Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Erstausstattungsbescheid  (Gelesen 2044 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Girokonto

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 35
Erstausstattungsbescheid
« am: 18. Juni 2019, 21:11:09 »
HAllo habe mal eine NAchfrage zum Erstausstattugsbescheid,

laut JC gelten folgende Pauschalen:
"Es gelten folgende Wohnungseinrichtungspauschalen:
Einrichtungspauschale für 1. volljährige Person 950,00 EUR
Einrichtungspauschale für jede weitere volljährige Person 229,00 EUR
Einrichtungspauschale je minderjähriges Kind 289,00 EUR
Die genannten Pauschalen beinhalten die Erstausstattung für das Wohnzimmer, das Schlafzimmer, die Kinderzimmer, das Badezimmer, den Korridor, die Küche, die Bettausstattung und den Hausrat sowie Bügeleisen/Staubsauger.
Ab der 7. Person wird zusätzlich eine Hausratpauschale von 10,00 EUR gewährt.
Für die Beleuchtung gilt pro Raum eine Pauschale von 7,00 EUR.
(3) Für elektrische Haushaltsgeräte gelten folgende Pauschalen:
Elektroherd 205,00 EUR (inkl. Anschlusskosten)
Gasherd 284,00 EUR (inkl. Anschlusskosten)
Kühl-/Gefrierschrank bis 3 Personen (180 Liter) 149,00 EUR
Kühl-/Gefrierschrank ab 4 Personen 200,00 EUR
Waschmaschine 189,00 EUR"


Das habe ich von der Webseite des JC.
Ist damit dann wirklich alles abgedeckt?
Wenn ja ist das ja in Ordnung oder wurde etwas vergessen?

Zu meinem Fall 2 Erwachsene 1 minderjähriges Kind.
Auszahlungsbetrag 1.267 Pauschale + 189Eur Waschmaschine

Uns wurde Geld abgezogen da wir schon eine EInbauküche haben.
Soweit so gut, aber die Wohnung ist zu teuer und zu groß.

Also werd eich jetzt doppelt bestraft zum einen wird mir die Wohnung nicht komplett bezahlt, ist ja durch die EBK teurer und zum anderen bekomme ich keinen Zuschuss für die Küche sowie Herd und Kühlschrank.

Wenn noch jemand Tipps hat vielen Dank.

Online coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 53501
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline Girokonto

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 35
Re: Erstausstattungsbescheid
« Antwort #2 am: 18. Juni 2019, 21:28:27 »
Das hatte ich schon gelesen also ist der BEscheid fehlerhaft.
Wie argumentiert man da am besten dagegen?

Online coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 53501
Re: Erstausstattungsbescheid
« Antwort #3 am: 18. Juni 2019, 21:32:16 »
Hast Du denn mehr, als die Info von der Webseite?
Bescheid?
==> Pauschalen sind zulässig, müssen aber bedarfsdeckend sein.
==> Gegenargument obige Liste , die wird Bundesweit angewandt.
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline Girokonto

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 35
Re: Erstausstattungsbescheid
« Antwort #4 am: 18. Juni 2019, 21:34:40 »
ich scanne den mal ein moment bitte ;)
Und erstmal vielen vielen Dank für deine Hilfe

Offline Lachsangler

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 450
  • In der Ruhe liegt die Kraft
Re: Erstausstattungsbescheid
« Antwort #5 am: 19. Juni 2019, 08:22:20 »
Zitat von: Girokonto am 18. Juni 2019, 21:11:09
Uns wurde Geld abgezogen da wir schon eine EInbauküche haben. Soweit so gut, aber die Wohnung ist zu teuer und zu groß.

Zitat von: Girokonto am 18. Juni 2019, 21:11:09
Also werde ich jetzt doppelt bestraft zum einen wird mir die Wohnung nicht komplett bezahlt, ist ja durch die EBK teurer und zum anderen bekomme ich keinen Zuschuss für die Küche sowie Herd und Kühlschrank.

@ Girokonto

Ohne jetzt den Link zu lesen, was ist an dem Wort "Erstausstattung" nicht zu verstehen?

Wenn du eine Whg. mit Küche hast, ist Kücheneinrichtung keine Erstausstattung mehr!

Wenn du eine Whg. mit EBK anmietest und diese dann über der Angemessenheit liegt, ist die Whg. eben zu teuer, denn das JC berücksichtigt nur den Brutokaltmiete (BKM) - Preis. Wie dieser BKM sich zusammensetzt, ist alleine deine Angelegenheit. Du hättest ja auch eine angemessene Whg. anmieten können!

Das du deshalb "doppelt bestraft" wirst, kann ich nicht erkennen! Möglicherweise wirst du sogar noch eine Kostensenkungsaufforderung erhalten und dir dann nach 6 Monaten nur noch der angemessene Teil der Bruttokaltmiete bezahlt (ggf. sogar jetzt schon), also auch keine event. Nachzahlungen bei Neben- und Heizkosten.
„Wie Du kommst gegangen, so Du wirst empfangen“.
J.W. von Goethe.

Offline crazy

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 5612
Re: Erstausstattungsbescheid
« Antwort #6 am: 19. Juni 2019, 08:32:49 »
...und es heißt Erstausstattung. Nur das Notwendigste was nicht vorhanden ist. 2 Erwachsene und ein Kind sind ja nicht nackt und haben bislang draußen unter der Brücke genächtigt.
Küchenpauschale würde reichen für Spüle und ein Schrank fürs Geschirr- Herd und Kühlschrank ja extra. Ihr habt komplette Kücheneinrichtung,also was wollt ihr? Solltet ihr die nächsten Jahre es nicht schaffen euch selbst zu versorgen würde bei Umzug sogar dann Küche wenn dann nicht vorhanden ,gezahlt werden.
Zudem sind im Regelsatz auch Gelder vorhesehen die man ansparen kann für defektes oder kleine Extrawünsche

Offline Birgit63

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2381
Re: Erstausstattungsbescheid
« Antwort #7 am: 19. Juni 2019, 10:22:11 »
Diese Pauschalen betreffen wie schon geschrieben "Erstausstattung". Wenn du durch den Umzug neue Möbel brauchst, ist das keine Erstausstattung mehr. Das einzige was vom JC übernommen wird, sind bei einer Küche evtl. eine neue Arbeitsplatte, wenn die alte nicht mehr passt. Ihr habt doch sicherlich schon Hausrat, wie Waschmaschine, Herd, Kühlschrank etc. gehabt.

Offline Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 33844
Re: Erstausstattungsbescheid
« Antwort #8 am: 19. Juni 2019, 10:28:42 »
Nein, hatten sie nicht, sie kamen aus dem Ausland (anderer Thread).
"Wie hast du den Vogel zum Singen gebracht, Momo? Niemand hat das bisher geschafft!" "Ich denke, man muss ihm auch zuhören, wenn er nicht singt!" (M.Ende)

Offline NevAda

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 8088
  • Nur Nichtstun bringt nichts.
Re: Erstausstattungsbescheid
« Antwort #9 am: 19. Juni 2019, 12:17:37 »
Ja, es steht allen zu, das will ich gar niemandem absprechen.

Aber: Merkt Ihr eigentlich, in was für einem Luxus wir hier leben??? Kennt jemand noch ein Land, in dem es so etwas gibt????

Offline Birgit63

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2381
Re: Erstausstattungsbescheid
« Antwort #10 am: 19. Juni 2019, 12:43:32 »
Ja, aber leider sehen das viele Hartz IV Empfänger nicht. Sie sehen nur die "Schikanen" denen sie ausgesetzt sind. Dass man für sein Geld auch was leisten (z. B. Termine wahrnehmen, Maßnahmen besuchen, Bewerbungen schreiben etc.) muss, dass sehen viele (um Gottes Willen nicht alle) nicht ein.

Offline Fettnäpfchen

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 15439
  • Optionskommune
Re: Erstausstattungsbescheid
« Antwort #11 am: 19. Juni 2019, 17:08:55 »
Girokonto

Zitat von: Girokonto am 18. Juni 2019, 21:11:09
Uns wurde Geld abgezogen da wir schon eine EInbauküche haben.
Soweit so gut, aber die Wohnung ist zu teuer und zu groß.
Wieviel zu groß und teuer und was wäre nach den Kriterien (http://www.harald-thome.de/oertliche-richtlinien.html) angemessen und ist die Einbauküche Teil des Mietvertrages und gehört die nach wie vor dem Besitzer?

Zitat von: Lachsangler am 19. Juni 2019, 08:22:20
ist die Whg. eben zu teuer, denn das JC berücksichtigt nur den Brutokaltmiete (BKM) - Preis.
Nach wie vor gilt die Gesamtangemessenheit und wenn die Whg. zu groß ist dann wird/sollte anteilig bis zur angemessenen Wohnungsgröße berechnet.

MfG FN
Meine Beiträge beinhalten oder ersetzen keine anwaltliche Beratung oder Tätigkeit.
Für eine verbindliche Rechtsberatung und -vertretung suchen Sie bitte einen Anwalt auf.
Wer das Ziel kennt, kann entscheiden. Wer entscheidet, findet Ruhe. Wer Ruhe findet, ist sicher. Wer sicher ist, kann überlegen. Wer überlegt, kann verbessern. (Konfuzius)

Offline Girokonto

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 35
Re: Erstausstattungsbescheid
« Antwort #12 am: 19. Juni 2019, 21:26:58 »
Nein, hatten sie nicht, sie kamen aus dem Ausland (anderer Thread).

Vielen Dank für das Antworten ich konnte den Thread gestern nicht öffnen.

Im Ausland haben wir eine Wohnung zur Verfügung gestellt bekommen welche komplett möbliert war.

Ja, aber leider sehen das viele Hartz IV Empfänger nicht. Sie sehen nur die "Schikanen" denen sie ausgesetzt sind. Dass man für sein Geld auch was leisten (z. B. Termine wahrnehmen, Maßnahmen besuchen, Bewerbungen schreiben etc.) muss, dass sehen viele (um Gottes Willen nicht alle) nicht ein.

Ich sehe hier keine Schikane, wollte ja nur nochmal nachfragen ob dies so rechtens ist.
Wenn dem so ist, dann habe ich damit kein Problem.
Die meißten MA beim JC sind übrigens äußerst nett und hilfsbereit.

Girokonto

Zitat von: Girokonto am 18. Juni 2019, 21:11:09
Uns wurde Geld abgezogen da wir schon eine EInbauküche haben.
Soweit so gut, aber die Wohnung ist zu teuer und zu groß.
Wieviel zu groß und teuer und was wäre nach den Kriterien (http://www.harald-thome.de/oertliche-richtlinien.html) angemessen und ist die Einbauküche Teil des Mietvertrages und gehört die nach wie vor dem Besitzer?

Gezahlt werden 423,85€ Bruttokalt, Wohnung kostet 520€ Rest zahlen wir selbst. 8qm zu groß
Die EBK ist  Teil des Mietvertrages und gehört dem Besitzer und nicht uns.

MfG FN
[/quote]

Danke für deinen konstruktiven Beitrag Fettnäpfchen.  :sehrgut:
« Letzte Änderung: 20. Juni 2019, 09:15:37 von Ottokar »

Online coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 53501
Re: Erstausstattungsbescheid
« Antwort #13 am: 19. Juni 2019, 21:33:03 »
Die qm sind nicht relevant, nur die Kosten.
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline Girokonto

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 35
Re: Erstausstattungsbescheid
« Antwort #14 am: 19. Juni 2019, 21:38:44 »
Die qm sind nicht relevant, nur die Kosten.
Die sind halt knapp 100€ zu hoch.

Hast Du denn mehr, als die Info von der Webseite?
Bescheid?
==> Pauschalen sind zulässig, müssen aber bedarfsdeckend sein.
==> Gegenargument obige Liste , die wird Bundesweit angewandt.

Gibts da nen Gerichtsurteil oder ähnliches, das die Liste Bundesweit angewandt werden kann/darf/muss?

Danke dir :)