Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Nebenkostenabrechnung nicht gemeldet  (Gelesen 1263 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Shmendrick

  • neu dabei
  • Beiträge: 6
Nebenkostenabrechnung nicht gemeldet
« am: 11. Juni 2019, 10:09:30 »
Hiho bräuchte mal Dringend Hilfe.

Gleich zu Anfang bitte nicht Verprügeln weiß selber das ich nen Volldepp bin und Strafe muß sein :wand:

Jetzt zum Problem,mein Bewilligungszeitraum lief zum 31.5.19 aus.Den Antrag hatte ich Ende April dann losgeschickt(einschreiben etc)mir wurde dann Post zugeschickt wo die Nebenkostenabrechnungen der letzten 3 Jahre nachgefordert wurden inkl Kontoauszüge letzte 3 Monate.

Die hatte ich nicht angegeben! :wand: Fragt mich nicht wieso keine Antwort drauf.

Jetzt kam halt Post das ich noch vom Vermieter ne bestätigung brauche ob Ausgezahlt oder Verrechnet.Die habe ich zum 31.5.19 nachgereicht Per Einschreiben,da mein Vermieter/Gesellschaft sich auch noch mal schön zeit lies,im Endeffekt kam das als Email noch,weil ich druck machte, zum 29.5,dann noch Feiertag am 31. war Jobcenter zu .

Es stand noch drin das ich Guthaben eingezahlt hatte im April,dazu muß ich sagen mir wurde ein Minijob zugesagt für den ich Arbeitskleidung(sollte halt vorlegen,da sie meine Größe etc ja nicht kannten,also wie gekauft durch Arbeitgeber) neu brauchte sammt Fahrtkosten von 100€,dies würde mir aber direkt wieder erstattet werden bei Arbeitsbeginn,war zu Mitte April.Jetzt kam halt die Bombe der Minijob zerschalg sich,da der Bekannte über den ich dort hin gekommen wäre sich 2 Tage vorher mim Chef verzofft hatte(Restaurant Neueröffnung).1 Tag vorher die Info das es abgesagt wird,zu meinem Glück noch nichts gekauft.Hab dann wegen Wochenende das Geld halt wieder Retour eingezahlt und meine Miete 2 Tage Später überwiesen.Hab 1x 340€(vorher abgehoben) und 50€(erspartes) eingezahlt.

Hab denen das auch so Geschrieben,hoffe die erkennen das an,es ist ja auch ersichtlich das nach Eingang Miete rausging.Hab das auch geschrieben das es um Nebenjob ging der sich zerschlug.

Jetzt zum Dicken problem,ich habe bisher keinen Weiterbewilligungsbescheid bekommen auch keine Sperre gar nichts.

Mir wurde eben gesagt das seit 5.6 die Unterlagen beim Sachbearbeiter sind und es bis zu 3 Wochen dauern kann bis bearbeitet.Das halt Super weil ich im Endeffekt kein geld habe.Keine Miete bezahlen kann gar nichts.Auch echt kein Plan habe wirds bewilligt oder nicht muß ich noch was Nachreichen etc.Ich kann halt auch nicht einfach Arbeiten gehen,da ich gesundheitlich Massiv angeschlagen bin.

Hab in nem Extra Brief das mit dem Geld erklärt als Einzahlung und halt meine Schuld eingestanden und eine Ratenzahlung angeboten.

Mir ist Vollkommen Klar das es eine auf den Kopf gibt!!!(zu recht)

Jetzt halt die Frage können die einfach die Leistung ohne Info einstellen?Oder den Weiterbewilligungsantrag zurück stellen?Bisher hies es jeweils nur wenn ich meiner Mitwirkungspflicht nicht Nachkomme dann §66.Finde dazu einfach nichts Online.Gab auch keinen Brief wo ne Einstellung der Zahlung drin stand.



Offline zugchef werner

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2987
Re: Nebenkostenabrechnung nicht gemeldet
« Antwort #1 am: 11. Juni 2019, 16:24:50 »
Zitat von: Shmendrick am 11. Juni 2019, 10:09:30
Jetzt halt die Frage können die einfach die Leistung ohne Info einstellen?
Nein können sie nicht.

Zumindest sollte es einen Bescheid darüber geben.

Um welche Summen/Guthaben geht es hier denn?

Allerdings wird das JC schon etwas Zeit für die Bearbeitung brauchen.
Was auch etwas an dir liegen dürfte.
Hättest du bei einer BK Nachzahlung auch so gehandelt?

Offline Shmendrick

  • neu dabei
  • Beiträge: 6
Re: Nebenkostenabrechnung nicht gemeldet
« Antwort #2 am: 11. Juni 2019, 16:37:36 »
Bei nem geringem betrag wohl Ja,da ich bis mitte letzten jahres noch nen Minijob hatte.Hab schon Nachzahlungen selber gezahlt.

Naja sind schon über 1k€ Gesammt.

Frage wäre halt was hab ich jetzt für Möglichkeiten?gerade der 2te briuef kam so Spät und dann noch der Vermieter der sich zeit lies,ich konnte das gar nciht rechtzeitig abgeben,vor allem nicht so das die Noch Berechnen kännen vor Ende des Monats.

Offline zugchef werner

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2987
Re: Nebenkostenabrechnung nicht gemeldet
« Antwort #3 am: 11. Juni 2019, 16:49:59 »
Zitat von: Shmendrick am 11. Juni 2019, 16:37:36
Hab schon Nachzahlungen selber gezahlt.
Während der Hartz IV Zeit?

Zitat von: Shmendrick am 11. Juni 2019, 16:37:36
Naja sind schon über 1k€ Gesammt.
!000 € Guthaben aus den BK Abrechnungen?

Zitat von: Shmendrick am 11. Juni 2019, 16:37:36
Frage wäre halt was hab ich jetzt für Möglichkeiten?
Abwarten wie das JC Entscheiden wird und mal dort Nachfragen.

Der Vermieter war nicht dazu verpflichtet, dass für ein JC auszufüllen.
Du hast ja sicher immer eine BK Abrechnung erhalten.

Offline Deadpool

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 61
Re: Nebenkostenabrechnung nicht gemeldet
« Antwort #4 am: 11. Juni 2019, 17:09:52 »
Zitat von: Shmendrick am 11. Juni 2019, 10:09:30
Jetzt halt die Frage können die einfach die Leistung ohne Info einstellen?
Nein können sie nicht.

Zumindest sollte es einen Bescheid darüber geben.



Es ist ein WBA. Die Leistungen sind zum 31.5. ausgelaufen. Es gibt keinen Aufhebungsbescheid o. ä., weil es gar keinen Bewilligungsbescheid ab 1.6. gibt.

Ansonsten versteh ich nicht die Hälfte des, Eingangsbeitrags. Wo kommen das Geld für die anscheinend ebenfalls problematische Bargeldeinzahlung auf das Konto her? Dass da ein Minijob gescheitert ist, kann doch eigentlich nicht der Grund sein. Denn der Lohn ist ja sicherlich nicht vor Arbeitsantritt geflossen. Dass das Geld für die Arbeitskleidung erstattet wird, ist doch eher uninteressant für die Frage, wo dieses Geld überhaupt herstammt.


Ich würde jedenfalls, wenn man mir die Herkunft der Bareinzahlungen so erklärt, wie hier geschehen, nicht verstehen. Weil da gar nichts zur Herkunft steht. Nur, wofür es verwendet werden sollte.



Offline zugchef werner

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2987
Re: Nebenkostenabrechnung nicht gemeldet
« Antwort #5 am: 11. Juni 2019, 17:29:20 »
Zitat von: Deadpool am 11. Juni 2019, 17:09:52
problematische Bargeldeinzahlung
Das ist doch nicht das Thema hier und auch egal, wenn man Geld abbucht und später wieder einzahlt. (auch wenn 50 € mehr)

TE hat einen WBA gestellt und darüber muss es einen Bescheid geben.
Leistungen einfach nicht weiter zahlen geht nicht.

Wenn es wirklich um mind. 1000 € geht, kommt vermutlich eh noch mehr vom JC.

Online Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 33628
Re: Nebenkostenabrechnung nicht gemeldet
« Antwort #6 am: 11. Juni 2019, 17:38:20 »
TE hat einen WBA gestellt und darüber muss es einen Bescheid geben.

Den wird es auch nach der Bearbeitung der am 31.05. per Einschreiben eingereichten Unterlagen geben (da darf man ruhig annehmen, dass die Post erst am 3. oder 4. Juni beim Jobcenter war). Immerhin muss das Jobcenter jetzt erstmal klären, was mit den 3 Jahren Nebenkostenabrechnung ist und woher diese Bareinzahlung stammt.
"Wie hast du den Vogel zum Singen gebracht, Momo? Niemand hat das bisher geschafft!" "Ich denke, man muss ihm auch zuhören, wenn er nicht singt!" (M.Ende)

Offline Deadpool

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 61
Re: Nebenkostenabrechnung nicht gemeldet
« Antwort #7 am: 11. Juni 2019, 17:40:25 »
Zitat
.Das ist doch nicht das Thema hier und auch egal, wenn man Geld abbucht und später wieder einzahlt. (auch wenn 50 € mehr)

Aber natürlich ist das (auch) Thema:

Zitat
.Es stand noch drin das ich Guthaben eingezahlt hatte im April,

Wahrscheinlich sogar ein größeres Thema für den WBA als die Betriebskostenabrechnungen. Denn die haben für den Bewilligungsabschnitt an Juni wohl kaum Bedeutung, es sei denn, es gab Guthaben, welches im Mai zur Verfügung stand.

Ansonsten klingt es eher nach "verstecktes Einkommen/Vermögen", welches geprüft wird. Nur das hätte Relevanz für den Zeitraum ab Juni.

Offline zugchef werner

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2987
Re: Nebenkostenabrechnung nicht gemeldet
« Antwort #8 am: 11. Juni 2019, 17:46:51 »
Zitat von: Sheherazade am 11. Juni 2019, 17:38:20
Immerhin muss das Jobcenter jetzt erstmal klären,
Steht in Antwort 1 das JC wird bei der Sachlage etwas Zeit benötigen.

Zitat von: Deadpool am 11. Juni 2019, 17:40:25
Wahrscheinlich sogar ein größeres Thema für den WBA als die Betriebskostenabrechnungen.
Denke ich nicht, laut TE hat er kurz davor das Geld abgehoben und danach eben wieder eingezahlt. (kann man machen wenn Miete bezahlt werden muss)


Offline Shmendrick

  • neu dabei
  • Beiträge: 6
Re: Nebenkostenabrechnung nicht gemeldet
« Antwort #9 am: 11. Juni 2019, 17:53:10 »
Wie geschrieben hatte die Miete zurück gestellt und wollte sie dann am 15 bezahlen da ich dann ja das Geld für Arbeitskleidung und Fahrtkosten direkt wieder zurück hatte,da der Arbeitgeber ja bei Vorlage Quittung das abrechnen kann.Im Endeffekt hätten sie mir die Klamotten gestellt sollte nur selber Kaufen wegen größe etc. auch wegen der Sicherheitsschuhen.

NK Abrechnungen waren ja Dezember jeweils gekommen im Vorjahr also Guthaben Verrechnung im Januar.

Das mit dem Minijob lief halt echt zum Kotzen  :sad:

Wie geschrieben es gab 0 Info oder Irgendwas das es kein WB Bescheid gibt oder Sperre oder Irgendwas.

Offline zugchef werner

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2987
Re: Nebenkostenabrechnung nicht gemeldet
« Antwort #10 am: 11. Juni 2019, 18:04:27 »
Dann teil das beim JC so mit, weswegen die Einzahlung und wovon.
Miete ist wichtig, hätte ich auch so gemacht.

Job`s können auch mal daneben gehen, war eben Pech.

Das JC wird dir schon was dazu Mitteilen, wenn nicht frage eben dort nach.
Das Problem werden die 3 Jahre Guthaben aus den BK Abrechnungen sein.
Keine Ahnung was das JC dazu meinen wird.

Wenn du kein Geld mehr hast dann muss das JC auch erst mal vorläufig bewilligen.
Du hast den WBA im April gestellt, also rechtzeitig vor Ablauf.

Offline Shmendrick

  • neu dabei
  • Beiträge: 6
Re: Nebenkostenabrechnung nicht gemeldet
« Antwort #11 am: 11. Juni 2019, 18:38:49 »
Hab heut Angerufen und ja Nachgefragt,bekam erst mal ne Pampige Antwort das die Sachbearbeiter net zurück Rufen und das ganze seit 5.6 bei der Leistungsabteilung liegt und es bis zu 3 Wochen dauern kann(Eigentlich sind die sehr Fix bei uns)

Mir ist vollkommen klar das ich Scheiße gebaut hab wegen den NK Abrechnungen,aber das einen jetzt das JC richtig in den Dreck reiten kann find ich auch wieder Heavy.

Jetzt der Punkt wenn die Trotz allem hätten einen Vorläufigen bescheid erstellen müssen,was für Möglichkeiten hab ich jetzt?Bis zum 15ten rum komm ich noch um die Kurve,danach wirds Langsam eng.Vor allem muß Miete raus.Werd Morgen noch Versuchen zu ner Beratungsstelle zu gehen.

Offline zugchef werner

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2987
Re: Nebenkostenabrechnung nicht gemeldet
« Antwort #12 am: 12. Juni 2019, 17:19:48 »
Zitat von: Shmendrick am 11. Juni 2019, 18:38:49
Versuchen zu ner Beratungsstelle zu gehen.
Und warste dort?

Wenn es richtig eng wird, dann zum SG damit das JC aufgefordert werden kann, erst mal weiter zu zahlen.

Die Sache mit den Abrechnungen läuft dann ja trotzdem weiter.

Offline Shmendrick

  • neu dabei
  • Beiträge: 6
Re: Nebenkostenabrechnung nicht gemeldet
« Antwort #13 am: 13. Juni 2019, 07:58:55 »
Bisher nicht,mache heute Termin Beratungsstelle.

Fraglich wäre auch wie schnell ist das SG?Wenn der Antrag jetzt eh bei der Leistungsabteilung liegt zur bearbeitung,wäre es eh wohl nur ne Frage der Tage bis Post kommt.Fraglich halt wie Lange das dauert?Oder nerven die jetzt noch mit Irgendwelchen Anfragen?

Kein Plan grad was ich amchen soll,noch bis Wochenende warten?Montag Rabatz amchen wenn keine Post etc da.SG gehen?

Werd mich da beraten lassen.

Offline

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1808
Re: Nebenkostenabrechnung nicht gemeldet
« Antwort #14 am: 13. Juni 2019, 09:15:53 »
Also...
Die zugeflossenen Guthaben aus den BK-Abrechnungen dürfen keinen Einfluss auf deinen WBA 06/2019 haben.
Hier wirst für die Vergangenheit einen Aufhebungs - und Erstattungsbescheid erhalten.
Rechne damit, das zukünftig 30 % deiner Regelleistung aufgerechnet werden.
Weiter wird man wohl ein Bußgeldverfahren einleiten.

Wenn dein Antrag erst seit dem 05.06.2019 dem SB vorliegt, wirst du noch Geduld haben müssen.
Wir reden hier von 6 Werktagen. Eine angemessene Bearbeitungszeit muss den Mitarbeitern auch zugestanden werden.
Bei einer Frau ist das wie bei einem Mercedes.
Da kann man mitunter noch einiges Optimieren
*Ralf Richter