hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: Arbeitslosengeld I  (Gelesen 704 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline blaumeise

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2303
Arbeitslosengeld I
« am: 02. Juli 2019, 13:35:34 »
Ich stelle hier eine Frage für eine Freundin, da ich mich mit ALG I überhaupt nicht auskenne. Sie möchte wissen, ob es (immer noch) stimmt, dass "eine Beschäftigung innerhalb der ersten drei Monate der gemeldeten Arbeitslosigkeit dann unzumutbar ist, wenn das Gehalt der neuen Stelle 20 % geringer ist als das der vorherigen Stelle. Das bedeutet, ein Vermittlungsvorschlag der Arbeitsagentur darf in den ersten drei Monaten abgelehnt werden, wenn dadurch eine Gehaltsminderung in Kauf genommen werden muss."

Die Firma muss betriebsbedingt die Anzahl ihrer Mitarbeiter drastisch reduzieren und sie ist leider auch betroffen.

Kennt sich jemand hiermit aus? Danke schon mal.

Online Fouxie

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1581
Re: Arbeitslosengeld I
« Antwort #1 am: 02. Juli 2019, 13:46:38 »
Ja, der § 140 SGB 3 sagt:

Zitat
(3)  Aus  personenbezogenen  Gründen  ist  eine  Beschäftigung  einer  arbeitslosen  Person  insbesondere  nicht  zumutbar,  wenn  das  daraus  erzielbare  Arbeitsentgelt  erheblich  niedriger  ist  als  das  der  Bemessung  des  Arbeitslosengeldes  zugrunde  liegende  Arbeitsentgelt.  In  den  ersten  drei  Monaten  der  Arbeitslosigkeit ist eine Minderung um mehr als 20 Prozent und in den folgenden drei  Monaten  um  mehr  als  30  Prozent  dieses  Arbeitsentgelts  nicht  zumutbar. Vom  siebten  Monat  der  Arbeitslosigkeit  an  ist  einer  arbeitslosen  Person  eine  Beschäftigung nur dann nicht zumutbar, wenn das daraus erzielbare Nettoeinkommen  unter  Berücksichtigung  der  mit  der  Beschäftigung  zusammenhän-genden Aufwendungen niedriger ist als das Arbeitslosengeld

Offline blaumeise

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2303
Re: Arbeitslosengeld I
« Antwort #2 am: 02. Juli 2019, 20:37:38 »
Vielen lieben Dank, Fouxie, auch im Namen meiner Freundin!

Das klingt prima, sie hat sich sehr gefreut und ist erleichtert, dass es (noch) nicht so streng zugeht wie bei ALG II.