Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Bewiligung von Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhaltes  (Gelesen 706 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline dasus

  • neu dabei
  • Beiträge: 2
Hallo, ich habe seit letztem Jahr ein ziemliches hin und her mit dem Arbeitsamt gehabt. Nun habe ich nach langen Kampf letztes Jahr noch eine vorläufige Bewiligung bekommen. Heute kommt das Antwort schreiben worauf folgendes steht:

Sehr geehrter Herr xy,

auf Ihren Antrag vom 01.07.2018 bewillige ich Ihnen für die Zeit vom 01.07.2018 bis 30.09.2018 folgende Leistungen:

Monatlicher Gesamtbeitrag für Juli 2018 bis August 2018 in höhe von 346,01 Euro
Monatlicher Gesamtbeitrag für September 2018 in Höhe von 0,00 Euro

Xy................... Zeitraum 07/18-08/18               Gesamtbetrag in Euro 364,01



im übrigen wird Ihr Antrag abgelehnt.

Begründung:


Ihr tatsächliches Einkommen wurde bei der Berechnung berücksichtigt.
es begab sich keine Änderung in der Höhe des Leistungsanspruches.

Nun Meine Frage: Muss ich das Geld aus dem letzen Jahr (2x 364,01) zurückzahlen? Bzw. Gilt die Ablehnung nur hinsichtlich des Septembers?

Vielen dank schonmal!

Offline kaykaiser

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 5341
Re: Bewiligung von Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhaltes
« Antwort #1 am: 12. Juni 2019, 22:17:48 »
...im übrigen wird Ihr Antrag abgelehnt.

Da für September der Auszahlungsbetrag auf "0" gestellt wurde, wurden auch nur die von Dir erhaltenen 2 x 346,01€ als anerkannt berücksichtigt.

Muss ich das Geld aus dem letzen Jahr (2x 364,01) zurückzahlen?

Nein.

Gilt die Ablehnung nur hinsichtlich des Septembers?

Definitiv ja! Du brauchst Dir also auch keine Sorgen zu machen. Du musst nichts zurück zahlen.

"Ich habe viel Geld für Alkohol, Weiber und schnelle Autos ausgegeben. Den Rest hab’ ich einfach nur verprasst." - George Best

Ich habe nichts gegen Kritiker. Ich komme aus Ironien, das liegt direkt an der sarkastischen Grenze.

Offline dasus

  • neu dabei
  • Beiträge: 2
Re: Bewiligung von Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhaltes
« Antwort #2 am: 12. Juni 2019, 22:27:52 »
...im übrigen wird Ihr Antrag abgelehnt.

Da für September der Auszahlungsbetrag auf "0" gestellt wurde, wurden auch nur die von Dir erhaltenen 2 x 346,01€ als anerkannt berücksichtigt.

Muss ich das Geld aus dem letzen Jahr (2x 364,01) zurückzahlen?

Nein.

Gilt die Ablehnung nur hinsichtlich des Septembers?

Definitiv ja! Du brauchst Dir also auch keine Sorgen zu machen. Du musst nichts zurück zahlen.


Super! Vielen Dank :-) Eine Sorge weniger!

Offline kaykaiser

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 5341
Re: Bewiligung von Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhaltes
« Antwort #3 am: 12. Juni 2019, 23:12:16 »
@dasus

Als "Neuling" kannst Du es ja noch nicht wissen. Aber Du solltest nur einzelne Passagen kopieren die Du auch beantworten möchtest, sonst haben wir den Server hier bald zugemüllt. Danke.  :grins:
"Ich habe viel Geld für Alkohol, Weiber und schnelle Autos ausgegeben. Den Rest hab’ ich einfach nur verprasst." - George Best

Ich habe nichts gegen Kritiker. Ich komme aus Ironien, das liegt direkt an der sarkastischen Grenze.

Offline coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 53109
Re: Bewiligung von Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhaltes
« Antwort #4 am: 12. Juni 2019, 23:20:59 »
MIR IST HIER VIEL ZU WENIG!
Warum weshalb, was führt zu dem Bescheid??
Lebst Du in einer BG oder bist/warst Du '18 noch U25?
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline kaykaiser

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 5341
Re: Bewiligung von Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhaltes
« Antwort #5 am: 13. Juni 2019, 00:25:32 »
Warum weshalb, was führt zu dem Bescheid??

Steht doch schon oben, coolio:

Monatlicher Gesamtbeitrag für September 2018 in Höhe von 0,00 Euro

Begründung:

Ihr tatsächliches Einkommen wurde bei der Berechnung berücksichtigt.

Somit habe ich verstanden, dass der TE ab September offensichtlich genügend eigenes Einkommen hatte, was er wohl im Juli und August noch nicht hatte. Daher auch nur die Bewilligung dieser beiden vorangegangenen Monate. Danach wird wohl der Aufhebungsbescheid gekommen sein.
"Ich habe viel Geld für Alkohol, Weiber und schnelle Autos ausgegeben. Den Rest hab’ ich einfach nur verprasst." - George Best

Ich habe nichts gegen Kritiker. Ich komme aus Ironien, das liegt direkt an der sarkastischen Grenze.