Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Mitwirkung ALG1  (Gelesen 1193 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline oliverabc

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 31
Mitwirkung ALG1
« am: 01. Juli 2019, 18:56:13 »
Abend,
obwohl ich alle nötigen Dokumente abgegeben habe, heisst es seitens der AA, ich hätte bis auf den Aufhebungsvertrag nichts abgegeben. Das heisst ich werde diese Woche mit den angeblich fehlenden Dokumenten nochmals persönlich vorsprechen.
Das wäre noch zu verschmerzen aber in einer Aufforderung zur Mitwirkung werden wohl anhand der angeblich fehlenden Dokumente noch einige weitere Nachweise / Stellungnahmungen verlangt.
Diese sind:
- Stellungnahme zur Beendigung des Arbeitsverhältnisses
Habe dafür keinen Vordruck zur Verfügung gestellt bekommen, vielleicht auch mündliche Stellungnahme möglich?

- Nachweis über die Steuerklasse
Reichen dazu nicht die Lohnabrechnungen?

- Bescheinigung über Nebentätigkeit
Auch hier kein Vordruck / irgendwas zum ausfüllen.

- Stellungnahme verspätete Arbeitsuchendmeldung
Dazu die Vorgeschichte zum ALG Antrag: Ich habe im Januar Post vom JC erhalten, dass ich möglicherweise ALG1 beantragen kann. Ich habe dann fristgerecht den Antrag gestellt, der aber ca zwei Monate ruhte, da ich massive psychische / physische Beschwerden hatte, dies aber nicht mitgeteilt habe. Aufgrund der Beschwerden bin ich umgezogen und habe in dem neuen Ort erneut ALG1 beantragt bzw wurde der Antrag vom Februar wieder aufgenommen. Im Mai und Juni habe ich die nötigen Unterlagen eingereicht. Post erhielt ich aber lediglich von der AA vor dem Umzug.
Auch hier liegt weder Vordruck / irgendwas zum ausfüllen aus.

Ich hoffe, das war halbwegs verständlich. Gibt es die Möglichkeit auf das ALG zu verzichten, da ich auch dank der Hilfe hier regulär H4 beziehe?

 

Offline NevAda

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 9180
Re: Mitwirkung ALG1
« Antwort #1 am: 01. Juli 2019, 19:08:27 »
Zitat von: oliverabc am 01. Juli 2019, 18:56:13
Gibt es die Möglichkeit auf das ALG zu verzichten, da ich auch dank der Hilfe hier regulär H4 beziehe?
Nein. Das ALG2 wird gekürzt um Dein ALG1. Dir steht nicht der volle Regelsatz zu, wenn Du ALG1-Ansprüche hast.

Zitat von: oliverabc am 01. Juli 2019, 18:56:13
- Bescheinigung über Nebentätigkeit
Auch hier kein Vordruck / irgendwas zum ausfüllen.
Die gibt es online, kennt Deine AG aber wahrscheinlich sowieso.

Zitat von: oliverabc am 01. Juli 2019, 18:56:13
Nachweis über die Steuerklasse
Reichen dazu nicht die Lohnabrechnungen?
Steht auf Deiner "Elektronischen Lohnsteuerkarte" (die Du auch immer jeder neuen AG vorlegen musst).

Zitat von: oliverabc am 01. Juli 2019, 18:56:13
- Stellungnahme zur Beendigung des Arbeitsverhältnisses
Habe dafür keinen Vordruck zur Verfügung gestellt bekommen, vielleicht auch mündliche Stellungnahme möglich?
Nein! Wie willst Du das jemals nachweisen/-vollziehen können? Schreib das "frei".
Ich profitiere permanent unmittelbar von Menschenrechtsverletzungen.

Offline oliverabc

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 31
Re: Mitwirkung ALG1
« Antwort #2 am: 02. Juli 2019, 09:34:19 »
Zitat von: NevAda am 01. Juli 2019, 19:08:27
Steht auf Deiner "Elektronischen Lohnsteuerkarte" (die Du auch immer jeder neuen AG vorlegen musst).
Ich glaube die habe ich zugesandt bekommen (habe meinen entsprechenden Ordner gerade nicht zur Hand wegen stationärer Behandlung). Bringt es was, sich bei elster.de anzumelden?

Zitat von: oliverabc am 01. Juli 2019, 18:56:13
- Stellungnahme verspätete Arbeitsuchendmeldung
Da hast du leider nichts dazu geschrieben ob private Probleme eine ausreichende Stellungnahme darstellen.

MfG

Offline NevAda

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 9180
Re: Mitwirkung ALG1
« Antwort #3 am: 02. Juli 2019, 09:46:36 »
Die Elektronischen LohnSteuerAbzugsMerkmale (ELStAM) kriegst Du bei Deinem Finanzamt. Einfach hingehen, Perso vorlegen, kriegst Du gleich mit (elster kenne ich nicht).

Zitat von: oliverabc am 01. Juli 2019, 18:56:13
- Stellungnahme verspätete Arbeitsuchendmeldung
Dazu die Vorgeschichte zum ALG Antrag: Ich habe im Januar Post vom JC erhalten, dass ich möglicherweise ALG1 beantragen kann. Ich habe dann fristgerecht den Antrag gestellt, der aber ca zwei Monate ruhte, da ich massive psychische / physische Beschwerden hatte, dies aber nicht mitgeteilt habe. Aufgrund der Beschwerden bin ich umgezogen und habe in dem neuen Ort erneut ALG1 beantragt bzw wurde der Antrag vom Februar wieder aufgenommen. Im Mai und Juni habe ich die nötigen Unterlagen eingereicht. Post erhielt ich aber lediglich von der AA vor dem Umzug.
Auch hier liegt weder Vordruck / irgendwas zum ausfüllen aus.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass das reicht, um keine Sperre zu kriegen. Die Gründe sind eigentlich ziemlich genau definiert. Schreib, was war. Dann wirst Du es sehen. Tut mir leid, mehr weiß ich dazu nicht.
Ich profitiere permanent unmittelbar von Menschenrechtsverletzungen.

Offline SantanaAbraxas

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 3201
Re: Mitwirkung ALG1
« Antwort #4 am: 02. Juli 2019, 10:05:35 »
Zitat von: NevAda am 02. Juli 2019, 09:46:36
elster kenne ich nicht

https://www.elster.de/eportal/infoseite/rechtliches
"ELSTER steht für die ELektronische STeuerERklärung und ermöglicht eine effiziente, zeitgemäße, medienbruchfreie und hochsichere elektronische Übertragung jeglicher Steuerdaten zwischen Bürgern, Steuerberatern, Arbeitgebern, Kommunen, Verbänden, Finanzbehörden und sonstigen Institutionen.
...
Für die Nutzung von ELSTER stellt die Finanzverwaltung Mein Elster und ElsterFormular zur Verfügung...."

Offline oliverabc

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 31
Re: Mitwirkung ALG1
« Antwort #5 am: 02. Juli 2019, 12:40:42 »
Zitat von: NevAda am 01. Juli 2019, 09:46:36
Ich kann mir nicht vorstellen, dass das reicht, um keine Sperre zu kriegen.
Wie wirkt sich eine Sperre auf den Bezug von H4 aus?

Offline

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2026
Re: Mitwirkung ALG1
« Antwort #6 am: 02. Juli 2019, 12:55:26 »
1.) 3 Monate Sanktion gem. § 31 SGB II (Minderung deines Regelbedarfes um 30 %)
2.) § 34 SGB II Ersatzanspruch (Ersatz der erbrachten Geld - und Sachleistungen)
Bei einer Frau ist das wie bei einem Mercedes.
Da kann man mitunter noch einiges Optimieren
*Ralf Richter