Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Ausbildung, Mutterschaftsgeld, Erstattungsanspruch  (Gelesen 293 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Balloon21

  • neu dabei
  • Beiträge: 1
Ausbildung, Mutterschaftsgeld, Erstattungsanspruch
« am: 11. Juni 2019, 09:04:41 »
Hallo,

Ich bin neu in diesem Forum und komme derzeit leider nicht ganz klar.

Ich bin über 20Jahre und in meiner zweiten Ausbildung und leider schwanger geworden. Bin aber kurz über den Termin und seit 27.04.19 in Mutterschutz.
Ich habe schon Mutterschaftsgeld erhalten vom 27.04.19-07.06.19.
Ab den 27.04.19 wurde meine Ausbildung unterbrochen.

Man bekommt ja nur soviel Mutterschaftsgeld wie Ausbildungsvergütung und/oder Zuschuss vom Arbeitgeber.

Mein Mann und ich sind in einer Bedarfsgemeinschaft. Derzeit besucht er Weiterbildungskurse.

Jedenfalls zum Thema.
Ich habe von meiner Krankenkasse einen Brief erhalten, dass der 2.Teil Mutterschaftsgeld nicht ausgezahlt werden kann da dass Jobcenter ein Erstattungsanspruch stellte.

Noch ist das Kind nicht da, aber sobald es da ist sind wir in ein ziemlichen Engpass, da wir Windeln brauchen sowie im Umzug gerade sind.
Ich weiß Mutterschaftsgeld wird angerechnet genauso wie meine Ausbildungsvergütung und der Betrag von beiden ist doch identisch.

Jetzt sitze ich aber auf den trocknen. Da weder Ausbildungsgeld noch Mutterschaftsgeld und Bearbeitung dauert 2-4 Wochen beim Jobcenter...

Ist dies denn so rechtens?
Die Dame am Telefon war ziemlich unfreundlich und meinte, Mutterschaftsgeld wird angerechnet und daher holen die sich was zurück...



Offline Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 34521
Re: Ausbildung, Mutterschaftsgeld, Erstattungsanspruch
« Antwort #1 am: 11. Juni 2019, 09:30:09 »
Ich habe von meiner Krankenkasse einen Brief erhalten, dass der 2.Teil Mutterschaftsgeld nicht ausgezahlt werden kann da dass Jobcenter ein Erstattungsanspruch stellte.

Was heißt "der 2. Teil", der Betrag für die Zeit NACH der Entbindung? Dafür solltet ihr mehr ALGII bekommen.

Und nicht vergessen: Elterngeld muss auch noch beantragt werden.
"Wie hast du den Vogel zum Singen gebracht, Momo? Niemand hat das bisher geschafft!" "Ich denke, man muss ihm auch zuhören, wenn er nicht singt!" (M.Ende)