Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Verdienst zu wenig direkt Hartz 4 anmelden oder doch ALG I?  (Gelesen 385 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline xattarro

  • neu dabei
  • Beiträge: 1
Hallo,

rein hypothetische Frage.

Wenn man arbeitslos wird und man vorher nur Teilzeit gearbeitet hat und schon weiß, das der Betrag vom ALG I unter dem Existenzminimum liegen wird, könnte man dann direkt Hartz 4 beantragen? (Also sich quasi die Zeit sparen erst ALG I und dann Hartz 4 zu beantragen?)

Vielen dank im vorraus

Online Wuff

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1055
Re: Verdienst zu wenig direkt Hartz 4 anmelden oder doch ALG I?
« Antwort #1 am: 02. Juni 2019, 22:31:40 »
Man muss vorrangige Leistungen immer beantragen und davon abgesehen, kannst du auch beides zeitgleich beantragen, denn vom JC wirst du wegen der Vorrangigkeit sowieso dazu aufgefordert ALG 1 zu beantragen

Online NevAda

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 9709
Re: Verdienst zu wenig direkt Hartz 4 anmelden oder doch ALG I?
« Antwort #2 am: 03. Juni 2019, 10:01:35 »
rein hypothetische Antwort:
Zitat von: xattarro am 02. Juni 2019, 22:27:36
Also sich quasi die Zeit sparen [...]
...denn Zeit ist Geld.
Ich profitiere permanent unmittelbar von Menschenrechtsverletzungen.