Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Nebenkostenabrechnung u. Weiterbewilligungsantrag  (Gelesen 2811 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline sebona93

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 10
Nebenkostenabrechnung u. Weiterbewilligungsantrag
« am: 03. April 2019, 17:05:04 »
Hallo Community,

bin neu hier und habe mal eine Frage, ich hoffe das ich im richtigen Topic poste.

Und zwar folgendes & zwar habe ich meinen Weiterbewilligungsantrag leider erst am 24.03 abgegeben ( war natürlich mein Fehler ) aber jetzt bekomme ich heute mitgeteilt, dass man zur Prüfung meines Antrages noch die "Heiz und Nebenkostenabrechnung" für meine vorherige Wohnung von 2017 abgeben muss um zu Überprüfung ob und wieviel Anspruch auf Leistung besteht.

Folgende Situation, ich habe denen schon am 24. mitgeteilt das ich mit meiner Vermieterin im Rechtsstreit war und der Kontakt nur noch über Anwälte lief & ich somit nicht so schnell an das Schriftstück herankomme.

Ich habe auch kein Geld im Moment & will mich nicht mit diesen Lebensmittelgutscheinen ab finden.

Wie können die jetzt darauf kommen den WBA abhängig von vor 2 Jahren zu machen & sagen Sie kriegen kein Geld sonst. Ist das überhaupt Rechtens? Ich meine ganz 2018 haben sie auch ohne Probleme gezahlt und jetzt fällt denen das auf? Ich meine selbst bei ner Rückzahlung / Nachzahlung besteht bei mir noch Anspruch.

Hat jemand da ein Tipp?
Danke schon mal Im Vorraus :)

Online coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 53089
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline sebona93

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 10
Re: Nebenkostenabrechnung u. Weiterbewilligungsantrag
« Antwort #2 am: 03. April 2019, 19:15:41 »
Leistungspflicht des Leistungsträgers

Okay, leider blicke ich da nicht wirklich durch.

"nach § 40 Abs. 2 Nr. 4 SGB II: wenn das Jobcenter gemäß § 331 SGB III gesicherte Kenntnis davon hat, dass durch Einkommen die Hilfebedürftigkeit entfällt"

Das haut ja nicht hin, da ich immernoch Hilfebedürftig bin. Die Nebenkostenabrechnung 2017 hat ja gar nichts damit zu tun? Oder liege ich da falsch ?

Offline Turbo

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2259
Re: Nebenkostenabrechnung u. Weiterbewilligungsantrag
« Antwort #3 am: 03. April 2019, 19:22:02 »
Zitat von: sebona93 am 03. April 2019, 17:05:04
ich habe denen schon am 24. mitgeteilt das ich mit meiner Vermieterin im Rechtsstreit war und der Kontakt nur noch über Anwälte lief & ich somit nicht so schnell an das Schriftstück herankomme.
Rechtsstreit hin oder her, deine Vermieterin hätte dir diese Abrechnung spätestens bis zum 31.12.18 geben müssen. Evtl. mal beim Anwalt fragen, ob der was bekommen hat.
Zitat von: sebona93 am 03. April 2019, 17:05:04
Ich meine selbst bei ner Rückzahlung / Nachzahlung besteht bei mir noch Anspruch.
Nunja, eine Rückzahlung würde aber auf deine Leistungen angerechnet, insofern ergibt die Forderung nach der Abrechnung durchaus Sinn.

Offline sebona93

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 10
Re: Nebenkostenabrechnung u. Weiterbewilligungsantrag
« Antwort #4 am: 03. April 2019, 19:30:04 »
Zitat von: sebona93 am 03. April 2019, 17:05:04
ich habe denen schon am 24. mitgeteilt das ich mit meiner Vermieterin im Rechtsstreit war und der Kontakt nur noch über Anwälte lief & ich somit nicht so schnell an das Schriftstück herankomme.
Rechtsstreit hin oder her, deine Vermieterin hätte dir diese Abrechnung spätestens bis zum 31.12.18 geben müssen. Evtl. mal beim Anwalt fragen, ob der was bekommen hat.
Zitat von: sebona93 am 03. April 2019, 17:05:04
Ich meine selbst bei ner Rückzahlung / Nachzahlung besteht bei mir noch Anspruch.
Nunja, eine Rückzahlung würde aber auf deine Leistungen angerechnet, insofern ergibt die Forderung nach der Abrechnung durchaus Sinn.

Mein Anwalt hat nichts bekommen, habe ich auch schon gefragt. Die Vermieterin erreiche ich natürlich nicht die geht nicht ans Telefon und ist nicht Kompromiss Bereit. Das heißt es dauert wahrscheinlich bis ich die Abrechnung bekomme, aber dann zu sagen, dass ich so lange kein Geld bekomme wäre ja auch Doof oder?

Ich habe ja selber die Abrechnung noch nicht bekommen und weiß nicht ob ich was wieder bekomme oder nicht.

Online coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 53089
Re: Nebenkostenabrechnung u. Weiterbewilligungsantrag
« Antwort #5 am: 03. April 2019, 19:41:09 »
Der Vermieter hat also die NK Abrechnung nicht fristgerecht (31.12. Folgejahr des Abrechnungszeitraum) vorgelegt?
Damit verzichtet er auf alle (mögliche) Forderungen aus dem Mietverhältnis.
Wie sicher ist, daß Du Guthaben hättest? (Baustelle 1)
---------
Gegenüber dem JC bist Du nach http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_1/__65.html Abs. 1 Satz 2 geschützt.
was Du nicht hast kannst Du nicht nachweisen (Baustelle 2) .
Also hopp hopp auf zur Antragsbearbeitung.....
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline sebona93

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 10
Re: Nebenkostenabrechnung u. Weiterbewilligungsantrag
« Antwort #6 am: 03. April 2019, 20:10:49 »
Der Vermieter hat also die NK Abrechnung nicht fristgerecht (31.12. Folgejahr des Abrechnungszeitraum) vorgelegt?
Damit verzichtet er auf alle (mögliche) Forderungen aus dem Mietverhältnis.
Wie sicher ist, daß Du Guthaben hättest? (Baustelle 1)
---------
Gegenüber dem JC bist Du nach http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_1/__65.html Abs. 1 Satz 2 geschützt.
was Du nicht hast kannst Du nicht nachweisen (Baustelle 2) .
Also hopp hopp auf zur Antragsbearbeitung.....

Ich habe keine Abrechnung bekommen definitiv :) hab auch kein Geld erhalten wie ich ja auf Kontoauszügen nachweisen kann.

Ja habe heute auf meinen Weiterbewilligungs Antrag ein Schreiben bekommen wo drinnen steht "um den WBA zu prüfen brauchen wir die Unterlagen" sonst kann angeblich nix gemacht werden.

Online coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 53089
Re: Nebenkostenabrechnung u. Weiterbewilligungsantrag
« Antwort #7 am: 03. April 2019, 20:16:20 »
anonymisiert einstellen - dachte mir schon daß die Vögel nur Verzögerung betreiben....
(vll. habe ich zeitnah mal schlechte Laune, das geht selten gut für die SB aus... :grins: )
WBA und Forderungen aus 2017????? Müssten sie anhand der vorausgehenden Bescheide längst geprüft haben, wenns was zu prüfen gäbe  :wand: :teuflisch:
Kann sein, daß ich noch genaue Daten von Dir brauche.... muss ich sehen
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline Kevin

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 60
Re: Nebenkostenabrechnung u. Weiterbewilligungsantrag
« Antwort #8 am: 03. April 2019, 20:37:26 »
Ja habe heute auf meinen Weiterbewilligungs Antrag ein Schreiben bekommen wo drinnen steht "um den WBA zu prüfen brauchen wir die Unterlagen" sonst kann angeblich nix gemacht werden.
Das dürfte man als Ablehnungsbescheid werten. Und weil es dir bei Hilfebedürftigkeit und fehlender staatlicher Unterstützung echt schlecht geht, solltest Du den Weg zum Sozialgericht wagen und einen Eilantrag stellen. Denn das Gebaren des JC, Leistungen völlig zu versagen wegen möglichen Nebenkostenabrechnungsguthaben, ist einfach zu krass. Wenn dein Anspruch bspw. 900 beträgt, und wenn das unterstellte Guthaben - das ja tatsächlich nicht geflossen ist - in diesem Monat geflossen wäre und wenn das ein Betrag von 5.400 Euro wäre - ja, dann hätte das JC wirklich einen Grund, anzunehmen, dass keine Leistungen zu erbringen sind.

Also, wie hoch sind denn die jährlichen Betriebskostenvorauszahlungen? Mehr als das wird es nach einem Jahr nicht zurückgeben können. Da das auf 6 Monate verteilt wird, wenn es 0 Euro Verbrauch gab, ist das der Betrag, um den der Anspruch maximal gekürzt werden könnte, also 2 Monatsbeträge der monatlich vorauszuzahlenden Nebenkosten. Wären das z. B. 100, dann wären noch immer 700 als Leistung zu erbringen - wohlgemerkt, bei 0 Euro anzurechnendem Verbrauch.

Das ist alles so fadenscheinig und willkürlich - ich muss aufhören, diese Sachen zu lesen; mir geht schon wieder die Hutschnur hoch.




Offline sebona93

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 10
Re: Nebenkostenabrechnung u. Weiterbewilligungsantrag
« Antwort #9 am: 03. April 2019, 20:45:31 »
Ich werde morgen mal zum Arbeitsamt gehen.
Ich habe 320 Euro warm gezahlt. Ich meine was erwarten die was ich da zurück bekomme? Vielleicht 10€ ? Ich bin auch auf 180 weil die Mitarbeiterin hatte mit mir zusammen den WBA ausgefüllt und sie hätte doch da schon wissen müssen das ich DRINGEND die Abrechnung brauch.

 :teuflisch: langsam bin ich auch sauer und sorry wenn ich da ein bisschen emotional werde. Aber jetzt plötzlich zu sagen "Wir brauchen die 2017 Abrechnung oder sie kriegen kein Geld" find ich ein bisschen affig.

Offline Fettnäpfchen

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 15332
  • Optionskommune
Re: Nebenkostenabrechnung u. Weiterbewilligungsantrag
« Antwort #10 am: 05. April 2019, 15:20:57 »
sebona93

Zitat von: coolio am 03. April 2019, 20:16:20
anonymisiert einstellen - dachte mir schon daß die Vögel nur Verzögerung betreiben....
Wie lade ich hier einen Dateianhang hoch? Und wie lösche ich ihn wieder?
oder
Wie lade ich mit imgbox.de ein Schreiben/Bild hoch? (Update 08/2011)
oder Wort und § genau abtippen.
Meine Beiträge beinhalten oder ersetzen keine anwaltliche Beratung oder Tätigkeit.
Für eine verbindliche Rechtsberatung und -vertretung suchen Sie bitte einen Anwalt auf.
Wer das Ziel kennt, kann entscheiden. Wer entscheidet, findet Ruhe. Wer Ruhe findet, ist sicher. Wer sicher ist, kann überlegen. Wer überlegt, kann verbessern. (Konfuzius)

Offline sebona93

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 10
Re: Nebenkostenabrechnung u. Weiterbewilligungsantrag
« Antwort #11 am: 09. April 2019, 21:48:44 »
Hallo Leute.

Habe heute die Unterlagen von der Nebenkosten Abrechnung bekommen. Kann ich morgen zum Arbeitsamt gehen und direkt mein komplettes Geld als barauszahlung beanspruchen? Keine Lust auf ne Überweisung die erste Mitte des Monats kommt. Habe ja alle Unterlagen.

Gast41804

  • Gast
Re: Nebenkostenabrechnung u. Weiterbewilligungsantrag
« Antwort #12 am: 09. April 2019, 22:52:07 »
Zitat von: sebona93 am 09. April 2019, 21:48:44
Kann ich morgen zum Arbeitsamt gehen und direkt mein komplettes Geld als barauszahlung beanspruchen?


Guckst du hier dazu >> § 42 SGB I Vorschüsse >> https://www.buzer.de/gesetz/3690/a51852.htm

Offline sebona93

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 10
Re: Nebenkostenabrechnung u. Weiterbewilligungsantrag
« Antwort #13 am: 10. April 2019, 02:55:48 »
Okay danke. Weil mein Vermieter wartet ja auch noch auf sein Geld und ich stehe hier mittellos.

Offline

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1805
Re: Nebenkostenabrechnung u. Weiterbewilligungsantrag
« Antwort #14 am: 10. April 2019, 07:41:06 »
Zitat von: Kevin am 03. April 2019, 20:37:26
Das dürfte man als Ablehnungsbescheid werten. Und weil es dir bei Hilfebedürftigkeit und fehlender staatlicher Unterstützung echt schlecht geht, solltest Du den Weg zum Sozialgericht wagen und einen Eilantrag stellen. Denn das Gebaren des JC, Leistungen völlig zu versagen wegen möglichen Nebenkostenabrechnungsguthaben, ist einfach zu krass.
Nein Kevin!
Es ist weder eine Ablehnung, noch ist es eine Versagung und es ist auch nicht krass.
Es nennt sich schlicht und ergreifend Aufforderung zur Mitwirkung.

Zitat von: sebona93 am 09. April 2019, 21:48:44
Habe heute die Unterlagen von der Nebenkosten Abrechnung bekommen.
Ist ja schön, dass man ewig keine Unterlagen bekommt und auf einmal .......Tadaaaaaa
Bei einer Frau ist das wie bei einem Mercedes.
Da kann man mitunter noch einiges Optimieren
*Ralf Richter