Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Föderung mit dem Rauchen aufzuhören?  (Gelesen 3108 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Goldgans

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 106
Föderung mit dem Rauchen aufzuhören?
« am: 30. März 2019, 08:20:16 »
Hallo Ihr Lieben,

ich habe für mich beschlossen mit dem Rauchen aufzuhören. Ich weiß, dass z.B. in England die Krankenkassen die Umstellung auf Dampfen unterstützt. Meine Krankenkasse macht das nicht. Klar wäre es besser, die Kippen einfach sein zu lassen, und nicht durch das Dampfen zu ersetzten. Jedoch ist es für mich sehr schwer, das Ritual einzustellen.
Hat hier jemand schon Erfahrung mit der Umstellung auf dampfen, und gibt es eine Instutition, die einen dabei unterstützt.
Ich meine dabei jetzt nicht geldlich.
Ich könnte auch, falls jemand hier ist, der Dampft, Ein paar Tips zu den Geräten brauchen. Da bin ich auch noch sehr unsicher.

Danke schon mal im Vorraus

LG Goldgans

Offline Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 33646
Re: Föderung mit dem Rauchen aufzuhören?
« Antwort #1 am: 30. März 2019, 08:43:24 »
Ich weiß, dass z.B. in England die Krankenkassen die Umstellung auf Dampfen unterstützt. Meine Krankenkasse macht das nicht.

Das macht hier in D keine Krankenkasse, weil es nicht erwiesen ist, dass Dampfen nicht gesundheitsschädlich ist.

"Wie hast du den Vogel zum Singen gebracht, Momo? Niemand hat das bisher geschafft!" "Ich denke, man muss ihm auch zuhören, wenn er nicht singt!" (M.Ende)

Offline Anne-Suvi

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 6147
Re: Föderung mit dem Rauchen aufzuhören?
« Antwort #2 am: 30. März 2019, 08:47:01 »
Zitat von: Goldgans am 30. März 2019, 08:20:16
Klar wäre es besser, die Kippen einfach sein zu lassen, und nicht durch das Dampfen zu ersetzten.

Eben drum!  :sehrgut: Guck doch mal hier.

https://www.rauchfrei-info.de/community/forum/

Offline Goldgans

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 106
Re: Föderung mit dem Rauchen aufzuhören?
« Antwort #3 am: 30. März 2019, 09:40:17 »
Sheherazade lieben Dank.

Ja meine Kasse hat dazu gesagt, dass es keine Langzeitstudie gibt, und das rauchen nur durch das Dampfen ersetzt wird, und man damit nicht Rauchfrei wird.

Anne-Suvi auch Dir Danke.

Habe mir die Seite angesehen, und werde ich noch eingehender machen. Sie ist was die Studien anbelangt nicht ganz aktuell. Zu E-Zigaretten gibt es schon einige Studien ( bis zu 5 Jahren) , bei denen die Schad und Erfolgswirkung, als recht gut angesehen werden. Klar ist, dass das Dampfen nur etwa 5% Schadwirkung gegenüber Rauchen hat. Sämtliche Stoffe der Verbrennung fallen weg, da beim Dampfen ein Aerosol erzeugt wird, somit Feststoffe und CO2 nicht vorhanden sind. Das Nikotin ist zwar ein Suchtmittel, verursacht aber keine körperlichen Beschwerden.
Ich will es jedenfalls mit dem Dampfen versuchen, da bisher alle anderen Versuche kläglich bei mir gescheitert sind. Beim Dampfen kann ich mich auch langsam aus dem Nikotin rausschleichen.
Bitte nicht falsch verstehen. Ich bewundere alle, die von heute auf morgen mit dem Rauchen aufhören können.

LG Goldgans

Online NevAda

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 7839
  • Das macht nichts.
Re: Föderung mit dem Rauchen aufzuhören?
« Antwort #4 am: 30. März 2019, 11:49:12 »
Ich bin - durch eine Diskussion hier im Forum - neugierig geworden und in einen Dampferladen (offline!) gegangen. Meine erste Dampfe gekauft (ich lasse mich lieber von Menschen beraten als von Schrift - die wissen, was Neulinge wollen). Nie wieder (seit drei Jahren und fast drei Monaten) auch nur einen Zug geraucht (vorher so 20-30 täglich). (Verschärfte Voraussetzung: mit Weiter-Ketten-Raucher zusammengelebt: Auto, Wohnzimmer, Klamotten, Haare...)
Ich habe mir exzessiv neue Geräte gekauft, beim Geschmack war ich nicht so experimentierfreudig, ich habe relativ schnell völlig ohne Geschmack gedampft (reine Base nach wenigen Tagen).
Nach ein paar Wochen habe ich (wegen einer Zahn-OP) nikotinfrei gedampft - ging genau so gut, mir hat nichts gefehlt.
Dann habe ich noch ein Jahr viel (bei jeder Gelegenheit - wie früher geraucht) ohne Geschmack und ohne Nikotin gedampft. Irgendwann (nach insgesamt eineinhalb Jahren) nicht mehr.

Tadaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa.

Offline Angie69

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2316
Re: Föderung mit dem Rauchen aufzuhören?
« Antwort #5 am: 30. März 2019, 11:55:42 »
Wenn du umsteigen möchtest dann gleich komplett auf ezigarette. Wenn du mischst Mal normale Mal dampfen geht es schief.

Ich würde mich im Dampfershop nach einem Einsteigermodell erkundigen. Am Anfang sollte die Handhabung ganz einfach sein und hoher Nikotingehalt dann langsam senken.
„Der Staatsdienst muss zum Nutzen derer geführt werden, die ihm anvertraut werden, nicht zum Nutzen derer, denen er anvertraut ist. "

Offline Goldgans

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 106
Re: Föderung mit dem Rauchen aufzuhören?
« Antwort #6 am: 30. März 2019, 16:07:23 »
 NevAda vielen lieben Dank.

So in etwa denke ich, davon weg zu kommen. Mit einem Offlineladen habe ich vorhin telefoniert, und kann dort am Mittwoch Probedampfen und ein paar Liquids probieren. Da es für den Erfolg auch wichtig ist, was man für Geräte hat. Würde ich mich freuen, wenn Du mir verraten könntest, wie Deine Erfahrung damals war. Ob ich später davon wieder los komme, oder ob mir das Dampfen so gut gefällt, dass ich ohne Nikotin weiter mache, kann ich jetzt noch nicht sagen, denn ich weiß es nicht. Kann ja auch sein, dass ich das Ritual nicht aufgeben kann/ möchte, weil es mich beruhigt.
Ich will erst mal kleine Schritte, erst die Glimmstengel weg. Bin die einzige Raucherin in meiner Familie.


Angie69 auch Dir ein dickes Danke.

Du hast Recht, dass es wohl besser sein wird, direkt ohne zurück zu Schauen. Die Meinungen gehen leider in der Beziehung etwas auseinander. Dieses werde ich am Mittwoch im Offlineladen aber auch zur Sprache bringen, und da die Verkäufer alle mal Raucher waren, kann ich die nach ihren Erfahrungen auch fragen. Zum Nikotin hat mir der nette Herr gesagt, dass ich wahrscheinlich schon mit 6mg auskomme und dadurch der Weg nach unten etwas kürzer ist. Es sind für mich eh noch so viele Fragen offen, und ob ich sie alle am Mittwoch abgeklärt bekomme, kann ich nicht wissen. Vergesse bestimmt auch nach dem einen oder anderem zu Fragen.
Nicht alles kann das Internet und Google beantworten, leider.


LG Goldgans

Online NevAda

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 7839
  • Das macht nichts.
Re: Föderung mit dem Rauchen aufzuhören?
« Antwort #7 am: 30. März 2019, 16:12:34 »
Ich habe die genommen, die er mir empfohlen hat. Und die gleiche dann noch ein paar Mal. Damit ich in jeder Jackentasche eine haben konnte. Und der Akku auch ganz sicher nie leer werden konnte (hatte Angst, dass ich sonst eine Zigarette "wollen" könnte).

Es hängt auch von Deiner Art zu rauchen ab. Wie Du ziehst, wie Du inhallierst.

Edit
Meine ersten waren SC Kit 2.

Offline Anne-Suvi

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 6147
Re: Föderung mit dem Rauchen aufzuhören?
« Antwort #8 am: 30. März 2019, 16:19:39 »
Hoffentlich klappt das mit Reduzieren aufzuhören. Bei mir hats nicht geklappt. Allerdings Zigaretten. Aber Nikotin ist Nikotin. Es war besser, es ganz bleiben zu lassen. Aber es hilft bei jedem was anderes. Wenn es so nicht geht, versuchst du halt eine andere Methode. :sehrgut:

Online NevAda

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 7839
  • Das macht nichts.
Re: Föderung mit dem Rauchen aufzuhören?
« Antwort #9 am: 30. März 2019, 16:27:02 »
Ich hatte vorher auch schon tausendmal "aufgehört". Irgendwann klappt es - oder nicht... Gibt kein allgemeingültiges Rezept, das würde ich sonst verkaufen. (Habe ja aber eh noch einige Jahrzehnte vor mir...)

Online eder

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2143
  • Wo gehobelt wird …….
Re: Föderung mit dem Rauchen aufzuhören?
« Antwort #10 am: 30. März 2019, 16:57:25 »
Zitat von: Goldgans am 30. März 2019, 16:07:23
Zum Nikotin hat mir der nette Herr gesagt, dass ich wahrscheinlich schon mit 6mg auskomme und dadurch der Weg nach unten etwas kürzer ist

eher 25mg ja sogar 30mg es darf beim Dauernuckeln einen ruhig schlecht werden. Sonst gibt es unnötige Entzugserscheinungen.

Erstmal weg von der Zigarette das Nikotin ist dann nur noch eine Frage der Zeit

Online NevAda

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 7839
  • Das macht nichts.
Re: Föderung mit dem Rauchen aufzuhören?
« Antwort #11 am: 30. März 2019, 17:00:18 »
Bei mir haben 12mg gereicht. Hängt von der Art zu rauchen, von der Zigaretten"stärke" und und von der Stückzahl ab.

Du siehst, @Goldgans, es gibt nicht EINE Antwort :-))

Offline Goldgans

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 106
Re: Föderung mit dem Rauchen aufzuhören?
« Antwort #12 am: 30. März 2019, 17:54:07 »
Lieben Dank Euch allen.

Ich rauche Zigarillos 20 Stück. Die haben wohl weniger Nikotin und Teer als normale Zigaretten, und sind auch fester gestopft.
Da auf der Packung nur Zigarren draufsteht und sonst nichts ( bei Zigaretten steht auf der Banderole Nikotin und Teer, bei mir nur Preis) kann ich nichts dazu sagen, wieviel ich tatsächlich inhaliere.
Ich hatte dem Herren gesagt was und wieviel ich rauche, und da empfahl er mir diese niedrige Menge. Ich selbst bin auch erstmal von 12 mg ausgegangen.

Werde mich nachher mal nach dem oben genannten Gerät umsehen. Zur Zeit liebäugel ich mit dem Kanger EVOD 1 o. 2. Beide sind für MTL Dampfen, was dem Rauchen bei mir entgegen kommt.

Wir sind alle sehr individuell. Das ist auch gut so. Und wie ich jetzt da durch komme, kann ich noch nicht sagen. Es kann sein, dass ich die fürchterlichtsen Erscheinungen bekomme, oder nichts der Gleichen. Und ich von jetzt auf gleich von den Glimmstengeln weg komme. Alles ist möglich.
Deshalb versuche ich soviele Informationen zu bekommen wie möglich, da ich von der Materie keine Ahnung habe. Es hört sich alles immer schön an in Videos, nur ob es zu einem passt steht natürlich auf einem anderen Blatt.

Bisher hatte ich versucht: Kippen wegwerfen, reduzieren, auch reduzieren durch rausgehen, Therapie. Hat alles nichts gebracht. Deshalb will ich es jetzt so versuchen.

LG Goldgans

Online NevAda

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 7839
  • Das macht nichts.
Re: Föderung mit dem Rauchen aufzuhören?
« Antwort #13 am: 30. März 2019, 17:56:59 »
Früher hatte mich mal mein Plan überzeugt, die Pille absetzen zu wollen. (Ich wollte VORHER clean sein.) Das hat auch über ein Jahr funktioniert gehabt...

Offline Goldgans

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 106
Re: Föderung mit dem Rauchen aufzuhören?
« Antwort #14 am: 31. März 2019, 09:06:23 »
NevAda ich habe mir Deine mal angesehen und die sind die Zwillinge zum Kanger. Wie sind denn Deine Erfahrung damit, also Ausdauer Akku, in etwa bei wieviel Zügen, wie lange reicht der Tank oder die Coils?
Wäre echt toll von Dir wenn Du das noch weisst, und mir das berichten kannst.
Vielen lieben Danke schon Mal.

LG Goldgans