Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Maßnahme verhindern durch zeitnahe Vollzeitstelle  (Gelesen 2991 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Sese

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 136
Maßnahme verhindern durch zeitnahe Vollzeitstelle
« am: 14. März 2019, 12:18:57 »
Hallo,

meine Frau muss bis zum 04.04. einen Aktivierungsgutschein für eine Maßnahme einlösen, um "Vermittlungshemmnisse festzustellen und zu beseitigen".

Leider hat sie sich in der EGV auch dazu verpflichtet.

Falls sie nun aber einen Job findet, und noch vor dem 04.04. einen Arbeitsvertrag für eine Vollzeitstelle ab 02.05. abschließt, kann sie dann die Maßnahme (soll 6 Monate dauern) noch komplett ablehnen ?

Oder kann die SB darauf bestehen, dass sie trotzdem bis zum 30.4. an der Maßnahme teilnehmen muss ?

Offline surasti

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 131
Re: Maßnahme verhindern durch zeitnahe Vollzeitstelle
« Antwort #1 am: 14. März 2019, 12:56:32 »
Meine ganz Laienhafte Meinung, sollte sie tatsächlich eine Stelle finden würde ich persönlich einen Krankenschein bis zum Stellenantritt ins Auge fassen.

Online Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 33298
Re: Maßnahme verhindern durch zeitnahe Vollzeitstelle
« Antwort #2 am: 14. März 2019, 13:06:45 »
Falls sie nun aber einen Job findet, und noch vor dem 04.04. einen Arbeitsvertrag für eine Vollzeitstelle ab 02.05. abschließt, kann sie dann die Maßnahme (soll 6 Monate dauern) noch komplett ablehnen ?

Natürlich kann sie, der Zweck der angedachten Maßnahme ist ja mit dem Arbeitvertrag erfüllt.
Der Heiligenschein mancher Leute ist nichts anderes als eine Notbeleuchtung. (Ernst Ferstl)
Auf Veränderungen zu hoffen, ohne selbst etwas dafür zu tun, ist wie am Bahnhof zu stehen und auf ein Schiff zu warten. (unbekannt)

Offline Sese

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 136
Re: Maßnahme verhindern durch zeitnahe Vollzeitstelle
« Antwort #3 am: 14. März 2019, 13:12:30 »
Also einfach der SB vor dem 04.04. einen unterschriebenen Arbeitsvertrag (ab 02.05.) präsentieren, und die Maßnahme hat sich erledigt ?

Ich habe da halt Bedenken, da sie in der EGV der Maßnahme zugestimmt hat.

Bist du wirklich sicher, dass sie die Maßnahme dann sanktionsfrei ablehnen kann ??

Offline Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 15299
Re: Maßnahme verhindern durch zeitnahe Vollzeitstelle
« Antwort #4 am: 14. März 2019, 13:18:20 »
Welche Vermittlungshemmnisse können den nach Abschluss eines Arbeitsvertrages noch festgestellt und beseitigt werden?   :zwinker:

Deine Bedenken sind unbegründet.
Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

Offline Sese

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 136
Re: Maßnahme verhindern durch zeitnahe Vollzeitstelle
« Antwort #5 am: 14. März 2019, 13:28:17 »
Okay. Danke.  :sehrgut:


Offline Sese

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 136
Re: Maßnahme verhindern durch zeitnahe Vollzeitstelle
« Antwort #6 am: 14. März 2019, 13:53:06 »
Noch ein letzter Zweifel:

die Maßnahme ist in der EGV verankert ("Vermittlungsgutschein bis zum 04.04. einzulösen"),
und meine Frau hat da so unterschrieben.

Macht ein abgeschlossener Arbeitsvertrag ab dem 02.05. diese Vereinbarung wirklich nichtig ?

Die Hilfsbedürftigkeit wird ja erst ab Mai beseitigt.

Und man bekommt ja sicherlich keine schriftliche Zusage, dass der Gutschein nun nicht mehr eingelöst werden muss.


Offline Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 15299
Re: Maßnahme verhindern durch zeitnahe Vollzeitstelle
« Antwort #7 am: 14. März 2019, 14:09:47 »
Schau mal in § 31 Abs. 1 SGB II ...  :zwinker:

Hier kann kein Pflichtverstoß gegen § 31 Abs. 1 Satz 1 SGB II vorliegen. Wie können erfolgreiche Eigenbemühungen überzeugender nachgewiesen werden, als durch den Abschluss eines Arbeitsvertrages? Der Abschluss des Arbeitsvertrages ist im Übrigen auch ein wichtiger Grund iSv § 31 Abs. 1 Satz 2 SGB II.
Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

Offline Sese

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 136
Re: Maßnahme verhindern durch zeitnahe Vollzeitstelle
« Antwort #8 am: 14. März 2019, 14:42:07 »
Super ! Vielen Dank !

Offline zugchef werner

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2916
Re: Maßnahme verhindern durch zeitnahe Vollzeitstelle
« Antwort #9 am: 14. März 2019, 17:02:12 »
Zitat von: Sese am 14. März 2019, 12:18:57
Falls sie nun aber einen Job findet
Auch wenn das mit dem Job nicht klappen sollte, dann das hier..

Was ist ein Aktivierungsgutschein der bis zum ... einzulösen ist?
Zitat von: Sese am 14. März 2019, 13:53:06
("Vermittlungsgutschein bis zum 04.04. einzulösen")
Für was soll der sein?

Für eine Maßnahme braucht es eine konkrete Zuweisung.
Darum habe ich Zweifel, dass die ganze Sache vom JC überhaupt rechtlich in Ordnung ist.


Offline The Witch

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 505
Re: Maßnahme verhindern durch zeitnahe Vollzeitstelle
« Antwort #10 am: 14. März 2019, 17:53:18 »
Ein Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein (kurz AVGS) erfüllt den Zweck, dass man sich einen Träger mit einer passenden Maßnahme aussuchen kann; die Maßnahme selbst ist nicht vom Jobcenter eingekauft. Die Zuweisung (genauer: die Zusicherung, dass die Kosten der Maßnahme vom Jobcenter bezahlt werden) erfolgt erst nach Einlösung des Gutscheins. AVGSe werden zum Beispiel häufig bei Maßnahmen zur Eignungsfeststellung eingesetzt.

Offline coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 52633
Re: Maßnahme verhindern durch zeitnahe Vollzeitstelle
« Antwort #11 am: 14. März 2019, 19:08:41 »
und bleiben Gutscheine (einseitige Zusagen) und wahlfrei
Wie ein Fuffzger von Omi zu Weihnachten....  :grins:
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline Sese

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 136
Re: Maßnahme verhindern durch zeitnahe Vollzeitstelle
« Antwort #12 am: 14. März 2019, 20:09:34 »
Wahlfrei ?

In der EGV steht (mit Rechtsfolgebelehrung), dass sie den Gutschein bis zum 04.04. einlösen muss.

Offline coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 52633
Re: Maßnahme verhindern durch zeitnahe Vollzeitstelle
« Antwort #13 am: 14. März 2019, 20:15:22 »
Dann lies mal den Gutschein genau ....
(ich hoffe ohne Kopie geht bei Dr nix ausser Haus)
Ich tippe mal auf die Formulierung wie "bei einem Träger Ihrer Wahl".
EGV haben ein Problem: kaum ein AV ist in der Lage (oder hat vor), eine EGV rechtskonform zu formulieren.
Die schreiben da alles mögliche rein - eben wie Ihren persönlichen Wunschzettel zu Weihnachten (Formenmißbrauch)
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline Sese

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 136
Re: Maßnahme verhindern durch zeitnahe Vollzeitstelle
« Antwort #14 am: 14. März 2019, 22:34:28 »
Dann stelle ich die EGV und den Gutschein mal hier rein.

Dazu gab es 2 Flyer von Maßnahmeträgern hier in der Nähe.

Davon soll sie sich einen aussuchen.