Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Tafeln-allgemeine Einkommensgrenze?  (Gelesen 1107 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Atalante

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2405
  • Weg mit den "Agenda 2010-Reformen"!
Tafeln-allgemeine Einkommensgrenze?
« am: 16. Mai 2019, 09:33:29 »
Hallo,

ich frage für eine Bekannte.
Sie ist seit Jahren bei der Tafel "Kundin", sie bezieht eine geringe Rente (Ihr Mann ebenso)
Nun hat man ihr (nachdem eine neue Leitung dieser Tafelstelle ihren Dienst angefangen hat) Knall auf Fall eröffnet, dass sie keinen Anspruch mehr auf die "Lebensmittel" der Tafel habe, weil sie zuviel Einkommen habe.
Könnt ihr mir (und ihr) da ggf . weiterhelfen?
Wir würden gerne wissen, ob es eine Art "allgemeingültige Einkommensgrenze" gibt, die man ggf. irgendwo nachlesen kann oder ob jede Ausgabestelle die Einkommensgrenze so anlegen darf wie sie möchte (was ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen kann). Man sagte ihr nebulös nur etwas von "ist nur für Arme"? :weisnich:

Vielen Dank schonmal im Voraus.

MfG

-_-

Offline Birgit63

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2396
Re: Tafeln-allgemeine Einkommensgrenze?
« Antwort #1 am: 16. Mai 2019, 09:41:06 »
Bei uns muss man seinen Hartz IV-Bescheid oder den Bescheid, dass man Grundsicherung erhält vorzeigen. Ansonsten (als nur weil man ein kleines Einkommen hat) bekommt man nichts von der Tafel.

Offline Anne-Suvi

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 6577
Re: Tafeln-allgemeine Einkommensgrenze?
« Antwort #2 am: 16. Mai 2019, 09:44:00 »
Ich glaube auch, das macht jede Stadt anderes. Die einen haben eine Einkommenshöchstgrenze, die anderen gehen nach Alg2- oder Rentenbescheid oder was es so alles gibt.
Ick wunder mir über jarnüscht mehr.

Offline Atalante

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2405
  • Weg mit den "Agenda 2010-Reformen"!
Re: Tafeln-allgemeine Einkommensgrenze?
« Antwort #3 am: 16. Mai 2019, 09:49:32 »
Danke schonmal, Frage wäre halt, ob es da nicht zumindest einen "Richtwert" (Pfändungsfreigrenze osä?) gibt, die, wenn das Einkommen diese unterschreitet, quasi automatisch dazu führt, dass man "Lebensmittel" der Tafel erhält. (So wie sie es mir schilderte, haben sie zusammen (sie und ihr Mann) sogar weniger zur Verfügung als ein ALGII-Bezieher-Paar, von daher hat es sie schier aus den Schuhen gehauen, dass es plötzlich hieß, sie sei nicht "arm genug".
Wie geschrieben: Sie ist bereits mehrere Jahre "Kundin" dort und mit dem Wechsel der Leitung schmeißt man sie quasi raus.

MfG
-_-

Offline

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1855
Re: Tafeln-allgemeine Einkommensgrenze?
« Antwort #4 am: 16. Mai 2019, 09:53:21 »
Zitat von: Atalante am 16. Mai 2019, 09:49:32
wie sie es mir schilderte, haben sie zusammen (sie und ihr Mann) sogar weniger zur Verfügung als ein ALGII-Bezieher-Paar
Werden denn Leistungen nach dem SGB XII bezogen?

Bei einer Frau ist das wie bei einem Mercedes.
Da kann man mitunter noch einiges Optimieren
*Ralf Richter

Offline Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 34280
Re: Tafeln-allgemeine Einkommensgrenze?
« Antwort #5 am: 16. Mai 2019, 09:54:41 »
Die Richtlinien legen die Tafeln fest. Und wenn dazu der nachgewiesene Sozialleistungsbezug erforderlich ist und die Eheleute sich nicht in einem solchen befinden, hat die bisherige Tafelleitung vielleicht einfach nur ein Auge zugedrückt.
"Wie hast du den Vogel zum Singen gebracht, Momo? Niemand hat das bisher geschafft!" "Ich denke, man muss ihm auch zuhören, wenn er nicht singt!" (M.Ende)

Offline Atalante

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2405
  • Weg mit den "Agenda 2010-Reformen"!
Re: Tafeln-allgemeine Einkommensgrenze?
« Antwort #6 am: 16. Mai 2019, 10:01:11 »
Ah, OK, Danke euch soweit.
Dann versuche ich das mit ihr zu erörtern.

MfG
-_-