Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Zahlung Pflegegeld  (Gelesen 649 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline movingman

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 72
Zahlung Pflegegeld
« am: 28. Mai 2019, 10:58:57 »
Hallo Freunde,
 
mm braucht mal wieder eure Hilfe.

Es geht um die Mutter(83) eines Freundes. Sie musste Anfang März mit einem akuten Delir(Durchgangssyndrom), einer Elektrolytentgleisung und einem Harnwegsinfekt ins Krankenhaus.
Dort wurde auf Grund des schlechten Gesundheitszustandes Pflegegeld Pflegegrad 2 beantragt und genehmigt.
Nach 14 Tagen wurde sie entlassen, es ging ihr wieder besser, sie braucht aber immer noch Hilfe für den Alltag.
Da mein Freund schon Rentner ist - und seine Mutter gegenüber Fremden sehr negativ eingestellt ist  :schaem: - übernimmt er die Pflege.
Fährt jeden Tag hin, hilft ihr beim Aufstehen, Anziehen, macht Essen etc., Fulltimejob sozusagen.
Vor zwei Wochen hat er bei der BARMER angerufen, weil seine Mutter noch kein Pflegegeld erhalten hatte - und er nichts von ihrer knappen Rente abhaben will.
Da stellte sich heraus, das bei der Kasse statt des beantragten Pflegegeldes Pflegesachleistungen angekreuzt worden waren, obwohl es im Antrag richtig angekreuzt war.
Das wurde geändert, gezahlt wurde immer noch nicht.

Gestern hat er noch einmal angerufen, da wurde ihm von der Dame aus dem Servicecenter erklärt, die Kasse zahle überhaupt nicht. :wand:
Erst müsse der Gutachter kommen, der dann auf Grund des Gespräches mit seiner Mutter entscheide, wie lange und ob überhaupt Pflegegeld gezahlt wird...
Aus dem Gespräch könne der Gutachter auch sagen, wie lange es seiner Mutter schon besser gehe.  :teuflisch:

Jetzt ist meine Frage: muss mein Freund und seine Mutter das so hinnehmen? Was kann man da machen?

Ich hoffe auf euch! + Lg, mm
Coyotes are pretty tough cookies, so you better watch out for your poodles!
Kojoten sind hart im Nehmen, also passt auf eure Pudel auf!
(Terry Wooten)

Offline Ottokar

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 41134
Re: Zahlung Pflegegeld
« Antwort #1 am: 28. Mai 2019, 11:54:59 »
Zitat von: movingman am 28. Mai 2019, 10:58:57
Dort wurde auf Grund des schlechten Gesundheitszustandes Pflegegeld Pflegegrad 2 beantragt und genehmigt.
Zitat von: movingman am 28. Mai 2019, 10:58:57
Erst müsse der Gutachter kommen, der dann auf Grund des Gespräches mit seiner Mutter entscheide, wie lange und ob überhaupt Pflegegeld gezahlt wird...
Das widerspricht sich.
Wenn der Pflegegrad 2 und Pflegegeld bereits bewilligt wurden, besteht aufgrunddessen auch ein einklagbarer Rechtsanspruch.
Ich würde auf der Basis dieses Bescheides zunächst die Zahlung schriftlich mit Fristsetzung anmahnen. Als Frist würde ich hier 2 Wochen ansetzen, genaues Datum angeben. Außerdem würde ich in der Mahnung androhen, die Zahlung einzuklagen.
Sollte die Kasse die Zahlung nicht vornehmen, stelle beim zuständigen Sozialgericht Antrag auf Erlass einer einstweiligen Anordnung mit dem Inhalt, die Pflegekasse zur vorläufigen Zahlung des bewilligten Pflegegelds zu verurteilen. Der Beschluss des SG ist vollstreckbar.
Meine Beiträge beinhalten oder ersetzen keine anwaltliche Beratung oder Tätigkeit.
Für eine verbindliche Rechtsberatung und -vertretung suchen Sie bitte einen Anwalt auf.


Offline movingman

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 72
Re: Zahlung Pflegegeld
« Antwort #2 am: 28. Mai 2019, 14:55:46 »
Vielen Dank - ich habe die Infos gleich weitergereicht. :sehrgut:

Ich bin auf dem Gebiet überhaupt nicht firm... :schaem:

Lg, mm
Coyotes are pretty tough cookies, so you better watch out for your poodles!
Kojoten sind hart im Nehmen, also passt auf eure Pudel auf!
(Terry Wooten)