Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Selbst gesuchte Arbeitsstelle - zukünftiger Boss will mich nur mit Zuschuss/THCG  (Gelesen 18917 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline AlterGaul

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 857
Was spricht dagegen den Abschluss in Abendschule nachzuholen? So kann man tagsüber arbeiten gehen und abends die Schulbank drücken.
"The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants."
Thomas Jefferson

Offline Fouxie

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1475
Hi Jonas,

Hast Du gar keine Zeugnisse mehr, bzw. welches war Dein letzter Jahrgang, also welche Klasse? Welches war Deine letzte Klasse in welcher Schule? Hauptschule, Realschule, Berufsschule? (Auch in NRW herrscht Berufsschulpflicht ... also allg. Schulpflicht bis Klasse 10)?

Normalerweise braucht man nach so langer Zeit kein Schulzeugnis mehr abzugeben, sondern Arbeitszeugnisse. Aber wenn Du glaubst, es könnte Dir nützen, kannst Du Dich mit dem Anliegen evtl. an die Landesschulbehörde wenden. Allerdings mußt Du Dir schon die Frage gefallen lassen, warum Du Dich nicht zeitnaher an die Schule gewandt hast ... und was es Dir tatsächlich bringt. 

Ich persönlich glaube nicht, dass Du mit Abgangszeugnis bessere Chancen hast. Das zeigt doch nur, dass Du keinen Abschluss geschafft hast und dies auch in den letzten 20 Jahren nicht nachgeholt hast. Wie alt bist Du denn? Wie sieht Dein Lebenslauf aus? Nur kurze Beschäftigungszeiten, lange Alo-Phasen? Wie sind Deine Arbeitszeugnisse? Ich denke, hier lassen sich vielleicht Gründe finden, warum Du es jetzt so schwer hast. Was willst Du denn überhaupt machen?





Gast47390

  • Gast
Was spricht dagegen den Abschluss in Abendschule nachzuholen? So kann man tagsüber arbeiten gehen und abends die Schulbank drücken.

Hallo AlterGaul!

Ich habe versucht mich an der Abendschule zu bewerben. Dort sagte man mir ich bräuchte einen Arbeitsplatz oder zu mindest eine Ausbildungstelle um aufgenommen zu werden. Sonst wäre ich im Vorteil den anderen gegenüber.


Hast Du gar keine Zeugnisse mehr, bzw. welches war Dein letzter Jahrgang, also welche Klasse? Welches war Deine letzte Klasse in welcher Schule? Hauptschule, Realschule, Berufsschule? (Auch in NRW herrscht Berufsschulpflicht ... also allg. Schulpflicht bis Klasse 10)?

Hallo Fouxie!

Nein ich habe keine Zeugnisse mehr.
Letzte Klasse: Gymnasium, NRW, 10. Klasse, sitzen geblieben und nur bis 1. Halbjahr wiederholt.
Welcher Schulabschluss wäre das?

Normalerweise braucht man nach so langer Zeit kein Schulzeugnis mehr abzugeben, sondern Arbeitszeugnisse.
Habe ich keine.

.

.
Ich persönlich glaube nicht, dass Du mit Abgangszeugnis bessere Chancen hast. Das zeigt doch nur, dass Du keinen Abschluss geschafft hast und dies auch in den letzten 20 Jahren nicht nachgeholt hast. Wie alt bist Du denn? Wie sieht Dein Lebenslauf aus? Nur kurze Beschäftigungszeiten, lange Alo-Phasen? Wie sind Deine Arbeitszeugnisse? Ich denke, hier lassen sich vielleicht Gründe finden, warum Du es jetzt so schwer hast. Was willst Du denn überhaupt machen?

Wie soll ich denn den Schulabschluss nachholen, wenn ich keinen Platz an der Abendschule habe?
Alo-Phasen sind insgesamt 8 Jahre. Ich hatte immer mal wieder eine Arbeit für einige Monat oder auch mal für 2 Jahre. Also kurze Arbeitszeiten.
Ich bin 36 Jahre. Eine Ausbildung für einen Beruf habe ich nicht.
Ich würde gerne eine Ausbildung als Mechatroniker, Elektroniker für Betriebstechnik oder Elektroniker für Energie und Gebäudetechnik, Anlagenmechaniker, Tischler oder Landschaftsgärtner in GaLaBau.

Gruß
Jonas

Offline Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 35075
Nein ich habe keine Zeugnisse mehr.
Letzte Klasse: Gymnasium, NRW, 10. Klasse, sitzen geblieben und nur bis 1. Halbjahr wiederholt.
Welcher Schulabschluss wäre das?

Mit viel gutem Willen Hauptschulabschluß 9. Klasse.

Zitat von: Gast47390 am 11. September 2019, 12:23:45
Wie soll ich denn den Schulabschluss nachholen, wenn ich keinen Platz an der Abendschule habe?

Vielleicht einfach mal diese Aussage hinterfragen
Zitat von: Gast47390 am 11. September 2019, 12:23:45
Ich habe versucht mich an der Abendschule zu bewerben. Dort sagte man mir ich bräuchte einen Arbeitsplatz oder zu mindest eine Ausbildungstelle um aufgenommen zu werden. Sonst wäre ich im Vorteil den anderen gegenüber.
Das kann so nicht stimmen ausser du hast dich für das Abendgymnasium anmelden wollen.

Für die Abendrealschule sieht schon anders aus
Zitat
Zugangsvoraussetzung

Die Abendrealschule können Sie besuchen, wenn Sie die Vollzeitschulpflicht erfüllt haben, mindestens 17 Jahre alt sind und berufstätig oder gerinfügig beschäftigt sind oder eine mindestens 6-monatige Berufstätigkeit nachweisen können.

Die Vollzeitschulpflicht haben Sie erreicht, wenn Sie mindestens 10 Jahre zur Schule gegangen sind. Falls Sie ab dem 5. Schuljahr ein Gymnasium besucht haben, reichen bereits 9 Schulbesuchsjahre zur Erfüllung der Vollzeitschulpflicht.
Quelle
"Wie hast du den Vogel zum Singen gebracht, Momo? Niemand hat das bisher geschafft!" "Ich denke, man muss ihm auch zuhören, wenn er nicht singt!" (M.Ende)

Ein Spiegelbild der Gesellschaft: "Warum sorgen nicht alle anderen mit all ihren Kräften dafür, dass es MIR gut geht?" Schuld sind immer nur die anderen...

Offline Fouxie

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1475
Hi Jonas,
 
Zitat
Letzte Klasse: Gymnasium, NRW, 10. Klasse, sitzen geblieben und nur bis 1. Halbjahr wiederholt.

Mit Bestehen der 10. Kl. hättest Du die mittl. Reife (Mittl. Schulabschluss) erreicht, der gleichbedeutend mit einem Realschulabschluss ist. So hast Du keinen ... und keinerlei Nachweis über Deinen Schulbesuch ...
Also, ich würde persönlich zu meiner alten Schule gehen, mein Dilemma schildern und nach eine Bestätigung Deines Schulesuches fordern (Herr X besuchte .... von ...bis (Kl.5 - 10) die Schule ...

Das dürfen sie m.E. nicht verweigern oder Du schreibst die Landesschulbehörde an und beantragst die Bestätigung..

Dadurch wäre dann ersichtlich, dass Du Klasse 9 erfolgreich bestanden. Das entspräche dann einem Hauptschulabschluss.

Dann machst Du Dich auf die Suche nach einem Job und Möglichkeiten die Mittl. Reife extern zu erlangen oder nach Abendschulen ...

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Schulsystem/Schulformen/WBK/index.html

Gast47390

  • Gast
.
.
.
Die Abendrealschule können Sie besuchen, wenn Sie die Vollzeitschulpflicht erfüllt haben, mindestens 17 Jahre alt sind und berufstätig oder gerinfügig beschäftigt sind oder eine mindestens 6-monatige Berufstätigkeit nachweisen können.

Hallo Sheherazade!

Ich versuchte mich vor 20 Jahren gleich nach den Sommerferien auf der Abendrealschule an zu melden.
Arbeit hatte ich damals eine geringfügige Stelle als Aushilfe auf einer Baustelle. Mir sagte man das würde nicht reichen. Die anderen Lernenden hätten alle einen Vollzeit Beruf und ich ohne einen festen Beruf wäre im Vorteil gegenüber den anderen Lernenden, was die Lernzeit betrifft.
Danach bin ich davon ausgegangen, das man nur mit einem Vollzeit Beruf auf die Abendschule kommt.


.
.
.
Dadurch wäre dann ersichtlich, dass Du Klasse 9 erfolgreich bestanden. Das entspräche dann einem Hauptschulabschluss.
:yiepieh:  :clever:  :danke:  :smile:

Das klingt :sehrgut:



Dann machst Du Dich auf die Suche nach einem Job und Möglichkeiten die Mittl. Reife extern zu erlangen oder nach Abendschulen ...

Ja das werde ich, wenn ich die Bescheinigung (oder wie sich das nennt) habe.
Das versuche ich erst mal OHNE Jobcenter.
Nicht das die mir eine Maßnahme unterschieben und ich noch älter werde ohne Ausbildung.

Gruß
Jonas

Offline Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 35075
Ich versuchte mich vor 20 Jahren gleich nach den Sommerferien auf der Abendrealschule an zu melden.
....
.....
Danach bin ich davon ausgegangen, das man nur mit einem Vollzeit Beruf auf die Abendschule kommt.

Das ist jetzt nicht dein Ernst, oder? Du hast dich vor 20 Jahren das erste und letzte Mal nach den Zugangsvoraussetzungen erkundigt bzw. eine Anmeldung versucht?

Welchen Schluß ziehst du jetzt aus diesem eklatanten Fehler für dich? Weiter jammern oder was unternehmen?
"Wie hast du den Vogel zum Singen gebracht, Momo? Niemand hat das bisher geschafft!" "Ich denke, man muss ihm auch zuhören, wenn er nicht singt!" (M.Ende)

Ein Spiegelbild der Gesellschaft: "Warum sorgen nicht alle anderen mit all ihren Kräften dafür, dass es MIR gut geht?" Schuld sind immer nur die anderen...

Gast47390

  • Gast
Welchen Schluß ziehst du jetzt aus diesem eklatanten Fehler für dich? Weiter jammern oder was unternehmen?

Hallo Sheherazade!

Erst die Bescheinigung von der Schule besorgen. Gleichzeitig nach Arbeit für Geld verdienen und Arbeitgeber für Ausbildung suchen. Falls keiner mich haben will, dann mit meinem Minijob an Abendschule einen Platz suchen und weiter nach Ausbildungsplatz suchen.

Gruß
Jonas

Offline NevAda

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 9179
Ich versuchte mich vor 20 Jahren gleich nach den Sommerferien auf der Abendrealschule an zu melden.
....
.....
Danach bin ich davon ausgegangen, das man nur mit einem Vollzeit Beruf auf die Abendschule kommt.

Das ist jetzt nicht dein Ernst, oder? Du hast dich vor 20 Jahren das erste und letzte Mal nach den Zugangsvoraussetzungen erkundigt bzw. eine Anmeldung versucht?

Welchen Schluß ziehst du jetzt aus diesem eklatanten Fehler für dich? Weiter jammern oder was unternehmen?
Zitat von: Gast47390 am 11. September 2019, 12:23:45
Letzte Klasse: Gymnasium, NRW, 10. Klasse, sitzen geblieben und nur bis 1. Halbjahr wiederholt.
Welcher Schulabschluss wäre das?
Manche interessieren sich schon früher dafür, was für einen Abschluss sie haben...
Was schreibst Du als Abschluss in Deine Bewerbungen? Wie hast Du Dich an einer Abendschule beworben?

Oder, um es mit einer anderen Userin zu sagen:
Zitat von: BigMama am 10. September 2019, 18:47:52
Mein Eindruck verstärkt sich immer mehr, dass du diese Person hier kreiert hast, insbesondere nach deinem Beitrag hinsichtlich der Umsatzanzeige der Konten in einem anderen Faden. Der Grund dafür erschließt sich mir jedoch nicht.
Ich profitiere permanent unmittelbar von Menschenrechtsverletzungen.

Offline The Witch

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 647
Zitat von: Gast47390 am 11. September 2019, 12:23:45
Ich würde gerne eine Ausbildung als Mechatroniker, Elektroniker für Betriebstechnik oder Elektroniker für Energie und Gebäudetechnik, Anlagenmechaniker, Tischler oder Landschaftsgärtner in GaLaBau.

Etliche dieser Ausbildungen gibt es als abschlussorientierte Weiterbildung, gemeinhin auch als Umschulung bezeichnet, die über einen Bildungsgutschein gefördert wird. Allerdings wirst du da vorher dein Durchhaltevermögen und deine Eignung nachweisen müssen - dafür wirst du deine Abneigung gegen jedwede "Maßnahmen" überwinden müssen.

Gast47390

  • Gast

Manche interessieren sich schon früher dafür, was für einen Abschluss sie haben...
Was schreibst Du als Abschluss in Deine Bewerbungen? Wie hast Du Dich an einer Abendschule beworben?

Hallo NevAda!

Ich schreibe in Bewerbungen: kein Abschluss. Deshalb habe ich Fouxie doch auch gefragt welcher Schulabschluss das sein könnte. Fouxie sagt Hauptschulabschluss.
An der Abendschule habe ich direkt gesagt ich habe kein Abgangszeugnis oder Abschlusszeugnis.


Etliche dieser Ausbildungen gibt es als abschlussorientierte Weiterbildung, gemeinhin auch als Umschulung bezeichnet, die über einen Bildungsgutschein gefördert wird. Allerdings wirst du da vorher dein Durchhaltevermögen und deine Eignung nachweisen müssen - dafür wirst du deine Abneigung gegen jedwede "Maßnahmen" überwinden müssen.

Hallo The Witch!

Eine Umschulung für mich? Das wäre  :sehrgut:. Ich habe noch keine Ausbildung. Nach einem Bildungsgutschein habe ich auch schon gefragt. Doch mein Sachbearbeiter sagt das wäre nichts für mich, weil ich ja keinen Schulabschluss habe.
Fouxie hat gesagt, das ist ein Hauptschulabschluss. Da hätte ich dann einen Schulabschluss.
Aber was wenn der Schulabschluss nicht auf den Zeugnissen von der Schule steht, die mir die alte Schule ausstellen will?
Geht dann auch eine Umschulung?
Ich habe die Förderung Zukunftsstarter gefunden. Dafür bin ich aber mit 36 schon zu alt.
Kann ich da noch was vom Jobcenter fordern?

Wenn eine Umschulung eine Maßnahme wäre dann wäre das nicht so schlimm wie so manche Maßnahmen von Jobcenter.
Ich meine damit Maßnahmen wie 8 Stunden am PC nach Stellenangeboten suchen oder spazieren gehen als Arbeitsförderung.

Gruß
Jonas

Offline Fouxie

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1475
Zitat
Deshalb habe ich Fouxie doch auch gefragt welcher Schulabschluss das sein könnte. Fouxie sagt Hauptschulabschluss.
Fouxie sagte, das entspräche einem Hauptschulabschluss, nicht, das wäre ein Hauptschulabschluss...

Offline The Witch

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 647
Zitat von: Gast47390 am 12. September 2019, 20:08:54
Ich habe noch keine Ausbildung. Nach einem Bildungsgutschein habe ich auch schon gefragt. Doch mein Sachbearbeiter sagt das wäre nichts für mich, weil ich ja keinen Schulabschluss habe.

Dann hat er schlicht keine Ahnung. In der Tat gibt es für die meisten Ausbildungen und Umschulungen - vor allem im gewerblich-technischen Bereich - überhaupt keine gesetzlichen Grundlagen hinsichtlich eines Schulabschlusses.

Zitat von: Gast47390 am 12. September 2019, 20:08:54
Wenn eine Umschulung eine Maßnahme wäre dann wäre das nicht so schlimm wie so manche Maßnahmen von Jobcenter.
Ich meine damit Maßnahmen wie 8 Stunden am PC nach Stellenangeboten suchen oder spazieren gehen als Arbeitsförderung.

Umschulungen sind in den meisten Fällen Maßnahmen. Du wirst aber vor einer Umschulung meistens eine Maßnahme machen müssen, um dein Durchhaltevermögen unter Beweis zu stellen. Und das kann durchaus eine eher langweilige Maßnahme sein.

Offline coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 55033
@Jonas:
schau Dich mal hier um:
https://kursnet-finden.arbeitsagentur.de/kurs/
suche was passendes für Dich - dann sehen wir weiter.
Das "Durchhaltevermögen" sollte mit einem Psychologischem Gutachten (durchaus üblich) bestätigt werden können.
Der letzte Satz von @Witch beschreibt lediglich den oft geübten Selbstbedienungsladen der SB - ist also das Negativbeispiel (weit abseits vom Auftrag)
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline The Witch

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 647
Das "Durchhaltevermögen" sollte mit einem Psychologischem Gutachten (durchaus üblich) bestätigt werden können.

Sorry, das wird es nicht. Das Gutachten testet die kognitive Eignung für den gewünschten Beruf und die Motivation für die gewünschte Weiterbildung.