
letzter Versuch:
Schau mal aufs Druckdatum oben rechts....

Beide gedruckt am 06.03.
Beide eingetrudelt, aber separat am 07.03.

Offline coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 52649
Re: Hartz 4 Widerspruch und Krankenversicherung
« Antwort #28 am: 12. März 2019, 00:16:55 »
OK - ich glaub ich habs (hab nochmal nachgelesen)
Die Leistungen wurden für 01, 02 und 03 verweigert unter Hinweis auf Dein Vermögen bzw. Erwerbseinkommen in 01.
Der Antrag wurde im Übrigen vom JC aufrecht erhalten (warum auch immer).
Während 02 und 03 hast Du das Vermögen abgeschmolzen (Verbrauch zum Lebensunterhalt).
Wann genau  hast Du die Kohle abgehoben und wieviel- bleibt ja auch auf dem Girokonto immer noch 'verfügbare Mittel'?

Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline Hirsch

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 106
Re: Hartz 4 Widerspruch und Krankenversicherung
« Antwort #29 am: 12. März 2019, 00:21:10 »
Habe im Januar mal 300 Euro abgehoben weil ich mir ein paar Sachen zugelegt habe.

Das Gehalt von Januar ist im Februar komplett drauf gegangen.

Da das JC nicht gezahlt hat, habe ich am 28.02.19
1.200 Euro von meinem Tagesgeld umgebucht um meine Miete etc bezahlen zu können.

Habe jetzt auf dem Tagesgeld noch 4.000 Euro. Ich darf 5.400 Euro haben.

Meine private Altersvorsorge kann ich mit einem Verlust von über 59% zurück kaufen.
Also unwirtschaftlich.

Auf dem Girokonto hab ich jetzt noch knapp 280 Euro für den restlichen Monat.