Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Mietangebot  (Gelesen 3321 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Mialuise

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 12
Mietangebot
« am: 22. Mai 2019, 09:44:09 »
Hallo!

Ich habe über Ebay-Kleinanzeigen ein passendes WG Zimmer gefunden und könnte sofort dort einziehen..
Weiß jemand, ob es reicht das Mietangebot von Ebay auszudrucken und beim JC vorzulegen?
Alle notwendigen Daten stehen drin, wie groß die gesamte Wohnung ist, wie groß mein Zimmer, die Gesamtmiete von 265€ für mich und Kaution. Oder muss das vom Vermieter direkt sein?
Und geht das überhaupt in Ordnung, dass jeder Mitbewohner als Hauptmieter eingetragen wird?

Ich hatte die Vermietung gefragt, ob man mir nicht eine Mietbescheinigung ausstellen könnte wo alle Daten drinstehen aber mir wurde gesagt ich müsse erst in den Vertrag aufgenommen werden und dann würde ich die Bescheinigung bekommen.
Aber dann würde mir das Amt wohl das Zimmer nicht genehmigen, wenn ich vorher was unterschreibe.
Allerdings bin ich aktuell auch obdachlos. Ich meine da kann ich auch vorher schon unterschreiben, sofern die Kosten angemessen sind.

 :wand:

Online crazy

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 5872
Re: Mietangebot
« Antwort #1 am: 22. Mai 2019, 13:59:56 »
Korrekt. Du brauchst Wohnraum,Du hast was gefunden,Du bist innerhalb der Angemessenheit.
Die ebay Anzeige reicht aus,damit gehst Du hin und beantragst Erstausstattung wenn benötigt und reichst Veränderungsmitteilung ein.

Offline SantanaAbraxas

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 3130
Re: Mietangebot
« Antwort #2 am: 22. Mai 2019, 16:05:37 »
Veränderungsmitteilung und ggfl Antrag auf Erstausstattung mit Einreichen des Mietvertrags.   :smile:

Offline Fettnäpfchen

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 15664
  • Optionskommune
Re: Mietangebot
« Antwort #3 am: 22. Mai 2019, 16:11:08 »
Zitat von: Mialuise am 22. Mai 2019, 09:44:09
Weiß jemand, ob es reicht das Mietangebot von Ebay auszudrucken und beim JC vorzulegen?
Zitat von: Mialuise am 22. Mai 2019, 09:44:09
Allerdings bin ich aktuell auch obdachlos.
von daher brauchst du nicht mal die Zustimmung deines JC. Die Summe von 265 Euro wird kaum über der Angemessenheit für eine Person liegen. Aber besser mal in den http://www.harald-thome.de/oertliche-richtlinien.html nachschauen!
Ansonsten wie schon vorgeschlagen vorgehen. Hier noch die VÄM
und die Erstaussattung > Ab Seite 35
Materialien_zur_Gleichstellungspolitik.pdf
Antrag auf Erstausstattung für die Wohnung einschließlich Haushaltsgeräte

MfG FN
Meine Beiträge beinhalten oder ersetzen keine anwaltliche Beratung oder Tätigkeit.
Für eine verbindliche Rechtsberatung und -vertretung suchen Sie bitte einen Anwalt auf.
Wer das Ziel kennt, kann entscheiden. Wer entscheidet, findet Ruhe. Wer Ruhe findet, ist sicher. Wer sicher ist, kann überlegen. Wer überlegt, kann verbessern. (Konfuzius)

Offline Mialuise

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 12
Re: Mietangebot
« Antwort #4 am: 05. Juli 2019, 11:16:38 »
Hallo, ich melde mich einmal zurück mit einem großen Problem..

Ich bin zum 1.6 in das besagt Wg Zimmer eingezogen ohne mir die Genehmigung einzuholen.
Aufgrund der Obdachlosigkeit musste alles sehr schnell gehen.
Das ganze zog sich nun ewig hin, da immer wieder Unterlagen vom Vermieter gefehlt haben, die ich beim Amt vorlegen musste. Ich bin somit auch seit dem 1.6 im Rückstand mit der Miete.
Eben hatte ich endlich einen Termin und dann kam der Schlag.
Das Wg Zimmer sei zu teuer!! 265€ würde es kosten und 182€ werden nur übernommen. Ich dachte ich höre nicht richtig.
Tatsächlich ist das so richtig seit dem 1.3. neue Regelung.

Jetzt wird geprüft, ob doch die vollen Kosten übernommen werden. Für Monat 6 und 7 muss ich aber definitiv die 83€ jeweils selber tragen. Ergibt für mich gar kein Sinn.

Wie soll ich denn auch monatlich selber 83€ dazuzahlen? Das Geld hab ich ja gar nicht!
Vorallem hatte ich gar keine Wahl und das Zimmer war das günstigste was ich kriegen konnte. Mal abgesehen davon, dass ich nichts anderes bekommen habe.

Wie seht ihr das? Hab ich nun Pech? Was soll ich machen? ☹️

Online Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 34719
Re: Mietangebot
« Antwort #5 am: 05. Juli 2019, 11:20:25 »
Das Wg Zimmer sei zu teuer!! 265€ würde es kosten und 182€ werden nur übernommen. Ich dachte ich höre nicht richtig.
Tatsächlich ist das so richtig seit dem 1.3. neue Regelung.

Welche neue Regelung?
"Wie hast du den Vogel zum Singen gebracht, Momo? Niemand hat das bisher geschafft!" "Ich denke, man muss ihm auch zuhören, wenn er nicht singt!" (M.Ende)

Online Wuff

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 931
Re: Mietangebot
« Antwort #6 am: 05. Juli 2019, 11:23:38 »
Eine solche Regelung existiert nicht. Dir steht die Miete für 1 Person zu, egal wie viele Menschen in der WG wohnen, dir stehen die an deinem Wohnort für 1 Person geltende KdU Höhe zu.

Offline NevAda

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 8834
Re: Mietangebot
« Antwort #7 am: 05. Juli 2019, 11:34:22 »
Zitat von: Mialuise am 05. Juli 2019, 11:16:38
Das Wg Zimmer sei zu teuer!! 265€ würde es kosten und 182€ werden nur übernommen. Ich dachte ich höre nicht richtig.
Tatsächlich ist das so richtig seit dem 1.3. neue Regelung.

Jetzt wird geprüft, ob doch die vollen Kosten übernommen werden. Für Monat 6 und 7 muss ich aber definitiv die 83€ jeweils selber tragen. Ergibt für mich gar kein Sinn.
Das hast Du alles nur mündlich, stimmt's?
Lass uns nochmal drüber reden, wenn Du was Schriftliches (hier eingestellt) hast.

Kriegst Du den Regelsatz seit dem 01.06.?

Und sonst? Bist Du zufrieden mit dem Zimmer?
Ich profitiere permanent unmittelbar von Menschenrechtsverletzungen.

Online Wuff

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 931
Re: Mietangebot
« Antwort #8 am: 05. Juli 2019, 11:36:15 »
Lol, ich habe mal ein bisschen gegooglet und tatsächlich hat wohl Bremen diese Regelung doch eingeführt

http://bev-bremen.org/2018/04/12/sozialbehoerde-kuerzt-mietgrenze-fuer-wohngemeinschaften/

Ich würde dieser Regelung widersprechen und dagegen gerichtlich vorgehen, wäre ich davon betroffen.

Offline NevAda

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 8834
Re: Mietangebot
« Antwort #9 am: 05. Juli 2019, 11:38:14 »
Bist Du in Bremen?

Edit
Sry, gelesen inzwischen
ja, schriebst Du ja im Januar
Ich profitiere permanent unmittelbar von Menschenrechtsverletzungen.

Offline Mialuise

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 12
Re: Mietangebot
« Antwort #10 am: 05. Juli 2019, 11:48:49 »
Ja seit dem 1.3 ist das tatsächlich so, dass bei WG‘s die Gesamtmiete für 3 Personen (trifft auf und zu) insgesamt 564€ nicht übersteigen darf. Sprich, 182€ für jeden.
Das konnte ich auch auf der offiziellen seit für das Jobcenter in Bremerhaven nachlesen.

Heute haben wir das nur mündlich besprochen, das stimmt. Bin nur doch etwas schockiert darüber. Man findet nämlich kaum noch Wohnungen im angemessenen Satz. Und wieder raus kann ich hier schlecht.
Ich warte nun ab bis ich was schriftlich habe.
Aber mir wurde gesagt, dass ich für 1.6 und 1.7 aufjedenfall die restlichen 82€ jeweils selber zahlen muss. Selbst wenn ab 1.8 die Miete komplett übernommen wird. Das macht dann aber gar kein Sinn und das werde ich aufjedenfall dann anfechten.

Den Regelsatz kriege ich seit dem 1.1.1019
Das Zimmer ist ok. Es sind 15qm und ich habe ein Dach über dem Kopf. Anderen geht es schlechter würde ich sagen!
Aber nein, wirklich glücklich bin ich damit nicht in einer Wg zu wohnen aber ich hatte einfach keine Wahl.

Danke für eure Antworten!

Offline Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 16332
Re: Mietangebot
« Antwort #11 am: 05. Juli 2019, 11:49:43 »
Ich würde dieser Regelung widersprechen und dagegen gerichtlich vorgehen, wäre ich davon betroffen.

Ich auch, wobei der Ausgang völlig offen ist. Die Entscheidung des BSG aus 2008 ist zwischenzeitlich sowohl in Rechtsprechung, als auch Literatur höchst umstritten, da sie nicht selten zu überbordenden Leistungsansprüchen und Ungerechtigkeiten führt.

Es sind 15qm ...

Die MOG für Bremerhaven liegt wohl bei 324 Euro ...
Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

Offline NevAda

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 8834
Re: Mietangebot
« Antwort #12 am: 05. Juli 2019, 11:53:08 »
Wenn Du nicht glücklich bist, such weiter!
Das kann dauern, fang ruhig schon an!!
Ich profitiere permanent unmittelbar von Menschenrechtsverletzungen.

Offline Mialuise

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 12
Re: Mietangebot
« Antwort #13 am: 05. Juli 2019, 11:57:00 »
Wenn Du nicht glücklich bist, such weiter!
Das kann dauern, fang ruhig schon an!!


Das mache ich aufjedenfall!  :ok:

Offline Fettnäpfchen

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 15664
  • Optionskommune
Re: Mietangebot
« Antwort #14 am: 05. Juli 2019, 14:09:27 »
Mialuise

Was steht zur Miete im Vertrag ist das vllt. eine Pauschalmiete?

MfG FN
Meine Beiträge beinhalten oder ersetzen keine anwaltliche Beratung oder Tätigkeit.
Für eine verbindliche Rechtsberatung und -vertretung suchen Sie bitte einen Anwalt auf.
Wer das Ziel kennt, kann entscheiden. Wer entscheidet, findet Ruhe. Wer Ruhe findet, ist sicher. Wer sicher ist, kann überlegen. Wer überlegt, kann verbessern. (Konfuzius)