Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Steuererklärung bei Leistungsbezug SGB II und SGB III  (Gelesen 480 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline gloegg

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 487
Steuererklärung bei Leistungsbezug SGB II und SGB III
« am: 10. Juni 2019, 18:45:36 »
Liebe Forumsmitglieder,

im vergangenen Jahr habe ich ausschließlich Leistungen nach dem SGB II (ALG II) und SGB III (ALG I) bezogen, ansonsten hatte ich keine weiteren Einkünfte.

Bin ich verpflichtet, eine Steuererklärung abzugeben?

Offline coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 54472
Re: Steuererklärung bei Leistungsbezug SGB II und SGB III
« Antwort #1 am: 10. Juni 2019, 18:53:44 »
Wer will das?
Steuerrechtlich m.W. schon mal nicht.
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline NevAda

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 8674
Re: Steuererklärung bei Leistungsbezug SGB II und SGB III
« Antwort #2 am: 10. Juni 2019, 19:51:33 »
Doch, meine schon. Lohnersatzleistungen von mehr als x erfordern eine.

https://taxfix.de/steuertipps/wer-muss-eine-steuererklaerung-machen/

Zitat
Wenn du mehr als 410 Euro pro Jahr dieser Lohnersatzleistungen erhalten hast, musst du eine Steuererklärung abgeben.
Ich profitiere permanent unmittelbar von Menschenrechtsverletzungen.

Offline Harald53

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 86
Re: Steuererklärung bei Leistungsbezug SGB II und SGB III
« Antwort #3 am: 10. Juni 2019, 20:10:17 »
Also wenn du das ganze Jahr nur SGB II Leistungen bezogen hast dann brauchst du keine Steuererklärung abgeben.
Ich habe bisher trotzdem immer eine abgegeben.
Diese Jahr hatte man dann extra im Bescheid vermerkt, dass wenn sich bei mir nichts ändert ich zukünftig keine Steuererklärung mehr einreichen muss.

Aber ich mach es lieber trotzdem, ist ja auch kein Aufwand, dauert ja max. 5 min über das elsterportal.

Offline Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 34521
Re: Steuererklärung bei Leistungsbezug SGB II und SGB III
« Antwort #4 am: 11. Juni 2019, 09:15:26 »
im vergangenen Jahr habe ich ausschließlich Leistungen nach dem SGB II (ALG II) und SGB III (ALG I) bezogen, ansonsten hatte ich keine weiteren Einkünfte.

Bin ich verpflichtet, eine Steuererklärung abzugeben?

Ja, bist du durch den AGLI-Bezug SGB3), da dieser dem Proggressionsvorbehalt unterliegt. Die Angabe der erhaltenen Leistung ALGII ist allerdings nicht erforderlich, weil Sozialleistungen NICHT in die Steuererklärung gehören.

Du musst diese Steuererklärung aber nicht schon in diesem Jahr machen.
"Wie hast du den Vogel zum Singen gebracht, Momo? Niemand hat das bisher geschafft!" "Ich denke, man muss ihm auch zuhören, wenn er nicht singt!" (M.Ende)