Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Einmalzahlung Invaliditätsleistung+Anrechnung+Vermögensauskunft  (Gelesen 3672 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 52724
Re: Einmalzahlung Invaliditätsleistung+Anrechnung+Vermögensauskunft
« Antwort #60 am: 07. April 2019, 02:38:10 »
Das erfährst Du erst, wenn Du das nachweislich (steht eigentlich ne Frst drinne?) versandt hast und die Kopie schon längst in Deiner Akte schlummert.
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline SandraN

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 142
Re: Einmalzahlung Invaliditätsleistung+Anrechnung+Vermögensauskunft
« Antwort #61 am: 07. April 2019, 03:04:54 »
@coolio
Ich bringe das am Montag persönlich da hin und lass mir einen Stempel geben. Ärger mich schon, dass ich das Schreiben vergangenes Jahr "nur" in den Briefkasten geworfen habe.
« Letzte Änderung: 07. April 2019, 03:44:06 von SandraN »

Offline SandraN

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 142
Re: Einmalzahlung Invaliditätsleistung+Anrechnung+Vermögensauskunft
« Antwort #62 am: 15. Mai 2019, 23:38:35 »
Hallo,

kurzer Zwischenbericht.
Nachdem ich das Schreiben zum JC gebracht hatte (Eingangsstempel erhalten) tat sich nichts.

Heute erhielt ich eine Einladung für Montag. Sie möchten mit mir über meine Leistungsangelegenheit sprechen.

Was gibt es denn noch zu reden?
Muß ich auf irgendetwas aufpassen, wenn ich mit denen rede?
Kann ich meine Partnerin als Beistand mitnehmen?

Ihr habt bestimmt ein paar Verhaltensregeln für mich.

Danke schon mal dafür

SandraN


Offline coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 52724
Re: Einmalzahlung Invaliditätsleistung+Anrechnung+Vermögensauskunft
« Antwort #63 am: 15. Mai 2019, 23:49:05 »
Welche Nachteile hast Du zwischenzeitlich erlitten?
Sprich:
der in Streit stehende Bescheid wurde nicht aufgehoben?
In der Regel sind das "Überredungstermine" - hart bleiben, Beistand mitnehmen und vorher nochmal einlesen.
Ich hab die Geschichte nicht mehr auf dem Radar - zu lange her....  :sad:.
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline SandraN

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 142
Re: Einmalzahlung Invaliditätsleistung+Anrechnung+Vermögensauskunft
« Antwort #64 am: 16. Mai 2019, 00:41:14 »
Hallo coolio,

es geht um die Zahlung der Unfallversicherung
Zitat von: SandraN am 06. April 2019, 01:20:40
Aufforderung zur Mitwirkung

Sie haben Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts nah dem Zweiten Buch Sozialgesetzbuch (SGB II) beantragt.
Sie haben das Schreiben Ihrer Versicherung vorgelegt, wonach es sich bei der Zahlung um eine Leistung der Unfallversicherung handelt.
Leider lässt sich dem Schreiben nicht entnehmen, wofür die Leistung gedacht ist.
Es ist zu überprüfen, ob und inwieweit Sie ein Anspruch auf Leistungen besteht beziehungsweise bestanden hat.
Folgende Unterlagen beziehungsweise Angaben werden hierzu noch benötigt:
-ausgefüllten Unfallfragebogen,
-Versicherungsschein zur Unfallversicherung
-Nachweis aus dem hervor geht, wofür die Versicherungsleistung erfolgt (z. B. Schadenersatz, Beschaffung von Hilfsmitteln, laufende Rentenzahlung)

Bitte reichen Sie diese bis 12.04.19 ein

Wer Sozialleistungen beantragt oder erhält, hat alle Tatsachen anzugeben, die für die Leistungen erheblich sind und Änderungen in den Verhältnissen unverzüglich mitzuteilen (§ 60 Erstes Buch Sozialgesetzbuch - SGB I)
Haben Sie bis zum genannten Termin nicht reagiert oder die erforderlichen Unterlagen nicht eingereicht, können die Geldleistungen ganz versagt werden, bis Sie die Mitwirkung nachholen (§§ 60, 66, 67 SGB I) Dies bedeutet, dass Sie keine Leistungen erhalten.


Noch keine Nachteile, da das JC noch nichts gemacht hat. Keine Aufhebung, keine Anrechnung, keine Antwort.
Reicht als Beistand meine Lebensgefährtin?

Offline coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 52724
Re: Einmalzahlung Invaliditätsleistung+Anrechnung+Vermögensauskunft
« Antwort #65 am: 16. Mai 2019, 00:44:20 »
Ja - Frau Meier ist mein Beistand nach §13 SGB X.
mehr brauchts nicht! Jeder, der anderes versucht, steht auf der Abschussliste!  :cool:
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline SandraN

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 142
Re: Einmalzahlung Invaliditätsleistung+Anrechnung+Vermögensauskunft
« Antwort #66 am: 16. Mai 2019, 00:52:38 »
 :sehrgut: dann gehen wir Montag da hin und ich werde weiter berichten.

Bis dahin

Offline SandraN

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 142
Re: Einmalzahlung Invaliditätsleistung+Anrechnung+Vermögensauskunft
« Antwort #67 am: 23. Mai 2019, 01:43:07 »
Hallo, die Geschichte geht weiter...

Waren beim Termin am Montag und wurden vom Teamleiter empfangen.
Laut Aussage des Teamleiters ist die Zahlung der Unfallversicherung anrechnungsfrei, da ist er meiner Meinung.

Er besteht allerdings auf den ausgefüllten Unfallfragebogen, da angeblich geklärt werden muss, ob das JC Ansprüche gegenüber Dritten (dem Arzt/Klinik) geltend machen kann (Behandlungsfehler).

Habe ihm gesagt, dass ich keine Krankengeschichte angeben werde, weil es sie nichts angeht und sowieso alles bei meiner Anwältin liegt. Ich es erstmal mit ihr abklären möchte. Außerdem bekomme ich schon länger EM-Rente und diese neue Erkrankung ist nur on top.
Er stimmte mir zu, dass sie es vor Ort nicht beurteilen könnten. Es würde alles nach Magdeburg geschickt werden, dort sitzen Fachleute für solche Fälle.

Er hat mir das Schreiben Aufforderung zur Mitwirkung und den Unfallfragebogen nochmal ausgedruckt (mit dem alten Datum) und mir mit gegeben. Zusätzlich handschriftlich auf einem Post-It vermerkt: ggfs mit Hinweis auf fehlende Kausalität.
Soll kurz schildern was passiert ist bei der OP.

1) Gibt es irgendeine Gesetzeslage wonach sie das fordern können?
2) Kann ich zu meiner "Stellungnahme zu Ihrer Aufforderung zur Mitwirkung vom xx.yy.zzzz" eine Antwort verlangen? Ich möchte das natürlich schriftlich haben, dass das Geld anrechnungsfrei ist.

Danke schon mal für hoffentlich weitere Hilfe

SandraN

Offline coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 52724
Re: Einmalzahlung Invaliditätsleistung+Anrechnung+Vermögensauskunft
« Antwort #68 am: 23. Mai 2019, 01:50:00 »
Was (Dir) nicht schriftlich vorliegt gibts (gerade beim  JC) nicht.
eine Idee:
Fixiere das Besprochene und Zugesagte mit eigenen Worten auf Papier und lass es Dir vom Teamleiter mit Amtsstempel und Unterschrift bestätigen (==> "für meine Unterlagen")
___________
Zitat
Soll kurz schildern was passiert ist bei der OP.
Wird man bei einer OP nicht narkotisiert?  :lachen:
"Ich habe von Weisswürsten und süssem Senf geträumt"   :lol:
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline SandraN

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 142
Re: Einmalzahlung Invaliditätsleistung+Anrechnung+Vermögensauskunft
« Antwort #69 am: 23. Mai 2019, 02:15:39 »
Ich träume von Sonne und Meer....

Das mit dem Gedächtnisprotokoll ist eine gute Idee, hoffentlich unterschreibt der auch. Schien mir im Gespräch nicht sehr sicher, der gute Mann.
Wollte noch Fahrtkosten erstattet bekommen aber er war nicht in der Lage das Schreiben dafür zu drucken. Will er mir noch zuschicken - was soll man davon halten?

Was mache ich denn nun mit dem Unfallfragebogen??

Offline coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 52724
Re: Einmalzahlung Invaliditätsleistung+Anrechnung+Vermögensauskunft
« Antwort #70 am: 23. Mai 2019, 02:23:13 »
Du gibst - wenn nicht schon geschehen - die Unfallversicherung bekannt.
Ab da herrscht Amtsermttlungspflicht nach §20 SGB X bzw. §65 SGB I Abs. 1.
Wenn das JC Erstattungsansprüche  geltend machen will / zu können meint, soll es doch - aber selbst.
(Der Unfallfragebogen wurde doch sicher dort bei der Versicherung eingereicht?)
Fahrkostenantrag im Anhang - kannst Du gleich am PC ausfüllen.
PS:
ich erinner DICH nochmal nachdrücklich an
Zitat
a)   der Unfallfragebogen enthält im Wesentlichen Daten, die der ärztlichen Schweigepflicht unterliegen und somit der/Ihrer Sachbearbeiterebene nicht zugänglich sind./sein dürfen "
!!!
Der TL ist nicht nur unsicher, der hat null Plan - lass Dich nicht einfangen.
« Letzte Änderung: 23. Mai 2019, 02:48:42 von coolio »
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline SandraN

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 142
Re: Einmalzahlung Invaliditätsleistung+Anrechnung+Vermögensauskunft
« Antwort #71 am: 23. Mai 2019, 03:00:47 »
Die Unfallversicherung ist dem JC bekannt, ergibt sich aus der eingereichten Abfindungserklärung.
Der Unfallfragebogen ist die Anlage vom JC zum Antrag auf Leistungen... den habe ich nirgendwo eingereicht.

Zitat von: coolio am 23. Mai 2019, 02:23:13
a)   der Unfallfragebogen enthält im Wesentlichen Daten, die der ärztlichen Schweigepflicht unterliegen und somit der/Ihrer Sachbearbeiterebene nicht zugänglich sind./sein dürfen "
Genau das habe ich dem auch gesagt, worauf er meinte es würde nach Magdeburg zur Prüfung geschickt werden.

Sagte ihm noch meine Unterlagen liegen bei meiner Anwältin und würde es mit ihr klären ob ich verpflichtet dazu bin, worauf er meinte, sie kann sich gerne bei ihm melden  :wand:....

Ich könnte eh nichts ausfüllen, da noch nicht einmal klar ist ob es ein Behandlungsfehler, Zufall, Pech..... ist.

Offline coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 52724
Re: Einmalzahlung Invaliditätsleistung+Anrechnung+Vermögensauskunft
« Antwort #72 am: 23. Mai 2019, 03:03:54 »
Also mal wieder ein Hohlschwätzer - schade um die heisse Luft und die Zeit...
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 52724
Re: Einmalzahlung Invaliditätsleistung+Anrechnung+Vermögensauskunft
« Antwort #73 am: 23. Mai 2019, 03:23:04 »
Du hattest einen Beistand dabei?
Dann soll sich der mal den Gesprächsinhalt für sich mit Datum schriftlich skizzieren (Gedächtnisprotokoll).
Damit erübrigte sich ein weiteres Schreiben ans JC.
Energiesparen ist angesagt   :mocking:
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline SandraN

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 142
Re: Einmalzahlung Invaliditätsleistung+Anrechnung+Vermögensauskunft
« Antwort #74 am: 23. Mai 2019, 03:31:41 »
Als Beistand war Lebensgefährtin dabei und hat sich auch so vorgestellt (sollte sie eigentlich nicht). Also mach doch ich das Gedächtnisprotokoll fertig und den Antrag für die Fahrtkosten.
Nix Energiesparen  :heul:

Kann ich nicht aufgrund meines Schreibens die schriftliche Rücknahme verlangen?
Zitat von: coolio am 06. April 2019, 03:38:23
Stellungnahme zu Ihrer Aufforderung zur Mitwirkung vom xx.yy.zzzz
Zitat von: coolio am 06. April 2019, 03:38:23
Ich sehe Ihre o.g. Aufforderung zur Mitwirkung als gegenstandslos an und erwarte deren Rücknahme auf dem Verwaltungsweg.