hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: Habe ich einen Anspruch auf die Nachzahlung?  (Gelesen 746 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Mia2805

  • neu dabei
  • Beiträge: 1
Habe ich einen Anspruch auf die Nachzahlung?
« am: 06. Juni 2019, 18:42:08 »
Hallo in die Runde,

Kurz zu meiner Person: Ich bin 30 Jahre alt und habe gerade mein Abitur über den 2. Bildungsweg nachgeholt und werde im Oktober studieren.

In den drei Jahren in denen ich das Abitur nachgeholt habe, habe ich zusätzlich zum Schüler-Bafög noch ca. 200€ vom Jobcenter monatlich bekommen.
In den ersten 2 Jahren gab es diesbezüglich auch nie Probleme. Nun war es jedoch so, dass meine Weiterbewilligungsanträge (einen im Dezember und den anderen Januar/Februar abgeschickt) angeblich nie beim Jobcenter angekommen sind. Der dritte wurde dann endlich bearbeitet, jedoch war da schon März. Zwar habe ich jetzt endlich eine Nachzahlung bekommen von März - Juni, aber fehlt mir trotzdem die Nachzahlung von Januar + Februar.
Dadurch haben sich knapp 400€ Mietschulden angehäuft und Schulden bei der Krankenkasse (die auch vom Jobcenter bezahlt wird).
Ich habe dies meinem Sachbearbeiter schon mitgeteilt, aber darauf wurde gar nicht reagiert.

Jetzt ist meine Frage ob ich überhaupt Anspruch auf das Geld von Januar und Februar habe und wenn ja wie ich weiter vorgehen sollte?
Leider habe ich keine Beweise, dass ich die Anträge schon vorher abgeschickt habe und ich bin etwas überfragt, da ich beim Jobcenter nur auf Taube Ohren stoße.

Offline coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 55070
Re: Habe ich einen Anspruch auf die Nachzahlung?
« Antwort #1 am: 06. Juni 2019, 18:52:15 »
Dazu müsstest Du den ersten bzw. 2. "verschwunden" Antrag nachweisen können???
vll. "findet" den ja der öffentlich zuständige Datenschutzbeauftragte (nicht der vom JC)?
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline blaumeise

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1944
Re: Habe ich einen Anspruch auf die Nachzahlung?
« Antwort #2 am: 06. Juni 2019, 19:20:17 »
Wenn du keinen Beleg hast, dass die Anträge im JC eingegangen sind, dann würde ich an deiner Stelle umgehend Akteneinsicht beantragen und mit einem Beistand hingehen. Die Blätter in deinem Ordner müssen meines Wissens durchnummeriert sein. Da kannst du nachsehen, ob wirklich nichts von diesen Unterlagen drin ist. Du kannst auch Kopien machen oder mit dem Handy/der Camera Unterlagen abfotografieren. Auch in deine elektronische Akte darfst du einsehen und prüfen, ob wirklich keine Notiz drinsteht bezüglich deiner Anträge.

Offline coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 55070
Re: Habe ich einen Anspruch auf die Nachzahlung?
« Antwort #3 am: 06. Juni 2019, 19:23:23 »
Ich würde mal raten, daß das JC sich eher weniger Schwachheiten erlaubt, wenn es schon den Datenschutzbeauftragten an der Backe hat.
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline blaumeise

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1944
Re: Habe ich einen Anspruch auf die Nachzahlung?
« Antwort #4 am: 06. Juni 2019, 19:32:26 »
Der Punkt ist aber, dass es Sache des Antragstellers ist zu beweisen, dass seine Anträge im Jobcenter eingegangen sind, wenn das JC behauptet, es ist nichts angekommen. Daran kann auch der Datenschutzbeauftragte nichts ändern.

Deshalb ja immer wieder der Hinweis, alles nur nachweislich schriftlich einzureichen.