Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Rückzahlung von zuviel gezahlten ALGII Geld verhindern  (Gelesen 3077 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online TazD

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 951
Re: Rückzahlung von zuviel gezahlten ALGII Geld verhindern
« Antwort #15 am: 06. Juni 2019, 22:14:39 »
Wie sagte schon mein Zivilrechtsdozent so treffend:

"Jeder hat das Recht, sich selbst zu schaden."

Offline surasti

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 175
Re: Rückzahlung von zuviel gezahlten ALGII Geld verhindern
« Antwort #16 am: 06. Juni 2019, 22:38:30 »
Ist das wieder so ein ich wusste von Anfang an was ich machen werde aber möchte von euch bewundert werden und wenn ihr es nicht so sehr wie ich ist die ganze Welt kacke Thema?

Offline Hartzer_Käse

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 189
Re: Rückzahlung von zuviel gezahlten ALGII Geld verhindern
« Antwort #17 am: 07. Juni 2019, 13:19:32 »
Ist das wieder so ein ich wusste von Anfang an was ich machen werde aber möchte von euch bewundert werden und wenn ihr es nicht so sehr wie ich ist die ganze Welt kacke Thema?

Jawoll, genau das!

*Seht her, wie schön ich auf den Abgrund zu renne. Und ihr seid alle doof, weil ihr es mir ausreden wollt!"

Offline pether

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 51
Re: Rückzahlung von zuviel gezahlten ALGII Geld verhindern
« Antwort #18 am: 07. Juni 2019, 14:34:37 »
Hi,
ist doch OK.
Wenn niemand was produktives für die Zahlungsvermeidung mitteilen kann da Verlangen der Zahlung meiner Meinung nach rechtswidrig ist, ist das auch eine Information.
Mache zusätzlich auch noch einmal Dateneinsicht und schaue was da so vermerkt ist.
Gruss und Danke


Offline Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 34907
Re: Rückzahlung von zuviel gezahlten ALGII Geld verhindern
« Antwort #19 am: 07. Juni 2019, 14:37:25 »
Und ihr seid alle doof, weil ihr es mir ausreden wollt!"

Ich fühle mich gerade eher doof, weil ich von den Beiträgen des TE nicht mal die Hälfte verstehe.  :scratch:
"Wie hast du den Vogel zum Singen gebracht, Momo? Niemand hat das bisher geschafft!" "Ich denke, man muss ihm auch zuhören, wenn er nicht singt!" (M.Ende)

Ein Spiegelbild der Gesellschaft: "Warum sorgen nicht alle anderen mit all ihren Kräften dafür, dass es MIR gut geht?" Schuld sind immer nur die anderen...

Offline Hartzer_Käse

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 189
Re: Rückzahlung von zuviel gezahlten ALGII Geld verhindern
« Antwort #20 am: 07. Juni 2019, 14:50:39 »
Und ihr seid alle doof, weil ihr es mir ausreden wollt!"

Ich fühle mich gerade eher doof, weil ich von den Beiträgen des TE nicht mal die Hälfte verstehe.  :scratch:

Ich habe in Antwort #10 ja mal versucht, es zusammenzufassen, aber danach kamen nur noch Böhmische Dörfer vom TE.

Ich glaube aber unterm Strich ist es nach wie vor: Er hat unberechtigt zu viel Geld bekommen und will es nicht zurückzahlen.

Offline pether

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 51
Re: Rückzahlung von zuviel gezahlten ALGII Geld verhindern
« Antwort #21 am: 08. Juni 2019, 13:21:22 »
Hallo,
sorry wenn ich mich so unverständlich ausdrücke.
Dem SB wird erlaubt Leistungen zu 100% einzustellen. Die Schulung ist aber objektiv schlecht. Schon bei einfacher Grammatik hapert es bei dem.
So werden Leistungen rechtswidrig nicht erbracht. Die Schulung lässt der Vorgesetzte dann durch das Sozialgericht machen statt selbst zu arbeiten.

So wird nach Urteil einfach mal viel später Geld gezahlt mit dem man gar nicht mehr gerechnet hat und quasi untergeht.

Die Trickser wollen zwar mit Mahnbescheid feststellen, ging aber zurück, haben also keinen vollsteckbaren Titel.
Die Abzahlungsvereinbarung läuft jetzt aber bis auf einen Rest aus und ich will mit meinem Schaden aufrechnen.

Mögliche hilfreiche Vorschläge wären:
# Fahrkosten zum Sozialgericht
# Kosten für Geld leihen
# Kosten für geplatzte Lastschrift
# usw.
Oder grundsätzlich das das Jobcenter nicht nach vielen, vielen Monaten ankommen kann Geld zurück haben zu wollen.

Das ziehe ich dann einfach ab und wenn sie dann für 13,50 EUR klagen wollen sollen sie es machen.

Das sollte doch auch andere interessieren oder nicht? Vielleicht habt ihr einen Link?

Gruss

Offline Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 16516
Re: Rückzahlung von zuviel gezahlten ALGII Geld verhindern
« Antwort #22 am: 08. Juni 2019, 13:35:44 »
Vielleicht habt ihr einen Link?

Abba  sicha: § 50  SGB X

Deine nutzlose Polemik interessiert dabei nicht ...
Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

Offline pether

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 51
Re: Rückzahlung von zuviel gezahlten ALGII Geld verhindern
« Antwort #23 am: 08. Juni 2019, 13:59:42 »
Hallo,
vielen Dank, gibt es vielleicht noch eine "praktische" Liste wo man einfach abhaken kann was man aufrechnen könnte?
Dann würde ich das abziehen und das Gericht würde das dann prüfen wenn die klagen?
Oder kann ich auch negative Festellungsklage machen wenn die sich wegen 150 EUR nicht rühren?
Gruss und wirklich Danke

Offline Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 16516
Re: Rückzahlung von zuviel gezahlten ALGII Geld verhindern
« Antwort #24 am: 08. Juni 2019, 14:03:45 »
Du bist hier nicht bei "Wünsch dir was".

Zu Unrecht erbrachte Leistungen sind zu erstatten. PUNKT! Da gibt es nichts "aufzurechnen".
Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

Offline pether

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 51
Re: Rückzahlung von zuviel gezahlten ALGII Geld verhindern
« Antwort #25 am: 08. Juni 2019, 14:07:05 »
Zu Unrecht erbrachte Leistungen sind zu erstatten. PUNKT! Da gibt es nichts "aufzurechnen".

Ich bin kein Jurist, aber mein Rechtsgefühl sagt mir:

Aus Unfähigkeit oder anderen Gründen (sogar durch Gericht festgestellt) zugefügter Schaden ist zu erstatten!

Oder war oder ist das anders?

Gruss

Offline Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 16516
Re: Rückzahlung von zuviel gezahlten ALGII Geld verhindern
« Antwort #26 am: 08. Juni 2019, 14:12:57 »
Welcher Schaden ist dir entstanden, wenn du zu Unrecht Leistungen erhalten hast???

Werde jetzt Zahlungen einstellen und dann schauen wir mal was passiert.

Welche Zahlungen? Aus welchem Rechtsgrund?

Offensichtlich hast du die zu Unrecht erhaltenen Leistungen nicht bestritten. Jetzt ist dir eingefallen, dich irgendwie um deine Ersattungspflicht drücken zu wollen. Oder weshalb beantwortest du meine Fragen nicht?
Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

Offline CCR

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1069
  • vorauseilenden Gehorsam
Re: Rückzahlung von zuviel gezahlten ALGII Geld verhindern
« Antwort #27 am: 08. Juni 2019, 14:37:06 »
Hallo,

Drei rechtswidrige Verwaltungsakte, ein rechtswidriger Widerspruchsbescheid hintereinander
Dann Sozialgericht hat gesagt rechtswidrig ist der Widerspruchsbescheid

Am Ende weil Sozialgericht hat gesagt alles rechtswidrig und Anspruch hat bestanden. Dann wurde gezahlt.
Da hatten die wohl keinen Bock mehr da nochmal rechtswidrigen Bescheid zu machen. Wohl auch weil ich mich massiv an verschieden Stellen beschwert haben wieso die nix gebacken kriegen und wohl lange Weile haben.

Was kann man mindestens aufrechnen oder anderes.

Stelle nächsten Monat Rückzahlung ein, sollen halt klagen, ist ja wohl zivilrechtlich.


Gruss




Die Rache wird nach hinten los gehen denn Fehler dürfen nur Behörden machen keine Kunden.
Das Schicksal des Menschen ist der Mensch.
Bertolt Brecht Zitat

Offline Deadpool

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 268
Re: Rückzahlung von zuviel gezahlten ALGII Geld verhindern
« Antwort #28 am: 08. Juni 2019, 15:47:16 »
Der TE meint anscheinend, er habe einen zivilrechtlichen Schadensersatzanspruch gegen das JC, welches er gegen die bestehenden öffentlich-rechtlichen Erstattungsansprüche des JC aufrechnen kann.

Wird wohl nicht funktionieren. Während die Erstattungsbescheide des JC einen (vollstreckbaren) Titel darstellen, müsste der TE seinen Titel über eine Schadensersatzklage erstmal erstreiten. Ansonsten ist nämlich sein Verlangen nur das Fußaufstampfen eines trotzigen Kindes.

Allerdings kann es auch was ganz anderes sein. Denn die Beiträge des TE sind alles, aber nicht verständlich.

Z. B. "Schulung". Hä? Was für eine Schulung soll das JC dem Sozialgericht überlassen? An einem Gericht finden äußerst selten (öffentliche) Schulungen (für Dritte) statt.
Das versteht doch kein Mensch.

Online TazD

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 951
Re: Rückzahlung von zuviel gezahlten ALGII Geld verhindern
« Antwort #29 am: 08. Juni 2019, 16:42:53 »
Da ist doch bestimmt wieder der Amtmann schuld.  :zwinker: