Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Fragen wegen Anwalt  (Gelesen 713 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline kazuni

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 155
Fragen wegen Anwalt
« am: 28. März 2019, 10:02:23 »
Hallo,

ich lasse mich zur Zeit rechtlich bei Hartz4widerspruch.de vertreten.
Dort hatten die das bis jetzt immer sofort gleich selbst mit dem Beratungshilfeantrag gemacht, diesen ich nur ausfüllen und zurücksenden musste.

-Wie sieht das bei einem Rechtsanwalt aus, zu dem man in die Kanzlei gehen kann? Erst zum Amtsgericht wegen Beratungshilfeantrag und dann zum Termin beim Anwalt? Oder macht das der Anwalt gleich beim Ersttermin mit mir aus (kostentechnisch)
-Kann ich gleichzeitig den EGV-VA von hartz4widerspruch.de prüfen lassen und den Maßnahmevertrag eines Trägers von einem anderen?

Grüße!
Kazuni


Offline SantanaAbraxas

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2824
Re: Fragen wegen Anwalt
« Antwort #1 am: 28. März 2019, 10:44:26 »
Schau mal hier

Ratgeber Beratungskostenhilfe
https://hartz.info/index.php?topic=4653.msg40484#msg40484

Online coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 53132
Re: Fragen wegen Anwalt
« Antwort #2 am: 28. März 2019, 23:07:34 »
Maßnahmevertrag ist ein anderer Sachstand und fällt zudem unter BGB statt SGB.
-------
Mir wäre sowas keine Prüfung wert - würde ich einfach nicht unterschreiben, kann nicht sanktioniert werden.
Damit auseinandersetzen würde ich mich erst, wenn ich die Maßnahme selbst will.
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline TazD

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 871
Re: Fragen wegen Anwalt
« Antwort #3 am: 29. März 2019, 07:40:17 »
Hallo,

ich lasse mich zur Zeit rechtlich bei Hartz4widerspruch.de vertreten.
Außer Textbausteine können die eigentlich nichts. Meine Erfahrung mit vielen vielen Verfahren von denen. Vor allem dann, wenn Beratungshilfe mal nicht bewilligt wird. Da kommt im Regelfall kein Rechtsmittel und der Antragsteller bleibt auf den Kosten sitzen.


-Kann ich gleichzeitig den EGV-VA von hartz4widerspruch.de prüfen lassen und den Maßnahmevertrag eines Trägers von einem anderen?
Ja, kannst du. Allerdings sind die Erfolgsaussichten für eine reine Vertragsprüfung Beratungshilfe zu bekommen, sehr gering. Den Anwalt für die Vertragsprüfung wirst du also höchstwahrscheinlich selbst zahlen müssen.

Offline kazuni

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 155
Re: Fragen wegen Anwalt
« Antwort #4 am: 29. März 2019, 08:21:44 »
Aber Hartz 4 Widerspruch bleibt in jedem Fall kostenlos schreiben die immer?

Offline TazD

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 871
Re: Fragen wegen Anwalt
« Antwort #5 am: 29. März 2019, 09:39:57 »
Aber Hartz 4 Widerspruch bleibt in jedem Fall kostenlos schreiben die immer?
Wenn der Widerspruch erfolglos ist und Beratungshilfe abgelehnt wird, dann können die Kosten auch von dir eingefordert werden. Ob die das machen oder nicht, kann ich dir nicht sagen.
"Immer kostenlos" ist aber nur die halbe Wahrheit und gilt nur dann, wenn hartz4widerspruch darauf verzichtet, die eigenen Kosten bei dir geltend zu machen.
Die Seite suggeriert, dass jeder SGB-II-Empfänger Anspruch auf einen Berechtigungsschein hat und den natürlich auch sofort bekommt, wenn er nur beim Amtsgericht vorspricht. Das ist aber schlichtweg falsch und auch steht nirgends etwas davon, was bei Ablehnung der Beratungshilfe passiert.