Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Freiwillig versichert, aber JC zahlt nur Zuschuss zu KV-Beitrag  (Gelesen 1757 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline agent pandabär

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 47
Hallo!

Ich bin selbstständig und freiwillig versichert. Beziehe seit Februar ALG2 und hatte im Erstantrag den Tatsachen entsprechend angegeben, dass ich freiwillig versichert bin. Das JC hatte dann in einem Schreiben noch die Kontonummer der Krankenkasse gefordert, die habe ich nachgereicht. Inzwischen ist endlich ein Änderungsbescheid eingegangen, laut dem ich zu meinem Erstaunen als "privat" versichert eingestuft bin. Das JC zahlt also nur einen Zuschuss zum KV-Beitrag.
De facto müsste ich (bzw. meine Bedarfsgemeinschaft) also aus dem Regelsatz die restlichen 210 Euro KV-Beitrag bestreiten.
Ist denen da wohl ein Fehler unterlaufen?

Offline NevAda

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 8984
Re: Freiwillig versichert, aber JC zahlt nur Zuschuss zu KV-Beitrag
« Antwort #1 am: 14. April 2019, 09:52:27 »
Wie hoch ist Dein KV-Beitrag?
Wer ist "der Rest" Deiner BG?
Hast Du eine Idee, warum das JC vermutet, Du seist privat versichert?
Ich profitiere permanent unmittelbar von Menschenrechtsverletzungen.

Offline agent pandabär

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 47
Re: Freiwillig versichert, aber JC zahlt nur Zuschuss zu KV-Beitrag
« Antwort #2 am: 14. April 2019, 11:34:31 »
Meine Bedarfsgemeinschaft besteht aus mir, Ehefrau und Kind, die sind über mich familienversichert.

Mein KV-Beitrag beläuft sich auf 336 Euro (Grundlage: Einkommen Kalenderjahr 2018). Bezuschusst werden nur 122 Euro mit Verweis auf § 26 Absatz 5 SGB II.

Keine Ahnung, wie das JC darauf kommt. Die Krankenkasse ([Unternehmen] Betriebskrankenkasse) ist wohl weniger bekannt und wie gesagt hat das JC hinterher noch mal extra um die Kontonummer gebeten, obwohl ich sie angegeben hatte. Weiß nicht was da schiefgelaufen ist.

Dann werde ich wohl Widerspruch einlegen müssen.

Offline NevAda

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 8984
Re: Freiwillig versichert, aber JC zahlt nur Zuschuss zu KV-Beitrag
« Antwort #3 am: 14. April 2019, 11:39:52 »
Ja, ist ein Fehler des JC.

Du könntest statt Widerspruch auch persönlich/telefonisch auf den Fehler aufmerksam machen. Geht manchmal schneller.

(Das JC zahlt Eure KK-Beiträge getrennt und direkt an die jeweilige KK. Die KK Deiner Frau hattet Ihr auch angegeben?)
Ich profitiere permanent unmittelbar von Menschenrechtsverletzungen.

Offline agent pandabär

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 47
Re: Freiwillig versichert, aber JC zahlt nur Zuschuss zu KV-Beitrag
« Antwort #4 am: 14. April 2019, 11:47:12 »
Ich hatte alles 100 % korrekt angegeben, auch die Familienversicherung meiner Frau.
Am besten kläre ich das telefonisch. Danke.

Offline NevAda

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 8984
Re: Freiwillig versichert, aber JC zahlt nur Zuschuss zu KV-Beitrag
« Antwort #5 am: 14. April 2019, 11:58:10 »
Sie ist nicht über Dich familienversichert.

https://hartz.info/index.php?topic=117469.msg1324247#msg1324247
Ich profitiere permanent unmittelbar von Menschenrechtsverletzungen.

Offline agent pandabär

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 47
Re: Freiwillig versichert, aber JC zahlt nur Zuschuss zu KV-Beitrag
« Antwort #6 am: 14. April 2019, 12:27:56 »
Achso. Gut zu wissen. Dann hab ich wohl auch nen Fehler gemacht.

Meine Frau wird seitens JC laut Bescheid ebenfalls als "privat versichert" geführt. Naja, ein Anruf wird das alles aufklären.

Offline Fettnäpfchen

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 15736
  • Optionskommune
Re: Freiwillig versichert, aber JC zahlt nur Zuschuss zu KV-Beitrag
« Antwort #7 am: 14. April 2019, 13:58:37 »
agent pandabär

Zitat von: agent pandabär am 14. April 2019, 12:27:56
Naja, ein Anruf wird das alles aufklären.
Kommunikation mit dem JC: Nur schriftlich auf dem Postwege - Nicht per Telefon!!
Klär ab ob du
freiwillig privat oder
freiwillig gesetzlich
versichert bist.

MfG FN
Meine Beiträge beinhalten oder ersetzen keine anwaltliche Beratung oder Tätigkeit.
Für eine verbindliche Rechtsberatung und -vertretung suchen Sie bitte einen Anwalt auf.
Wer das Ziel kennt, kann entscheiden. Wer entscheidet, findet Ruhe. Wer Ruhe findet, ist sicher. Wer sicher ist, kann überlegen. Wer überlegt, kann verbessern. (Konfuzius)

Offline Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 34859
Re: Freiwillig versichert, aber JC zahlt nur Zuschuss zu KV-Beitrag
« Antwort #8 am: 14. April 2019, 14:08:37 »
Klär ab ob du
freiwillig privat oder
freiwillig gesetzlich
versichert bist.

Das sollte er mit der Krankenkasse klären und ggf. mit einer Mitgliedsbescheinigung bestätigen lassen. Für die Krankenkasse reicht ein Anruf.
"Wie hast du den Vogel zum Singen gebracht, Momo? Niemand hat das bisher geschafft!" "Ich denke, man muss ihm auch zuhören, wenn er nicht singt!" (M.Ende)

Ein Spiegelbild der Gesellschaft: "Warum sorgen nicht alle anderen mit all ihren Kräften dafür, dass es MIR gut geht?" Schuld sind immer nur die anderen...

Offline NevAda

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 8984
Re: Freiwillig versichert, aber JC zahlt nur Zuschuss zu KV-Beitrag
« Antwort #9 am: 14. April 2019, 14:12:51 »
Zitat von: Fettnäpfchen am 14. April 2019, 13:58:37
Kommunikation mit dem JC: Nur schriftlich auf dem Postwege - Nicht per Telefon!!
Das ist Geschmackssache. Ja, es ist richtig, dass es nicht nachweisbar, nicht gerichtsverwertbar ist. Aber schneller geht es doch. Viele haben schlechte Erfahrungen mit Telefonaten gemacht.

Zitat von: Sheherazade am 14. April 2019, 14:08:37
Das sollte er mit der Krankenkasse klären
Ja, ein entsprechender Beleg von der KK kann helfen, zumal sie Dir ja schon einmal nicht "geglaubt" haben.
Ich profitiere permanent unmittelbar von Menschenrechtsverletzungen.

Offline crazy

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 5954
Re: Freiwillig versichert, aber JC zahlt nur Zuschuss zu KV-Beitrag
« Antwort #10 am: 14. April 2019, 19:05:37 »
Verwirrend,aber:
Jeder in Deutschland ist pflichtversichert und zwar schon seit 2004.
Selbständige können lediglich wählen ob sie dieser Pflicht in einer der so genannten gesetzlichen Versicherungen oder einem privat geführten Unternehmen nachkommen.
Der Beitrag in den so genannten gesetzlichen Versicherungen bemisst sich am Einkommen,bei Selbständigen also am Umsatz vor Steuern.
Das JC bezuschusst beide Möglichkeiten höchstens bis zum halben Beitrag des Beitrags zur Basisversicherung . Plus Pflegeversicherungsbeitrag
Wenn die Geschäfte schlecht laufen kann man auf Antrag und Nachweis in den gesetzlichen Kven den Beitrag neu berechnen lassen

Offline kalla

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 188
Re: Freiwillig versichert, aber JC zahlt nur Zuschuss zu KV-Beitrag
« Antwort #11 am: 15. April 2019, 23:06:13 »
Nach meiner Kenntnis bist Du doch (jetzt seit Feb. im ALG2-Bezug) bei der Krankenkasse Deiner Wahl versichert und den Beitrag zahlt Dein Jobcenter komplett, nix "Zuschuss", auch für (Ehe-) Frau und Kind(er), siehe SGB V § 5 Absatz (1) Satz 2a:
https://dejure.org/gesetze/SGB_V/5.html

Dein vorheriger Beitrag (336,00 Euro auf der Grundlage des Einkommens im Vorjahr) ist mit dem ALB2-Bezug jetzt hinfällig.
Oder hast Du tatsächlich für Feb., Mrz und Apr an Deine BKK 336,00 Euro überwiesen?

Falscher Fehler.
Meines Erachtens.
Denn Deine BKK muss Dir das Geld jetzt zurücküberweisen, da sie den Beitrag für Dich ja vom Jobcenter bekommt und Dein
Jobcenter wird Dir dann diese 1.008,00 Euro als Einkommen anrechnen ...
Dumm gelaufen.

Ab sofort nichts mehr selbst an die BKK überweisen.

Nachsatz: Hat Dein Jobcenter-Sachbearbeiter Dich beim "Erstgespräch" nicht darüber aufgeklärt, dass Du jetzt übers Jobcenter pflichtversichert bist? Wäre eigentlich seine oder ihre Pflicht gewesen. Vielleicht kannst Du die Anrechnung mit diesem Argument noch abwenden.
Viel Glück!

Noch was: Für die GKV hat sich jetzt Dein "Status" geändert: Jetzt bist Du nicht mehr "hauptberuflich selbständig tätig" (und damit 'freiwillig' pflichtversichert), sondern Du bist jetzt "hauptberuflich" ALG2-Empfänger, auch, wenn Du weiterhin, jetzt "nebenberuflich", selbständig tätig bist.
Zuvor warst Du vermutlich nach SGB V § 5 Abs. 1 Satz 13 versichert und jetzt eben nach dem oben genannten Absatz (1) Satz 2a
« Letzte Änderung: 15. April 2019, 23:21:17 von kalla »

Offline kalla

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 188
Re: Freiwillig versichert, aber JC zahlt nur Zuschuss zu KV-Beitrag
« Antwort #12 am: 15. April 2019, 23:29:24 »
Und noch ein Nachsatz zum Thema:
Mit dem Jobcenter reden oder besser schreiben?

Ganz wichtig: Fristen nicht verpassen!
Wenn Dein "reden" (am Telefon?) Erfolg hatte und Du umgehend einen geänderten Bescheid bekommst, dann ist ja alles okay - was aber, wenn der Bescheid nicht kommt? Vielleicht sogar zugesagt war, aber trotzdem nicht kommt? Dann läuft die Zeit ...

Also lieber schriftlich - und zwar fristgerecht!
Dann kann das JC ja immer noch schreiben: "Dem Widerspruch wurde abgeholfen" und alles ist okay.

Offline NevAda

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 8984
Re: Freiwillig versichert, aber JC zahlt nur Zuschuss zu KV-Beitrag
« Antwort #13 am: 16. April 2019, 17:38:02 »
Zitat von: kalla am 15. April 2019, 23:06:13
Dein
Jobcenter wird Dir dann diese 1.008,00 Euro als Einkommen anrechnen ...
Dumm gelaufen.
Quatsch. Glaub nicht alles, was Du liest...
Ich profitiere permanent unmittelbar von Menschenrechtsverletzungen.

Offline agent pandabär

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 47
Re: Freiwillig versichert, aber JC zahlt nur Zuschuss zu KV-Beitrag
« Antwort #14 am: 19. April 2019, 08:46:20 »

Klär ab ob du
freiwillig privat oder
freiwillig gesetzlich
versichert bist.

MfG FN

Ich bin definitiv seit Jahren freiwillig gesetzlich versichert.



Das JC bezuschusst beide Möglichkeiten höchstens bis zum halben Beitrag des Beitrags zur Basisversicherung . Plus Pflegeversicherungsbeitrag
Wenn die Geschäfte schlecht laufen kann man auf Antrag und Nachweis in den gesetzlichen Kven den Beitrag neu berechnen lassen

Nach meiner Kenntnis bist Du doch (jetzt seit Feb. im ALG2-Bezug) bei der Krankenkasse Deiner Wahl versichert und den Beitrag zahlt Dein Jobcenter komplett, nix "Zuschuss", auch für (Ehe-) Frau und Kind(er), siehe SGB V § 5 Absatz (1) Satz 2a:
https://dejure.org/gesetze/SGB_V/5.html


Der eine sagt dies, der andere das. :scratch: Dann werde ich mal JC und KK telefonisch kontaktieren und klären, wie das in meinem Fall gesetzlich geregelt ist.

Zitat von: kalla am 15. April 2019, 23:06:13
Hat Dein Jobcenter-Sachbearbeiter Dich beim "Erstgespräch" nicht darüber aufgeklärt, dass Du jetzt übers Jobcenter pflichtversichert bist?

Nein.

Zitat von: NevAda am 14. April 2019, 11:58:10
Sie ist nicht über Dich familienversichert.

Dann verstehe ich nicht, warum in der Anlage WEP überhaupt so viele Wahlmöglichkeiten geboten werden:

7.1
"Die weitere Person ist oder war zuletzt in der gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung pflicht- oder familienversichert"
"Die weitere Person ist familienversichert und ist künftig pflichtversichert bei"

Vielleicht bin ich auch schwer von Begriff.