hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: Jobcenter schikanierte Hartz IV-Familie – Sozialgericht greift ein  (Gelesen 1628 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Hexe

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 11112

Der Vater eines 4-jährigen Kindes arbeitet als Lieferbote und Küchenhilfe auf Basis der geringfügigen Beschäftigung. Er verdient monatlich zwischen 350 Euro und 400 Euro. Da dieses Einkommen für die 3-köpfige Familie verständlicherweise nicht zum Leben ausreicht, beantragte der Familienvater im September 2018 Hartz IV-Leistungen vom Jobcenter Wuppertal. Aus unerfindlichen Gründen wurden seine Unterlagen in den letzten sechs Monaten immer wieder verschleppt. In regelmäßigen Abständen wurde der Mann daher aufgefordert, seine Unterlagen einzureichen. Dem leistete er Folge. Die Schikane wiederholte sich jedoch wieder und wieder.

Jobcenter schikanierte Hartz IV-Familie – Sozialgericht greift ein

LG Hexe
Ich erteile keine Rechtsberatung sondern gebe nur meine eigene Erfahrung weiter

Offline coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 55070
Re: Jobcenter schikanierte Hartz IV-Familie – Sozialgericht greift ein
« Antwort #1 am: 28. März 2019, 20:42:31 »
Das ist aber nu wirklich kein Aufreger -
Für das JC Wuppeltal läuft sowas unter dem Buchungsposten: "Imagepflege"  :teuflisch: :lachen:
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2310
Re: Jobcenter schikanierte Hartz IV-Familie – Sozialgericht greift ein
« Antwort #2 am: 29. März 2019, 07:12:11 »
Ich finde ja, mal sollte nur noch Artikel verlinken dürfen, welche eine seriöse Quelle enthalten.
Bei einer Frau ist das wie bei einem Mercedes.
Da kann man mitunter noch einiges Optimieren
*Ralf Richter

Offline mystik-1

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 895
Re: Jobcenter schikanierte Hartz IV-Familie – Sozialgericht greift ein
« Antwort #3 am: 29. März 2019, 09:01:26 »
Ist Harald Thomé FB Seite seriös genug?
Dort steht das Gleiche mit entsprechenden Schriftstücken.  Es müsste demnach der gleiche Fall sein.

Offline

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2310
Re: Jobcenter schikanierte Hartz IV-Familie – Sozialgericht greift ein
« Antwort #4 am: 29. März 2019, 09:28:51 »
Zitat von: mystik-1 am 29. März 2019, 09:01:26
Ist Harald Thomé FB Seite seriös genug? Dort steht das Gleiche mit entsprechenden Schriftstücken.  Es müsste demnach der gleiche Fall sein.

Das ist mir ziemlich Wumpe.
Es ist einfach unseriös, solche Artikel zur Veröffentlichen, ohne eine Quelle anzugeben.
Noch peinlicher wird es, wenn man das ganze teilt, ungefiltert, bzw. und damit genau den Nerv von Usern trifft, die nur auf Krawall aus sind.
Hat hier ja in Perfektion funktioniert.


Bei einer Frau ist das wie bei einem Mercedes.
Da kann man mitunter noch einiges Optimieren
*Ralf Richter

Offline Hexe

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 11112
Re: Jobcenter schikanierte Hartz IV-Familie – Sozialgericht greift ein
« Antwort #5 am: 29. März 2019, 13:42:42 »
Das ist der Fall von Harald Thome, den er veröffentlich hat auf seiner FB Seite.
LG Hexe
« Letzte Änderung: 29. März 2019, 14:14:31 von Hexe »
Ich erteile keine Rechtsberatung sondern gebe nur meine eigene Erfahrung weiter