Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Maßnahme  (Gelesen 2508 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Gast45923

  • Gast
Re: Maßnahme
« Antwort #45 am: 11. Juli 2019, 14:14:17 »
Maxwell, ich danke dir trotzdem für deine Rückmeldung und den Tip.
-
Orakel, ich habe aus Unerfahrenheit Fehler gemacht was diesen gesamten Fall betrifft. Jetzt trage ich die Konsequenzen. Ich versuche nur die Schäden zu beheben. Das würdest du auch tun. Danke für deine Hilfe

Offline Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 16333
Re: Maßnahme
« Antwort #46 am: 11. Juli 2019, 14:18:43 »
Ich versuche nur die Schäden zu beheben. Das würdest du auch tun.

Vorbeugen ist besser als nach hinten zu fallen! Ich würde es erst gar nicht auf einen Sanktionstatbestand ankommen lassen, gegebenenfalls mit anwaltlicher Unterstützung ...
Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

Gast45923

  • Gast
Re: Maßnahme
« Antwort #47 am: 11. Juli 2019, 14:21:39 »
Orakel, du wärst mit deiner Maßnahmezuweisung zum Anwalt gegangen?

Offline Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 16333
Re: Maßnahme
« Antwort #48 am: 11. Juli 2019, 14:42:29 »
Wenn ich die Absicht gehabt hätte, die Maßnahme nicht anzutreten, hätte ich angesichts der Rechtsfolgen anwaltlichen Rat gesucht ...
Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

Offline Hartzer_Käse

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 188
Re: Maßnahme
« Antwort #49 am: 11. Juli 2019, 14:44:45 »
Hallo oskar,

Zitat von: oskar
Orakel, ich habe aus Unerfahrenheit Fehler gemacht was diesen gesamten Fall betrifft.

Das ist eine Tatsache

Zitat
Jetzt trage ich die Konsequenzen.

Richtig!

Zitat
Ich versuche nur die Schäden zu beheben. Das würdest du auch tun.

Mir erschließt es sich jedoch nicht, wieso jetzt monatelang Gerichtsverfahren eröffnet werden deswegen? ist das deine Art von Konsequenzen akzeptieren? Wäre es nicht besser du akzeptierst die Sanktion, weil du ja weißt, du hast den fehler begangen und hast daraus gelernt? Mittlerweile sind wir ein paar Monate weiter, die Sanktion wohl schon vollzogen und du bist nicht verhungert. Wieso nun also auf Steuergelderkosten horrende Gerichtskosten verursachen?

Lass es doch nun einfach gut sein. Es ist rum, du hast daraus gelernt, und gut ist!

Gruß

Hartzer Käse

Gast45923

  • Gast
Re: Maßnahme
« Antwort #50 am: 11. Juli 2019, 14:51:26 »
Hartzer Käse, ich habe das Gericht noch nicht "belästigt", nur gefragt ob es Sinn macht. Das Gericht entschied (meiner Meinung nach falsch) da das Jobcenter u.a. keine Potenzialanalyse aufgeführt hat. Das braucht es doch bei einer Zuweisung (habe ich hier so gelesen) und da waren noch andere Ungereimtheiten die das Sozialgericht ignoriert hat. Vielleicht gerade weil es überlastet ist. Soll Recht nicht Recht sein nur weil ein Gericht überlastet ist? Danke für deine Zurechtweisung. Tipps wären mir lieber.

Offline Hartzer_Käse

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 188
Re: Maßnahme
« Antwort #51 am: 11. Juli 2019, 14:57:45 »
Hartzer Käse, ich habe das Gericht noch nicht "belästigt", nur gefragt ob es Sinn macht. Das Gericht entschied (meiner Meinung nach falsch) da das Jobcenter u.a. keine Potenzialanalyse aufgeführt hat. Das braucht es doch bei einer Zuweisung (habe ich hier so gelesen) und da waren noch andere Ungereimtheiten die das Sozialgericht ignoriert hat. Vielleicht gerade weil es überlastet ist. Soll Recht nicht Recht sein nur weil ein Gericht überlastet ist? Danke für deine Zurechtweisung. Tipps wären mir lieber.

Hallo oskar,

Du hast gefragt, ob du erneut vor Gericht ziehen sollst, ich gab dir den Tipp, es einfach gut sein zu lassen.

War das in deinen Augen keine Hilfe auf deine Frage?

Und wieso schreibst du nun über "Recht"? Du hast doch selbst zugegeben das du den Fehler begangen hast, und nun pochst du auf dein Recht?

Ich verstehe deine Absicht ehrlich gesagt nicht. Es sieht jedenfalls nicht danach aus das du die Konsequenz wirklich tragen möchtest.

Auch wenn es für dich nun wieder belehrend klingen mag, aber du hast neben deinen Rechten auch Pflichten...

Gruß

Hartzer Käse


Gast45923

  • Gast
Re: Maßnahme
« Antwort #52 am: 11. Juli 2019, 15:11:28 »
Danke dir Hartzer Käse,
Ja, ich habe Fehler gemacht und das Sozialgericht vielleicht auch.
Nur das prangere ich an.
Natürlich habe/hatte ich auch die Hoffnung, das mir diesbezüglich noch "zu helfen ist".
Und natürlich möchte ich diese Konsequenzen NICHT tragen. Wer möchte denn schon sanktioniert werden.
-
Hier hilft man sich doch gegenseitig oder?
-
Nur darum frage/schreibe ich

Offline Hartzer_Käse

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 188
Re: Maßnahme
« Antwort #53 am: 11. Juli 2019, 15:29:57 »
Danke dir Hartzer Käse,
Ja, ich habe Fehler gemacht und das Sozialgericht vielleicht auch.
Nur das prangere ich an.
Natürlich habe/hatte ich auch die Hoffnung, das mir diesbezüglich noch "zu helfen ist".
Und natürlich möchte ich diese Konsequenzen NICHT tragen. Wer möchte denn schon sanktioniert werden.
-
Hier hilft man sich doch gegenseitig oder?
-
Nur darum frage/schreibe ich

Hallo oskar,

Einige andere Forumsmitglieder haben dir ja schon den Tipp gegeben, dass ein erneuter Weg über das Sozialgericht bei dir so ziemlich genau 0 Erfolgsaussichten hat. Dem schließe ich mich an.

Es steht dir natürlich frei, es trotzdem zu versuchen...

Gruß Hartzer Käse

Online NevAda

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 8836
Re: Maßnahme
« Antwort #54 am: 11. Juli 2019, 15:33:27 »
Darf ich als völlig Ahnungslose mal zusammenfassen?
Du hast eine Maßnahmezuweisung gekriegt. Diese war nicht rechtskonform. Deshalb hast Du die Maßnahme nicht angetreten und bist sanktioniert worden.
Gegen die Zuweisung bist Du vors SG? Das hat entschieden, dass sie rechtens war?
Wenn wir das mal als Tatsache nehmen, war die Sanktion doch auch "rechtens".

Du willst also jetzt gegen die Entscheidung von "damals" des SG über die Maßnahmezuweisung vorgehen. Hättest Du Rechtsmittel gehabt? Bis wann?
Ich profitiere permanent unmittelbar von Menschenrechtsverletzungen.

Gast45923

  • Gast
Re: Maßnahme
« Antwort #55 am: 11. Juli 2019, 15:40:06 »
Hallo Nevada, das ist ist die ursprüngliche Version in dieser Angelegenheit
-
https://hartz.info/index.php?topic=117728.msg1333811#msg1333811
-
Da habe ich so viel falsch gemacht, es gibt wohl keine Rettung mehr.

Offline Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 16333
Re: Maßnahme
« Antwort #56 am: 11. Juli 2019, 15:50:56 »
https://hartz.info/index.php?topic=117728.msg1333811#msg1333811

Da hast du offenkundig aufs falsche Pferd gesetzt ... Lass' dir auch das für die Zukunft eine Lehre sein ...
Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

Gast45923

  • Gast
Re: Maßnahme
« Antwort #57 am: 11. Juli 2019, 16:10:31 »
Orakel, ich will hier niemandem die Schuld in die Schuhe schieben. Die Entscheidung habe ich selbst getroffen. Natürlich etwas naiv. Ich glaube nicht, das ist vorsätzlich falsch beraten wurde. Und nu ist es wie es ist. Hätte mich nur gefreut jetzt nicht so ohne Rückmeldungen da zu stehen. Aber einige gab es ja. Grüße